Jump to content
xt:Commerce Community Forum

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Earlier
  2. Das ist aber sehr traurig, jährliche Kosten für die Lizenzverlängerung, die nicht ohne sind, und dann kein Paypal-Checkout. xt:commerce wird über kurz oder lang sich mit diesem PayPal-Checkout beschäftigen müssen, da der Rest, soweit ich verstanden habe, von PayPal eingestellt wird. Daher je eher desto besser. Wenn PayPal-Kunden bis zum 1. Juli auf PayPal-Checkout umstellen, werden diesen Kunden ein Jahr lang die "alten" Kosten berechnet. Das macht eine ganze Menge aus. Wer übernimmt in diesem Jahr die Differenz der Kostenerhöhung? Da sich die Kosten für die Lizenz dermaßen erhöht haben, kann man eigentlich erwarten, dass dafür auch etwas getan wird! Liebe Grüße chrispeg
  3. Da XT nicht bei dem "über einen der folgenden Partner" Absatz gelistet ist, habe ich nicht den Eindruck, dass bei XT gerade ein Checkout-Plugin entwickelt wird.
  4. Hallo zusammen! Wünschenswert wäre eine Bereitstellung bis zum 1. Juli. Die Gebühren bleiben für ein Jahr erhalten! LG chrispeg
  5. Hallo! Seit Update des Google Analytics Plugins von 5.2 auf 5.4 werden in Analytics kaum noch Besucher und Transaktionen getrackt. Der Rückgang liegt bei ca. 75% und das Plugin ist damit eigentlich nicht mehr zu gebrauchen, da die Zuordnung von Transaktionen zu Marketing Kanälen nur noch sehr sehr ungenau möglich ist. Hat da jemand einen Hinweis wie wir das wieder hinbekommen?
  6. Hallo zusammen, wir haben bei uns im Shop zwei Versandarten. Eine kostenpflichtige bis 100 EUR und eine kostenlose Lieferung ab 100 EUR. Wenn ein Kunde nun Artikel im Wert von über 100 EUR im Warenkorb hat, werden trotzdem beide Versandarten angezeigt. Bei der kostenpflichtigen Versandart ist in den Einstellungen von 0.0100 bis 100.0000 definiert. Hat jemand vielleicht eine Idee wieso die Versandart trotzdem angezeigt wird? Viele Grüße
  7. Hallo Miteinander, in meinem Multishop werden bei einer Bestellbestätigung im zweiten Shop die Absender (E-mail) ignoriert. Bei einer Bestellung sieht man im Betreff der Bestellbestätigung den richtigen Shopnamen und somit sieht man auch, dass die richtige send_order genommen wurde, aber bis auf die Betreffzeile wird der Rest der send_mail immer von der Vorlage mit der niedrigeren Mail-Template-Id genommen. Ich habe die send_order des ersten Shops kopiert, Absender E-Mail-Adressen geändert, bei der Shopauswahl den ersten Shop gesperrt und in der send_order des ersten Shops natürlich den zweiten Shop gesperrt. Es steht auf Blacklist, im Reiter Berechtigungen ist deshalb auch nichts angehakt. In der Datenbank, in der Tabelle xt_mail_templates stehen die richtigen Adressen, aber wie gesagt, sie werden ignoriert. Cache wurde natürlich mehrmals gelöscht. Dynamischer 301 redirect für Multishops wurde ebenfalls gemacht. Shopversion 6.4.1 Im Forum habe ich schon fleißig gesucht, aber leider nichts gefunden. Hat jemand wohl einen Tipp für mich. Muss bei einem Multishop irgendwo noch eine Zuordnung gemacht werden, die ich überlesen habe? Vielen Dank im Voraus
  8. Dass bei Mastern keine Rabatte angezeigt werden ist normal, die haben ja auch keinen Preis. Wenn der Master auf "rp" eingestellt ist wird die Preis-Range angezeigt, dabei werden Rabatte berücksichtigt. Den zweiten Teil der Frage habe ich nicht verstanden.
