Jump to content
xt:Commerce Community Forum

Jeldrik2

Members
  • Content Count

    24
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Jeldrik2

  1. Bei einem Update des Plugins über die neue Update-Funktion bleiben die Daten erhalten. Leider wurde diese erst mit Version 4.1.10 eingeführt. Ich empfehle in einem Rutsch das Update bis zu 4.2.0 SP1 durchzuführen. Beim Vorgehen an Hand der Update-Anleitungen blieben bei mir die Daten vorhanden. Das Update von 4.0.16 bis 4.1.0 ist jedoch bei mir bereits länger her. Aber das sollte trotzdem alles funktionieren. Wichtig ist in jedem Fall die Updates nach einander und in der richtigen Reihenfolge auszuführen!
  2. Guten Tag, einige unsere Mitarbeiter sollen in Zukunft mehrere Arbeitsplätze parallel nutzen (Büro + Lager). Sind Probleme bekannt, wenn ein Benutzer mehrfach (an verschiedenen PCs) angemeldet ist und von beiden PCs Aktionen ausgeführt werden? Ich habe dazu leider in der Dokumentation keine Aussage gefunden. Ein mehrfacher Login wird technisch nicht unterbunden. Auf den ersten Blick scheint alles zu funktioniert. Aber die Probleme tauchen bekanntlich erst bei komplexerer Nutzung auf. Hat jemand Erfahrung mit einer solchen Nutzung oder gibt es doch eine offizielle Aussage dazu, die ich bloß nicht gefunden habe? Mit freundlichen Grüßen Jeldrik
  3. Hat jemand Erfahrung, ob das Plugin mz_box_hersteller mit xtCommerce 4.2.00 kompatibel ist?
  4. Ich habe ein entsprechendes Plugin schnell selber geschrieben. Leider ist aus lizenzrechtlichen Gründen ein Weiterverkauf mir zu problematisch. Daher nur einige Tipps zur Entwicklung: Die Abfrage und Berechnung eines Sonderpreises muss überschreiben werden. Dazu ist der Hook class.product.php:getSpecialPrice_top hilfreich. Die Implementierung der Funktion im Core sollte durch diesen Hook überschrieben werden. Falls kein gültiger Sonderpreis für den aktuellen Artikel gefunden wird, sollte geprüft wird, ob es sich um einen Slave handelt. Ist dies der Fall sollte geprüft werden, ob für den Master ein Sonderpreis vorhanden ist. Zu beachten ist, dass die Funktion nur aufgerufen wird, wenn das Flag has_speical_price wahr ist. Daher sollte auch diese Implementierung erweitert werden. Hilfreich ist der Hook class.product.php:_getPrice_center. Bei diesem sollte ebenfalls geprüft werden, ob der Flag bereits auf wahr gesetzt ist. Falls nicht und es sich um einen Slave handelt, sollte geprüft werden, sollte er in Abhängigkeit vom Master gesetzt werden. Soweit meine Hilfestellung. Falls die eigenen Kenntnisse nicht ausreichen, um das Plugin auf dieser Basis selbst zu entwickeln, sollte externe Hilfe eingekauft werden.
  5. Ich hätte auch ein gesteigertes Interesse an einem Plugin, dass den Sonderpreis eines Masters auf alle Slaves übernimmt, sofern für diese kein abweichender Sonderpreis gültig ist. Hast du bzw. anders dafür eine Lösung gefunden? Für deine anderen Fragen gibt es Plugins u.a. von it:logistik: http://www.gs-hp.de/shop/de/Plugins-fuer-xt:Commerce-4.0-/-VEYTON/Plugins-zur-Preisfindung.html?x6003f=e989ec1f9dcacecdd39717af336419cf Ich setze das Plugin Hersteller-Kundengruppen-Rabatte ein und bin damit ziemlich zu frieden. Ich empfehle aber das Plugin vorher ausgiebig zu testen und falls der gewünschte Funktionsumfang nicht vollständig abgedeckt wird, dich mit den Leuten von it:logistik in Verbindung zu setzen.
