Jump to content
xt:Commerce Community Forum

magma2k15

Members
  • Content Count

    36
  • Joined

  • Last visited

  1. Wie kann man verhindern, dass dieses Zeichen beim Export in den Beschreibungen eingefügt wird? Manuell entfernen wäre ja nicht gerade effektiv, da es jedes Mal wieder mit eingefügt wird.
  2. bei einem xtc 4.1 Shop werden keine Emails versendet im System-Log steht nichts wegen den Emails woran kann es hängen?
  3. wo kann ich den in xtc 4.1 anpassen, damit er auf eine andere URL zeigt?
  4. also wenn man das Feld products_store_id auf 1 setzt in xt_products_description, dann werden die Artikel auch im Backend angezeigt aber wieso? wieso wird das nicht generell angezeigt bzw auf 1 gesetzt? so auch bei xt_products_to_categories mit dem Feld store_id jetzt taucht auf einmal bei Import/Export als zusätzliche Auswahl Mainstore mit der ID 1 auf, wenn man das aber auswählt und den Import/Export startet, bekommt man nur folgende Meldung: TEXT_WRONG_STORE_ID es gibt aber in xt_stores den Eintrag mit shop_id = 1 aber komisch, wieso war bislang alles auf store_id 0 und jetzt verwendet xtc store_id 1? der Shop hatte immer nur den einen Mainstore
  5. aber dann sollte xtc das auch bemängeln, wenn es da Probleme gab/gibt bzw einen Log erstellen anscheinend vermutet der Wizard, dass alles reibungslos funktioniert hat, ohne jeden Schritt zu überprüfen. Generell ist es bei solchen Updates überall mindestens Pflicht, per chown rekursiv den Besitzer auf den PHP User zu stellen und dann sollte das problemlos funktionieren
  6. beim Hosting-Provider kann man oftmals über ein Tool oder den dort angebotenen WebFTP per chown (change owner) den Besitzer der Dateien vom FTP-User auf den PHP-User (oftmals www-data) umstellen, was bei Updates bei WordPress und anderen PHP-basierten Lösungen benötigt wird. Ansonsten müsste alles auf chmod 777 sein, was aber unsicher und nicht zu empfehlen ist keine Ahnung wie xtc den Versionscheck macht, jedoch darf man diesem nie trauen, da dieser wohl nur eine Datei überprüft oder so und auch alle Patches / Patch Pakete die Version 4.2.00 tragen und somit das System angeblich immer aktuell ist, auch wenn es einen Patch etc gibt
  7. oben links steht noch 4.1 wirkt so, als hätte das Update nicht geklappt ist auch der Besitzer aller Dateien rekursiv auf PHP?
  8. so sieht es trotz vorhandener Texte und URLs nach dem Import des Exports aus
  9. so,jeder Artikel hat jetzt die Kategorie in der zu importierenden CSV. Jedoch wird die Kategorie im Backend nicht zugewiesen, die Artikel verschwinden wieder aus dem Shop. Und die Texte fehlen immer noch. komisch,wieso ist jetzt nach dem Ändern des Artikel und der Neuzuweisung der Kategorie die permission_id von 4 auf 3 geändert worden und die Kategorie jetzt2 Mal drin, mit # getrennt anscheinend gehen nur die, wo store_id in xt_products_to_categories auf 1 ist, bei einem import wird das jedoch auf 0 gesetzt ist die store_id nicht immer 0? wenn man Artikel löscht, werden diese auch nicht bei den Startseiten-Artikeln gelöscht. Importiert man genau den selben Datensatz wieder, steht der Artikel noch im Backend bei den Startseitenkategorien,wird aber nicht im Shop im Frontend angezeigt sehr sehr seltsam mache ich einen Export,lösche einen der Beispiel-Artikel, importiere die CSV Datei wieder und der Beispiel-Artikel wird angelegt. Jedoch sieht das dann so aus,wie bei den anderen Artikeln auch: und der Artikel wird nicht mit der Kategorie verknüpft das ist doch definitiv ein Bug im Import?
  10. ich glaub aber, dass es nicht verstanden wurde, was ich meine im Backend bei Shop - Artikel bei der Auflistung sowie dort beim bearbeiten eines Artikels werden die Texte nicht angezeigt bzw geladen obwohl ein Artikelname in der DB, im Export sowie Import ist, es wird nicht angezeigt bis man manuell den Artikelnamen nochmal einfügt (, eine Kategorie zuweist) und dann nochmal importiert und es sollte ja zumindest möglich sein, das ohne Probleme, ohne Kategorie und ohne URL zu bearbeiten, so kann man erstmal Artikel einpflegen und nachträglich eine Kategorie zuweisen aktuell ist es nicht gerade benutzerfreundlich oder intuitiv
  11. anscheinend überschreibt der Import generell alle Felder der Tabelle, statt NULL ist sogar ein leerer String im Feld für EAN in der Datenbank da werden wohl nicht alle Feldern einzeln bearbeitet, die auch wirklich in der CSV sind denn EAN habe ich in der import-Datei nicht und default value in der DB ist für das Feld NULL hm ....
  12. kann sein, weil date_added leer ist und auch nicht generiert wird beim Import, dass bei Neuigkeiten die importierten Artikel nicht angezeigt werden? ist da nicht als default NOW() in der DB? ehrlich gesagt wirkt das für mich ziemlich verbuggt also trotz verschieben und ändern auf die richtige Kategorie sind noch alte Kategorie-Verknüpfungen in xt_products_to_categories bei denen,die nicht gelöscht wurden, ist store_id = 0, alle anderen haben store_id = 1, aberwieso? es gibt nur einen Store und der hat die ID 0?
  13. komisch,obwohl die importieren Artikel jetzt einer Kategorie zugewiesen sind, steht diese nicht in der exportierten CSV,wie kann das sein? komisch, jetzt stehts im erneuten export doch drin aber der Import verläuft generell problemlos aber warum die Texte dann nicht im Editor geladen werden bzw erst nach der Generierung einer Suma-URL ist für mich nicht ganz nachvollziehbar
  14. aber wieso lädt der Editor erst nachdem eine URL generiert wurde und der Artikel erneut importiert wurde die Texte? "#1#2#3 => Suma wird für Kategorie 1 generiert, der Artikel aber noch in die Kategorien 2 und 3 verlinkt" der Artikel ist aber nur in einer Kategorie, also wieso steht dann noch eine weitere Kategorie dort?
×
×
  • Create New...