  9. keine Header-Zeile ( im Export aber vorhanden ) oder falsches Format Grüße
  10. Hallo, liebe Gemeinde! Aus der Beschreibung für den Import von Produkten geht leider nicht hervor, wie dieser vor sich geht. Habe den Export ausgeführt und bearbeitet. Nun möchte ich die überarbeitete Datei gern wieder importieren. Dabei erhalte ich folgende Fehlermeldung: "No columns" und den "Verweis auf Handbuch" Leider ist in dem Handbuch keine gescheite Erklärung für den Import. Auch im Forum kann ich dazu nichts finden. Weiß jemand, wie das geht? Für Eure hilfreichen Tipps schon mal herzlichen Dank! LG chrispeg
  11. Hallo, danke für die Antwort. Ich habe es mittlerweile gefunden. In der getattributes.php im API Plugin war der Parameter size=100 gesetzt. Ich gehe daher davon aus, dass das den in dem Call angegeben Parameter size überschrieben hat. Ich habe den Wert in der php auf 9999 gesetzt und dann wurden mir auch alle Attribute ausgegeben.
  12. Vielen Dank für die Antworten. Eine For-Schleife würde an dieser Stelle glaube ich nicht gehen, da ich per Synesty "Bausteine" platziere, die dann nach und nach ausgeführt werden. Ich denke der API-Befehl wird dann auch nur einmal ausgeführt. Die Lösung wird es wohl sein, die Artikel zu deaktivieren.
  13. hierzu müsste entweder wie schon vermutet eine deleteArticles Function bereitgestellt werden (können wir für einen Aufwand von 2-3 Stunden in die nächste Api Version integrieren) - oder alternativ statt artikel zu löschen könnte man diese auch über setArticles einfach deaktivieren.
  14. Hallo, mit Synesty habe ich keine Erfahrung, aber wäre es nicht alternativ Möglich eine For Schleife zu basteln, welche für jede ID einzeln die deleteArticle Funktion aufruft? Je nach Artikelmenge wäre das natürlich langsamer als wenn man direkt mehrere Artikel in einem Aufruf löschen könnte. Aber wenn es sich nicht gerade um tausende Artikel handelt und euer Server schnell genug reagiert sollte das noch im Rahmen sein.
  15. Hallo liebes Forum, zunächst kurze Info zum System: xt:Commerce Version 6.1.2 Plugin xt_api Version 6.0.6 Nun das eigentliche Problem: Ich habe eine Liste an Artikeln. Dese sollen in xt:Commerce eingespielt werden. Artikel die nicht auf der Liste stehen, sollen gelöscht werden. Nun bin ich an einem Punkt, wo ich mir eine fertige Liste mit allen zu löschenden Artikel angefertigt habe. Leider kann ich (nach meinem Verständnis) der Funktion "deleteArticle" nur eine ID geben, also wird auch nur ein Artikel gelöscht. Ich arbeite über Synesty, um mir die Daten über einen API Call von xt zu holen, mit meiner Artikelliste aufzubereiten und dann wieder über einen API Call einzuspielen. Ich habe hier also einen Bereich (ein Editor), in dem ich den Call schreiben kann und dieser wird dann einmal ausgeführt. Bei "setArticles" ist das kein Problem, da ich über eine Art For-Schleife innerhalb der Call-Funktion mehrere Produkt-Daten setzen kann. Das gleiche wollte ich mit "deleteArticle" machen, bis mir das Problem aufgefallen ist, mit der einzelnen ID. Ich habe schon probiert, mehrere IDs anzugeben, aber es wurde dann entweder ein Fehler geworfen, oder nur die erste ID gelöscht. Ich würde an dieser Stelle also ein "deleteArticleS" benötigen, das analog mehrere Daten an "deleteArticle" überträgt. Ich möchte allerdings ungern an den PHP Dateien des Plugins rumbasteln und mir anhand von "setArticle/s" eine eigene Funktion bauen. Hier fehlt mir die Kenntnis dazu um es sicher und funktional umzusetzen. Gibt es eventuell eine Lösung mittels "deleteArticle" die ich übersehe? Beste Grüße und schöne Ostern / schönes Wochenende
  16. Hallo zusammen, seitens PayPal gibt es ja einen Nachfolger von PayPal Plus namens PayPal Checkout (https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/upgrade-to-checkout) die eine ganze Reihe weiterer Zahlungsarten integriert. Ist schon absehbar, wann ein Plugin für xt:Commerce verfügbar ist?