  6. Die gleiche Frage beschäftigt mich auch mit der aktuellen Version (4.1.0). Ich finde ebenfalls nur die Möglichkeit die Angabe als Pflichtfeld abzufragen oder gar nicht abzufragen. Sie als freiwillige Angabe zu definieren, scheint nicht möglich. Aus Datenschutzgründen scheint es problematisch das Geburtsdatum als ein Pflichtfeld abzufragen. Dies dürfte wohl dem Gebot der Datensparsamkeit widersprechen. Eine Möglichkeit dies in ein optionales Feld umzuwandeln wäre gut.
  7. xtCommerce hat die Generierung dieses Links so gestaltet, dass es schwer ist das ausgegebene HTML zu ändern. Dies soll wohl Lizenzverstöße erschweren. Die Entfernung oder Unkenntlichmachung des Copyright Hinweises ist nur bei entsprechender Lizenz erlaubt. Du benötigst mindestens die Copyright Removal-Lizenz für 199€: http://addons.xt-commerce.com/de/Lizenzaenderungen/Copyright-Entfernung.html Alternativ kannst du auch gleich eine Professional+ Lizenz für 399€ erwerben: http://addons.xt-commerce.com/de/Shopsoftware/xt:Commerce-4.0-Professional-Edition.html Den Hinweis ohne eine solche Version zu entfernen oder per CSS unkenntlich zu machen, stellt einen Verstoß gegen die Lizenzbedingungen dar und kann teuer werden. Um - unter Beachtung der Lizenzvereinbarung - die Darstellung zu bearbeiten, kannst du diesen per CSS gestalten. In einer frischen Installation von 4.1 lautet die entsprechende ID #copyright. Allerdings deutet dein Hinweis "Premium Veyton Templates by Musterfirma" darauf hin, dass du nicht das Standard-Template benutzt. Eventuell hat eine abweichende ID für den Block. Du kannst diese leicht mit den Entwicklertools moderner Browser ermitteln. Hole dir im Zweifel professionellen Support, um die Änderung vorzunehmen.
  8. Jeldrik2

    4.1.01

    Mittlerweile wird als neues Release-Datum dieser Monat, spätestens Mai genannt: Quelle: http://www.xt-commerce.com/blog/xtnews/4-1-01-preview-die-vielen-kleinen-dinge.html
  9. Ich habe das kurz mit einer neuen Installation von 4.1 getestet und kann das merkwürdige Verhalten bestätigen: Die Auswahl, welcher Rabatt zutrifft, wird nach Kosten von Warenkorb + Versandart getätigt. Der Rabtt wird jedoch nur auf den Warenkorb berechnet. Ich würde dir empfehlen, dazu eine entsprechende Fehlermeldung anzulegen. Ich selbst benötige diese Funktionalität aktuell nicht produktiv und habe daher nicht die Zeit, eine Fehlermeldung zu betreuen.
  10. Achtung Durch diese Lösung ergibt sich ein Problem bei der Berechnung der MwSt. Dieses Problem tritt nur dann auf, wenn im Shop Artikel mit verschiedenen MwSt-Sätzen angelegt sind. Siehe: http://www.xt-commerce.com/forum/fragen-zur-software/126934-mwst-bei-rabatten-geb-hren-nach-zahlungsart.html Hat jemand eine alternative Lösung für diese Anforderung gefunden?
  11. Konkretisierung Das Problem tritt nur auf, wenn der Rabatt der Zahlungsart technisch als Kosten (Prozent Aufschlag) mit einer negativen Zahlungs Gebühr angelegt ist. Diese Lösung dient als Workaround, damit der Rabatt nicht auf jedes einzelne Produkt sondern auf den gesamten Warenkorb funktioniert. Siehe: http://www.xt-commerce.com/forum/fragen-zur-software/106503-anzeige-des-rabatts-bei-zahlungsart.html Wird der Rabatt wie vorgesehen als Rabatt in Prozent angelegt, tritt das Problem nicht auf. Der Rabatt wird dann jedoch bei jedem Artikel angezeigt und nicht wie sonst als Gebühr / Rabatt der Zahlungsart. Es ist also ein Fehler des Workarounds. Von daher sollte an dieser Stelle angesetzt werden.
