Jump to content
xt:Commerce Community Forum

Crafter

Members
  • Content Count

    148
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    4

Crafter last won the day on May 6 2020

Crafter had the most liked content!

About Crafter

  • Rank
    Erfahrener Benutzer

Recent Profile Visitors

2,742 profile views
  1. Die ausgewählt Sprache eignet sich leider nur bedingt für die Anzeige der richtigen Preise, da die gesprochene Sprache nicht immer mit dem Wohnort übereinstimmt. Es gibt sicher nicht wenige Kunden welche z.B. in Deutschland leben aber auf Englisch unterwegs sind.
  2. Soviel ich weiß arbeitet der Google Crawler mit einer US IP-Adresse
  3. Wenn man für jedes Land die gleichen Netto Preise möchte, muss der Shop ja vorher wissen aus welchem Land der Kunde kommt und dann den Richtigen Brutto Preis, also Netto Preis + Wohnsitz spezifische Umsatzsteuer, anzuzeigen. Dazu haben wir uns das hier erwähnte Country Preselect Plugin angesehen. Allerdings Sorgen wir uns wie Google damit umgeht. Kommt der Crawler damit zurecht erst ein Land auszuwählen? Insgesamt ist es aber natürlich nicht so toll wenn der Kunde zusätzlich zum Cookie Banner jetzt auch noch ein Land auswählen muss. Gibt es auch eine alternative wo das Land z.B. per IP Adresse selbst vorausgewäht wird?
  4. Hallo zusammen, ist es möglich bei einzelnen Kunden Accounts einen Passwort Reset beim nächsten Login zu erzwingen? Im Backend habe ich nur einen Eintrag gefunden um Kunden Passwörter zu ändern, aber keinen Eintrag, wo ich einstellen kann, dass ein Kunde das Passwort beim nächsten Login selbst ändern muss. Viele Grüße
  5. Hallo zusammen, in letzter Zeit bekommen wir in unserem xt6.2 Shop häufig einen MySQL Error "Column 'billing_firstname' cannot be null". Allerdings nur bei einem bestimmten Kunden. Dieser hat bereits zwischen 2016-2018 erfolgriech bei uns bestellt, kann aber wie es aussieht neuerdings aufgrund des Fehlers keine Bestellungen mehr bei uns tätigen. Die Fehlermeldung habe ich anonymisiert unten angehangen. Die Kunden Adresse selbst ist nicht auffällig. Ich kann da im Vergleich zu anderen Kundenkonten/Adressen nichts merkwürdiges erkennen. Unter "address_class" ist in der xt_customers_address Tabelle "shipping" angegeben. Es besteht kein extra Eintrag für die Rechnungsadresse, aber wird dann nicht automatisch die Lieferadresse genommen? Viele andere Kunden scheinen auch nur eine der beiden Adressen angegeben zu haben. mysqli error: [1048: Column 'billing_firstname' cannot be null] in EXECUTE("INSERT INTO xt_orders ( CUSTOMERS_ID, CUSTOMERS_CID, CUSTOMERS_VAT_ID, CUSTOMERS_STATUS, CUSTOMERS_EMAIL_ADDRESS, DELIVERY_GENDER, DELIVERY_TITLE, DELIVERY_PHONE, DELIVERY_MOBILE_PHONE, DELIVERY_FAX, DELIVERY_FIRSTNAME, DELIVERY_LASTNAME, DELIVERY_COMPANY, DELIVERY_COMPANY_2, DELIVERY_COMPANY_3, DELIVERY_STREET_ADDRESS, DELIVERY_ADDRESS_ADDITION, DELIVERY_SUBURB, DELIVERY_CITY, DELIVERY_POSTCODE, DELIVERY_ZONE, DELIVERY_ZONE_CODE, DELIVERY_COUNTRY, DELIVERY_COUNTRY_CODE, DELIVERY_FEDERAL_STATE_CODE, DELIVERY_FEDERAL_STATE_CODE_ISO, DELIVERY_ADDRESS_BOOK_ID, BILLING_GENDER, BILLING_TITLE, BILLING_PHONE, BILLING_MOBILE_PHONE, BILLING_FAX, BILLING_FIRSTNAME, BILLING_LASTNAME, BILLING_COMPANY, BILLING_COMPANY_2, BILLING_COMPANY_3, BILLING_STREET_ADDRESS, BILLING_ADDRESS_ADDITION, BILLING_SUBURB, BILLING_CITY, BILLING_POSTCODE, BILLING_ZONE, BILLING_ZONE_CODE, BILLING_COUNTRY, BILLING_COUNTRY_CODE, BILLING_FEDERAL_STATE_CODE, BILLING_FEDERAL_STATE_CODE_ISO, BILLING_ADDRESS_BOOK_ID, PAYMENT_CODE, SHIPPING_CODE, CURRENCY_CODE, CURRENCY_VALUE, LANGUAGE_CODE, COMMENTS, LAST_MODIFIED, DATE_PURCHASED, ACCOUNT_TYPE, ALLOW_TAX, CUSTOMERS_IP, SHOP_ID, CAMPAIGN_ID, EXTERNAL_ID ) VALUES ( 23202, '1031375', '', 11, '[email protected]', '', '', '', '', '', 'Max', 'Mustermann', 'Musterfirma', '', '', 'Muster Str. 42', '', '', 'Musterstadt', '936963', '31', null, 'Deutschland', 'DE', 0, null, 78204, null, null, null, null, null, null, null, null, null, null, null, '', null, null, null, null, null, null, null, null, null, null, 'xt_paypal_plus', 'DPDEU', 'EUR', 1.00000000, 'de', '', '2020-02-26 16:06:50', '2021-03-01 17:44:24', 0, 1, null, 1, 0, null )") #0 /home/user/shop/xtFramework/library/adodb-5.20.14/adodb.inc.php(1282): ADODB_Error_Handler(...) #1 /home/user/shop/xtFramework/library/adodb-5.20.14/adodb.inc.php(1246): _Execute(...) #2 /home/user/shop/xtFramework/library/adodb-5.20.14/adodb.inc.php(2198): Execute(...) #3 /home/user/shop/xtFramework/classes/class.order.php(618): AutoExecute(...) #4 /home/user/shop/xtFramework/classes/class.order.php(205): _saveCustomerData(...) #5 /home/user/shop/xtFramework/classes/class.checkout_base.php(435): _setOrder(...) #6 /home/user/shop/xtFramework/classes/class.checkout_base.php(203): process_pageAction_process(...) #7 /home/user/shop/xtCore/pages/checkout.php(57): process_pageAction(...) #8 /home/user/shop/index.php(127): include('/home/user/shop/xtCore/pages/checkout.php')
  6. Hallo, Wenn du den Shop nur über FTP gesichert hast, ist in der Regel die Datenbank noch nicht mitgesichert. Da sind aber die eigentlichen Daten wie Bestellungen, Kunden etc gespeichert. Du solltest also auf jeden Fall auch noch ein Backup deiner Datenbank herunterladen. Wenn es dir nur darum geht an die Bestellungen zu kommen kannst du dann Lokal einen XAMPP Server mit PHP 5.2 einrichten. Wäre auch sicherer als die uralte PHP Version noch irgendwo produktiv am laufen zu haben und dort die Datenbank einspielen. Ist ohne Erfahrung aber nicht ganz trivial, aber machbar. Du musst danach dann warscheinlich noch ein paar kleinere Anpassungen machen, damit du Lokal über den localhost auf den Admin bereich Zugreifen kannst. Bei xt 4-6 ist das auf jeden Fall möglich.
  7. Das Problem ist mittlerweile bei Stichproben Tests nicht mehr aufgetreten und es haben sich bisher auch keine Kunden wegen des Problems gemeldet. Ich vermute unser Server war kurzzeitig einfach etwas ins schwitzen geraten, da ich beim Testen im Hintergrund das Image Processing laufen hatte
  8. Hallo zusammen, wir haben heute unseren Shop von 5.1 auf xt6.2 aktualisiert. Dabei kommt es gelegentlich zu komischen Verhalten des Warenkorbs. Zum Beispiel wird die Ware nicht in der Vorschau des Warenkorbs angezeigt und liegt dann auch nicht drinnen: Gehe ich dann zum Warenkorb ist nichts drinnen: Wenn ich als eingeloggter Kunde bestelle kommt es ab und zu außerdem vor, dass ich auf dem Weg "Zur Kasse" einfach ausgeloggt werde und wieder in der Übersicht lande wo ich mich zwischen "Ich bin ein neuer Kunde" und "Ich bin bereits Kunde" entscheiden muss. Logge ich mich erneut ein, wird das vorherige Produkt dann ein weiteres mal in den Warenkorb gelegt so dass nun zwei Produkte im Warenkorb liegen. Das wiederholt sich dann ein paar mal. Kann das etwas mit "RewriteBase /" in der .htaccess Datei zutun haben? Wir sind bei Profihost und ich hatte die Zeile beim Testen auskommentiert gelassen. Unter xt 5.1 hatten wir diese noch drinne gehabt. In den Entwicklertools von Chrome wird folgende Warnung angezeigt DevTools failed to load SourceMap: Could not load content for https://www.***.de/cache/axios.min.map: HTTP error: status code 404, net::ERR_HTTP_RESPONSE_CODE_FAILURE Im PHP und Datenbank Error Log sind keine Fehler. Hat Jemand eine Idee? Viele Grüße
