Jump to content
xt:Commerce Community Forum

Satyr999

Members
  • Content Count

    6
  • Joined

  • Last visited

  1. Hallo Matthias, vielen Dank für die schnelle Antwort, werd mir mal die Links anschauen. Gruß Heiko
  2. Hallo, wir haben bei der Versandoption nach Gewicht das Problem, dass einige wenige Produkte so gross sind, dass sie nicht mit der günstigen Variante versendet werden können, obwohl sie vom Gewicht da rein fallen. Sonst, bei allen anderen Produkten funktioniert es aber wunderbar, nur in diesen Einzelfällen nicht. Hat jemand eine Idee, wie man diese Produkte "gesondert" behandeln kann, vor allem, wenn sie mit anderen Produkten im selben Einkaufswagen liegen? Es soll dann natürlich automatisch die teurere Variante gewählt werden. Ich hatte erst so die Idee, im Adminbereich, wo die Produkte verwaltet werden eine extra Option einzurichten mit: ALTER TABLE `xt_products` ADD `no_maxibrief_flag` TINYINT( 1 ) NULL DEFAULT '0' AFTER `products_weight` ; da kann man erst mal ein häckchen setzen, wenn die günstige Versandvariante (2,50€) ausscheiden soll, trotz geringem Gewicht. Die Sprachdatei hab ich noch angepasst, aber dann geht es los: von der Idee her dachte ich, könnte ich im Warenkorb (cart.html) in der Schleife, wo die Produkte aufgelistet werden einfügen: {if $data.no_maxibrief_flag eq '1'}{assign var=nomax value='1' scope='global'}{/if} also wenn auch nur bei einem Produkt das Häckchen gesetzt ist für "kein günstiger Versand) dann setze die variable $nomax auf 1. soweit funktioniert alles. dann wollte ich abfragen, vor allem bei der Auswahl der Versandart: wenn Gesamtgewicht niedrig, dass es für 2,50 € versendet werden würde UND wenn ein Produkt so groß ist, dass der günstige Versand nicht möglich ist (nomax=1) dann setze die Versandkosten von 2,50 auf 4,50 €. Soweit meine Idee, leider scheitert es, die Variable $nomax von cart.html weiterzugeben auf den checkoutprozess (ich dachte, es reicht wenn ich sie auf global setze) und dann weiss ich nicht, wie ich "sauber" den Versandkostenpreis anzupassen habe. Hat jemand eine Idee, wie man das von der Shopsoftware selber her lösen kann oder, wenn meine Mod-Idee ein möglicher Ansatz wär, wie ich das dann umsetzen kann. Schon mal Danke fürs Lesen und Gedanken machen, Gruß Heiko
  3. Hey, vielen Dank für den Hinweis, da ist im Facebook Plugin-Hookpoints ein Zeilenumbruch. Wenn man den weg nimmt, funzt es. Gruß Heiko
  4. Hallo, immer wenn man ein Produkt aufruft, erscheint in der oberen linke Ecke des Bildschirms ein kleines "n" und der gesamte mittige Kontent rutscht um die Pixelhöhe des Zeichens nach unten. Ich habe im Template jede Seite durchgesehen, die mit der product.html zu tun hat, habe aber nix gefunden. Im ausgegebenenen Quellcode sieht das dann so aus: ....</head><body>n<meta content="index,follow" name="robots"/>..... Hat jemand eine Idee? Bin am verzweifeln. Gruß Heiko
  5. Hallo, ist es eigentlich möglich, umgekehrt, der produkt.html eine Variable zukommen zu lassen? diese Seite hat ja keine ID wie eine contentseite. LG Heiko
  6. Hallo, habe noch eine Frage dazu, soweit ich es verstanden habe ist die Vorgehensweise: Content anlegen, Content Block anlegen, in der Index integrieren. Nun möchte ich aber eine Seite mit einer leicht modifizieren Produktauflistung ausgeben lassen, angelehnt an den Code in der Datei: product_listing_v1.html ein solcher Code wird in den Contentseiten nicht unterstützt. Wie binde ich eine neue html Seite im Order xtCore/pages so ein, dass sie über ein Menülink erreichbar ist? MfG Heiko
×
×
  • Create New...