  12. Guten Tag, mir stellt sich gerade die Frage, wie die MwSt bei Rabatten / Gebühren auf eine bestimmte Zahlungsart zu berechnen ist. Soweit ich informiert bin, gilt hierfür die gleiche Regelung wie für die Versandkosten. Dass heißt der MwSt-Satz richtet sich nach den Produkten im Warenkorb. Wie lässt sich das technisch umsetzen? Für die Versandkosten gibt es das Plugin xt_flextax_shipping: https://xtcommerce.atlassian.net/wiki/display/MANUAL/xt_flextax_shipping Gibt es eine vergleichbare Lösung auch für Rabatte / Gebühren auf Zahlungsarten? Mit freundlichen Grüßen Jeldrik
  13. Wir haben gemeinsam mit it:logistik eine Lösung dafür über das Plugin Hersteller-Kundengruppen-Rabatt (mnf_groupdiscount ) realisiert. Dies lässt uns zusätzlich die Flexibilität für einzelne Hersteller höhere oder niedrigere Rabatte festzulegen. Informationen zum Plugin: http://www.gs-hp.de/shop/de/hersteller-kundengruppen-rabatte-plugin-fuer-xt:commerce-4-und-veyton.html
  14. Hat sich sonst noch niemand mit dem Thema beschäftigt? Ich halte auch eine Versionierung der produktiven Version für sehr sinnvoll. Insbesondere mit Hinblick auf das Template, dass zumindest bei uns regelmäßigen Anpassungen unterliegt. Außerdem sind so Updates vom Core und Plugins nachvollziehbar. Viel mächtiger wäre es natürlich noch, wenn Änderungen der Konfiguration ebenfalls erfasst werden. Ich überlege aktuell per Plugin zumindest einen Export der Konfiguration in eine Textdatei, die dann in die Versionsverwaltung einbezogen werden kann, zu realisieren. Zumindest für den Core dürfte dies einfach sein. Auch für die gängigen Plugins. Natürlich wäre es dafür notwendig genauer abzugrenzen, wo Konfiguration anfängt und wo normale Bedienung aufhört. Es ist wohl klar, dass z.B. die URL des Shops in den Bereich Konfiguration fällt, die Artikel jedoch nicht. Eine Grauzone sehe ich z.B. bei Versandarten und Kundengruppen. Bestehen auf Seiten von xtCommerce bereits Überlegungen ähnlich wie bei Drupal 8 die Konfiguration in Text-Dateien auszulagern oder andersweitig einer Versionsverwaltung zugänglich zu machen? Gibt es von anderen Leuten Interesse sich an der Entwicklung eines entsprechenden Plugin zu beteiligen?
  15. Guten Tag, in unserem Shop nutzen wir die Funktion Sonderpreise, um zeitlich beschränkte Rabatte auf einzelne Artikel zu geben. Zusätzlich wollen wir nun pauschale Rabatte für einzelne Kundengruppen (xt_customersdiscount) einführen. Gibt es eine Möglichkeit eines von beiden Modulen so zu konfigurieren, dass Artikel, die einen Sonderpreis haben, nicht weiter rabattiert werden? Mit freundlichen Grüßen Jeldrik Hanschke
  16. Hallo, Versionierung von Dateien mittels einer Versionsverwaltung wie git ist ja mittlerweile weitgehend standard. Einstellungen werden häufig nicht mitversioniert, da diese nur in der Datenbank vorliegen. Leider gehen dadurch viele Vorteile einer Versionsverwaltung verloren. Ein Ausrollen von Änderungen aus der Entwicklungs- zur produktiven Umgebung erfordert händische Übernahme von geänderten Einstellungen, ein Rückkehren zu einer alten Version ist nur schwer möglich etc. Ihr wisst wahrscheinlich wovon ich rede. Es gibt ja einige Ansätze, um dieses Problem zu beheben und auch die Einstellungen zu versionieren. Wie geht ihr mit der Thematik bei eurem xtCommerce-Shop um? Nutzt ihr überhaupt ein Versionverwaltungssystem wie git? Erfasst ihr damit auch die in der Datenbank gespeicherten Einstellungen? Wenn ja, wie? Viele Grüße jeldrik
  17. Ups, ich habe mich beim Schreiben des Beitrags vertan. Mir ging es um die Zahlungsarten und nicht um die Versandkosten. Die Versandkosten-Codes lassen sich tatsächlch leicht per Hand aussagekräftig gestalten. Die Zahlungsarten-Codes sind jedoch an die Plugin-Namen gebunden oder? P.S.: Habe die Ausgangsfrage dementsprechend angepasst.