  9. Hallo zusammen, ist es mittlerweile eigentlich möglich eine Kopie des Produktiv Shops in einem unter Verzeichnis der lizenzierten Domain einzurichten, ähnlich wie das bei Shopware Möglich ist, oder gelten die Shop und Plugin Lizenzen dann nicht mehr? Viele Grüße
  10. Schau mal ob in der Entwickler Console deines Browsers irgendwelche Fehler angezeigt werden. Das geht unter Chrome mit "Strg + Shift + i". Dann öffnet sich eine weitere Leiste, dort dann unter "Console" schauen ob was ausgegeben wird. Außerdem solltest du mal im PHP Error log schauen ob dort was in dem Zusammenhang steht.
  11. Es scheint sinnvoll zu sein die Cache gelegentlich im backend manuell zu leeren. Nachdem wir diese vor ein paar Tagen geleert haben ist die Cache momentan nur noch ca 800mb groß und wächst nach und nach wieder an.
  12. Bei Profihost sind wir auch. Wieviel Speicher kalkulierst du für den cache denn so ein?
  13. Hallo zusammen, unser Hoster kam vor kurzem auf uns zu und teilte uns mit das zwischen 16 und 21.30 Uhr sehr viele Daten auf die virtuelle Festplatte geschrieben werden. Nach einer genaueren Analyse stellte der Hoster fest das diese hauptsächlich von dem /cache Verzeichnis des Shops kommt. Um die Performance zu verbessern hat uns der Hoster angeboten das Verzeichnis direkt in den Arbeitsspeicher zu legen. Dies scheiterte aber da das cache Verzeichnis heute scheinbar fast 1GB größer ist als es noch gestern der Fall war (aktuell insgesamt 4,7GB) und der cache nicht die zugewiesene Größe überschreiten darf. Weshalb das Verzeichnis jetzt erstmal noch weiter auf der virtuellen Festplatte bleibt bis der Gesamtbedarf geklärt ist. Auch wundert es mich das der Cache scheinbar so häufig neu aufgebaut wird, wir haben den Cache manuell die letzte Zeit nicht geleert gehabt. Es kamen die letzten Tage keine neuen Produkte dazu. Sind so große Schwankungen normal und sind 4,7GB ein normaler Wert für ca 40k Artikel? Viele Grüße
  14. Ein Hinweis an den Kunden das wenn per Echtzeitüberweisung überwiesen, ihr das Geld deutlich früher habt und die Ware dann auch schneller rausschickt reicht doch eigentlich. Letztlich ist es ja eine normale Überweisung wo der Kunde einfach während der Transaktion die betreffende Echtzeit Option ausgewählt hat. Aus Kunden sich glaube ich aber nicht das es viele Kunden von anderen Zahlungsmethoden wegzieht. Paypal ist zum Beispiel für den Kunden letztlich komplett kostenlos und viel komfortabler als eine Echtzeitüberweisung. Dazu kommt dann noch der Käuferschutz. Die Echtzeitüberweisung ist also eher eine praktische Option für Kunden die sonst per Standart Überweisung gezahlt hätten. Auch hatte ich schon eine Echtzeitüberweisung die dann trotzdem erst am nächsten Morgen durchgeführt wurde. Ob das nur ein unglücklicher einzel Fall war kann ich nicht sagen, aber wenn das Kunden häufiger passiert und man das als eigene Zahlungsart im Shop hatte kann ich mir schon vorstellen das Kunden einem da als Shop Betreiber die Schuld geben wollen.
×
×
  • Create New...