  17. Hallo, ich habe Artikel mit Varianten im Shop und die jeweiligen Variantenartikel haben aktuell alle einen Rabatt von 25 %. Wenn man zuerst auf der Seite des Masterartikels ist, ohne bereits eine Variante ausgewählt zu haben, dann wird nicht angezeigt, dass es für den bzw. die Artikel Rabatt gibt. Das erscheint erst wenn man eine Variante auswählt. Die Artikel erscheinen auch gar nicht in der Liste wenn man sich alle Angebote anzeigen lässt.
  18. Hallo zusammen, ich habe dazu leider nichts gefunden. Der Hinweis auf der Rechnung bei steuerfreien innergemeinschaftlichen Lieferungen muss erfolgen. Wie wird das bei xt:commerce realisiert ? (Aktuell Version 6.3.3) - gibt es eine Plausibilität, die man erstellen kann, dass der Hinweis nur im Falle eines Falles eingetragen wird, ohne dass er dauerhaft in der Rechnung steht. Gibt es dazu Einstellungsmöglichkeiten ? Danke
  19. für die leute denen es noch nicht aufgefallen ist es gibt patches für 6.4.0 -> 6.4.1 und dann für 6.4.1 auf 6.4.2 . und es gibt auch nen download für 6.4.2. das problem mit dem rechte maustaste neu laden bei den kategorien wurde auch gelöst und falls wer das selbe problem hat versuche ich hier ne datei anzuhängen. wegen den startseiten slider kann man die dateien aus der aktuellen 6.4.2 nehmen bzw wurde geschrieben "Updates im Backend folgen später." also wirds dann auch per admin demnächst gehen denke ich mal. insgesamt sieht man das xtc sehrwohl die user anfragen/meldungen ernst nimmt aber es fehlt irgendwie so ein statusbalken oder ne öffentliche roadmap oder so irgendwas woran man sich orientieren kann. ich bin mal happy und nun werden die restlichen shops umgestellt edit: 6.4.3 gibts auch -> https://helpdesk.xt-commerce.com/index.php?/Knowledgebase/Article/View/1844/324/patch-643---04042022 class.admin_handler_base.php
  20. Von einer Beschränkung steht zumindest in der API Dokumentation nichts. Andere Funktionen haben aber eine Beschränkung (z.B. getOrders(JSON)). Da kann man dann über die Parameter "start" und "blocksize" durch die Einträge blättern. Also z.B. start = 0 und blocksize = 100 würde dir die ersten 100 Ergebnisse liefern. start = 100, blocksize = 100 dann die nächsten 100. Eventuell wurde das in der Dokumentation für getAttributes(JSON) einfach vergessen. Am besten mal ausprobieren.
  21. Vielen Dank für die Antwort! Ich habe es mittlerweile über unser Schnittstellen-Programm geschafft. Dieses spielt die JSON ein und liefert dann das Ergebnis wieder zurück. Nun habe ich allerdings das Problem, dass mir bei dem Call getAttributes(JSON) die ausgegebene Anzahl der Attribute auf 100 beschränkt wird. In dem Call steht außer den Anmelde-Parametern nur "extNumberRange". Ich habe hier ein wenig herumgespielt, aber es hatte keinerlei Auswirkungen. Ist der Call an sich auf 100 beschränkt?
  22. Ohne dass jetzt auszuprobieren oder nachzusehen, gehe ich davon aus, dass im Plugin doch nur die Länder angezeigt werden, für die im Shop auch eine Lieferung eingestellt ist. Zumindest werden bei mir nur D, EU und europäische Drittländer im Plugin angezeigt. Ich schaue mir das dann aber mal in meiner Konfiguration an. Sollte es anders sein, korrigiere ich das hier.
  23. Gibt es eine Möglichkein die Länderliste zu verkürzen ? Es sind ja nur Inland ( Deutschland ) und EU-Länder mit Mwst und Drittländer ohne Mwst relevant.