  18. Guten Tag, gibt es eine Möglichkeit die Zahlungsart-Namen statt -Codes in der Bestellübersicht (sowohl Liste als auch Detailansicht) anzuzeigen? Diese doch sehr technischen Bezeichnungen, die sich aus den Pluginnamen ergeben, machen die Arbeit für die Sachbearbeiter nicht einfacher. Mit freundlichen Grüßen Jeldrik Hanschke --- Edit: Ich sprach fälschlicherweise zunächst von Versandkosten. Bei diesen stellt sich das Problem nicht, da die Codes dort flexibel vergeben werden können.
  19. Hallo, wie setzt ihr die URL-Aliase für Plugin-Seiten? Im default handelt es sich ja nicht gerade um sprechende URLs. Registriert ihr über ein eigenes Plugin dafür eigene Seiten? Oder macht ihr es über mod_rewrite auf Seiten des Apache? Oder gibt es dafür eine integrierte Funktion im Shop, die ich bloß noch nicht entdeckt hab? Würde mich da über Erfahrungsaustausch freuen. Die Lösungsansätze über eigenes Plugin oder mod_rewrite finde ich jetzt nicht so prickelnd. Wird dann ja immer schwieriger nachzuvollziehen, welcher Alias jetzt zu welcher Seite führt, doppelte Alias und Erreichbarkeit des Contents über doppelte Seiten zu verhindern etc. Viele Grüße jeldrik
  20. Ist in dem Modul xt_special_products nicht vorgesehen (bis einschließlich der aktuellen Version 1.0.4). Das Modul bietet jedoch Hook-Points. Diese ermöglichen es die SQL-Query dementsprechend anzupassen, dass auch Master einbezogen werden, bei denen mindestens ein Slave einen Sonderpreis hat. Mit entsprechend ergänzten Indexen für die Spalten ist die Performance auch gut.
  21. Vielen Dank für die Anregung. Habe das jetzt auch so realisiert und funktioniert wunderbar.
  22. Guten Tag, wir beabsichtigen einzelne Artikel versandkostenfrei anzubieten, wenn nur diese bestellt werden. Grundsätzlich gibt es in unserem Shop verschiedene Versandkosten je nach Ländern und Bestellwert. Wenn nicht ausschließlich versandkostenfreie Artikel im Warenkorb liegen, sollen die Versandkosten normal berechnet werden. Gibt es dafür eine Lösung? Ich habe dazu im Forum nur mehr als sechs Jahre alte Themen gefunden. Dort hieß es, dies sei nicht möglich. Aber vielleicht hat sich ja etwas getan. Auch über Hinweise auf (kostenpflichtige) Zusatzmodule freue ich mich. Mit freundlichen Grüßen Jeldrik
  23. Hallo, wir nutzen xtCommerce 4.0.16 mit xt_special_products 1.0.1 und xt_master_slave 1.0.1. Mittels xt_special_products wollen wir eine Liste aller Angebote (Produkte mit Sonderpreis) ausgeben. Dies klappt jenseits des Master/Slave-Systems auch gut. Leider werden jedoch keine Master mit einbezogen, für deren Slaves ein Sonderpreis gesetzt ist. Natürlich sollen aber auch diese Artikel in der Liste aller Angebote aufgeführt werden. Ist die gleichzeitige Nutzung von Sonderpreisen und Master/Slave-System nicht vorgesehen? Oder haben wir bloß etwas bei den Einstellungen falsch gemacht? Viele Grüße Jeldrik
×
×
  • Create New...