  24. Mit der API kommunizierst du in der Regel über ein Skript, z.B. PHP. Über Curl kannst du z.B. dann Anfragen an die API schicken. Das könnte dann z.B. zum löschen eines Produkts in etwa so aussehen (hab ich nicht direkt getestet, sollte aber in etwa hinhauen): // Hier muss dein API Username hin $api_user = "username"; // Hier muss dein API User Passwort hin $api_pass = "pass"; // Hier muss deine Shop URL hin $api_url = "https://YOUR-SHOP.com/index.php?page=xt_api"; // Lösche Produkt mit nummer 123 $products_id = 123; $post_data = array( "function" => "deleteArticle", "paras" => array( "user" => $api_user, "pass" => $api_pass, "products_id" => $products_id, ) ); $post_data_json = json_encode($post_data); $ch = curl_init($api_url); curl_setopt($ch, CURLOPT_POSTFIELDS, $post_data_json); curl_setopt($ch, CURLOPT_CUSTOMREQUEST, "POST"); curl_setopt($ch, CURLOPT_RETURNTRANSFER, true); curl_setopt($ch, CURLOPT_HTTPHEADER, array( 'Content-Type: application/json', 'Content-Length: ' . strlen($post_data_json)) ); $response = curl_exec($ch); var_dump($response);
  25. Hallo Liebes Forum, zunächst kurze Info zum System: xt:Commerce Version 6.1.2 Plugin xt_api Version 6.0.6 Nun mein Problem/meine Frage: Ich bekam die Aufgabe, dieses Plugin Einzurichten, damit später in einem anderen Programm mit den Daten gearbeitet werden kann. Ich hielt mich dabei an die Anleitung von xt:Commerce zu dem Plugin. Ich habe im Schritt " Authentifizierung & Request" folgende Dinge befolgt Einen Benutzer unter Einstellungen > API angelegt Benutzer und Log aktiviert Und nun stehe ich leider schon auf dem Schlauch, denn der Aufruf über http://YOUR-SHOP.com/index.php?page=xt_api (Domain natürlich mit der richtigen ausgetauscht) liefert mir folgenden Output: {"result":false,"message":"invalid JSON"} Ich kenne mich leider mit API Schnittstellen nicht aus, gehe aber stark davon aus, das hier noch ein Zwischenschritt fehlt, da ich noch nirgends angegeben habe, was den überhaupt ausgegeben werden soll. In der Anleitung steht als Beispiel Call zum Beispiel eine kleine JSON Datei. Mein erster Gedanke ist also, das ich diese Datei/diesen Code irgendwo angeben muss, damit er auch ausgeführt wird. Nun steht hier leider nirgends wo. Ich habe schon recherchiert, aber die meisten Forenbeiträge sind immerhin schon an einem Punkt, wo etwas ausgeben wird. Leider bin ich bis dahin noch gar nicht gekommen. In xt:Commerce selbst finde ich nur die Einstellungen zu dem Benutzer und das Log, in dem nichts steht. Meine Frage ist nun also, wo/wie ich der API sage, was genau sie ausführen soll. Über Rückmeldung und Hilfe würde ich mich sehr freuen.
  26. @mjuergens :es gabe vor einigen tagen ein update von 2 plugins und das ging nicht da es in 6.4. einen fehler beim update selbst gibt (wurde mir nachdem ich es gemeldet habe so gesagt) aber es wird gerade an einem patch gearbeitet für 6.4. wo dann das update wieder geht und die neuen plugins auch und 6.4.1 wirds dann auch direkt geben. das aktuelle 6.4.1. wird ja im grunde auch noch nicht im 6.4.0 wirklich wo verlinkt bzw angezeigt als update also denke ich mal das es vielleicht noch nicht ganz fertig ist auch wenn es schon eine datei am server zum downloaden gibt. ich habe mir das 6.4.1. ja auch schon runtergeladen und es war nicht alles was ich schon wusste gefixed (habe nur die dateien verglichen aber nicht installiert) kurz gesagt: ich denke die brauchen noch ne woche oder so also einfach mal abwarten
  1. Load more activity
×
×
  • Create New...