Jump to content
xt:Commerce Community Forum

Donja

Members
  • Content Count

    39
  • Joined

  • Last visited

About Donja

  • Rank
    Advanced Member

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Der Kunde/Endverbraucher ist meistens kein Entwickler. Dem Kunde/Endverbraucher fehlt dafür Verständnis. Was meiner Meinung nach auch völlig in Ordnung und normal ist. Dieses "Mitfühlen" empfinde ich auch als Grad von Kundenfreundlichkeit und dem streben nach lösungsorientiertem Miteinander. Die Aussagen warum, wie, was technisch, so oder so gelöst werden muss, mag im technischem Sinne richtig sein aber das Resultat bleibt für den Kunden das gleiche. Der Kunde/Endverbraucher kann es nicht nutzen und wird nicht verstehen warum. Des Weiteren ist es noch viel unbefriedigender nicht einen Zeitraum mitteilen zu können. Wie sollte dann dem Kunden, lösungsorientiert entgegengetreten werden? Ohne das dieses System infrage gestellt und sinnfrei Geld ausgeben wird? Ist die Lösung dann eine Selbstentwicklung? -> zusätzliche Kosten und mit noch mehr Pech ist in einem Monat ein Update. Oder lieber warten und am Ende mehr als ein halbes Jahr warten, weil man nicht abschätzen kann, wohin die Reise geht? Es fehlt mir die Kundensicht. und ja, ich habe Verständnis für die techn. Situation.
  2. Euren/den Ablauf habe ich, wie erwähnt, bereits wahrgenommen. Mir ist Softwareentwicklung bekannt und auch deren Abläufe. Dennoch hält sich mein Verständnis dafür in Grenzen. Ich muss nun schauen wie ich Kunden mitteile, dass diese Funktion nicht nutzbar ist. Und auch nicht sagen kann, wann sie benutzt werden kann. Dies dann als "Kleinigkeit" abzuschwächen macht es wahrlich nicht besser, denn es ist nicht das erste und auch nicht nur zweite Mal.
  3. So gebe ich das gern Kunden weiter, welche dieses System erwerben möchten. Ich denke nicht, das dies befriedigend ist und hingenommen werden muss. Es mag sein das nicht jede Software vollumfänglich alles abdeckt, allerdings gibt es hier - mittlerweile - schon viele Punkte und Funktionen die nach außen als funktional abgebildet/kommuniziert werden, es aber - wenn man die Software dann erworben hat - nicht 100% tun. Und bei den meisten Problemen handelt es sich nicht um technische Neuerungen oder Innovationen oder neue Schnittstellen. Um diese Dinge zu lösen (wenn es denn geht), kommen Kosten um Kosten hinzu, die vorab kaum absehbar waren/sind. Nimmt man diese Zusatzkosten weg, kommen trotzdem Probleme/Funktionsausfälle hinzu die andere Shopsysteme (welche einen schlechten Ruf haben) vollumfänglich abdecken. Diese Filterfunktion existiert schon seit Version 4. wenn nicht sogar noch eher. Dann zu begründen das jede Software ihre Macken hat, ist wahrlich nicht gerechtfertigt. Desweiteren mitzuteilen das es im nächsten Update behoben wird mit der Anmerkung, das aber noch kein Termin steht, kann nur Unmut entstehen lassen.
  4. Antwort von xt:commerce: "das Problem ist in der kommenden xt:Commerce Version behoben. Einen Termin können wir leider noch nicht nennen." Ist zwar nett, dass sie mir antworten aber befriedigend ist das leider überhaupt nicht. Wie soll das einem Kunden erklärt werden? Es gibt "optisch" die Möglichkeit aber sie funktioniert nicht. Wozu ist der Datumsfilter dann da? Ich bin laut der xt:commerce Funktionen und Handbuch davon ausgegangen, dass solche Dinge funktionieren, um Bestellungen - wie von xt erwähnt - übersichtlich bearbeiten zu können. Das es dann final heißt: geht nicht, erst in der nächsten Version aber Termin steht noch nicht, ist wirklich nicht gut.
  5. xt:Commerce 6.2.2 Wie bereits erwähnt ist das gesamte System auf den aktuellen Stand.
  6. Hallo, ich möchte alle Bestellungen eines Tages (bsp. Heute) anzeigen. Leider funktioniert der Filter, diesbezüglich, nicht. Ich habe eine Bestellung von "Heute" und ich bekomme diese, egal was ich in dem Bestell-Datum (von und bis) eintrage, nicht angezeigt. Desweiteren habe ich mehrere Bestellungen vom 08.04.2020. Auch da greift der Suchfilter, im Backend nicht, sobald ein Datum gesetzt wurde. Wenn ich nur das "von-Datum" auf Gestern setze und das "bis-Datum" frei lasse, werden mir alle Bestellungen (alle, ohne das "von-Datum" zu berücksichtigen) angezeigt. Lasse ich das "von-Datum" frei und setze das "bis-Datum" auf Heute, kommt erneut kein Ergebnis. Das gleiche betrifft die Auswahlmöglichkeit von "Zuletzt geändert". Wie kann der Filter mit dem Bestelldatum genutzt werden bzw. funktionieren? Das System ist auf den aktuellsten Stand. Viele Grüße und Danke Donja
  7. Hallo Ihr, ich habe zwei Produkte im Warenkorb. Eines mit Steuersatz "ermäßigt" (in unserem Fall 5%). Und eines mit Steuersatz "Standard" (in unserem Fall 16%). In meinem Warenkorb werden aber lediglich die 5% aus gepriesen. Bzw. werden nur die 5% auf das eine Produkt bezogen, aus gepriesen. Das 16%-Produkt wird in der Mehrwertsteuer "ignoriert". Dieses Produkt hat aber den Steuersatz "Standard", im Backend zugewiesen. Auch wenn ich den Bestellprozess bis kurz vorm Kauf weiterführe, werden lediglich 5% kalkuliert. Fehlt mir noch irgendwo eine andere Einstellung im System? Viele Grüße Donja -------------------- Ok, habe gemerkt das ich bei meiner Testbestellung als Lieferort die Schweiz hatte. Sobald ich auf Deutschland gewechselt habe, wurden die Steuern abgebildet. Wie bekomme ich das nun auch für die Schweiz hin? Wieso erscheinen da die 5%? Habe für die Schweiz nichts extra angelegt.
  8. Danke. Leider sieht man nicht wie es final ausschaut und auch auf www.shopx.de kann man nichts dazu finden. Versuche gerade mein eigenes "Glück". Mir fehlt noch eine Konvertierung einer Smarty-Variable von String zu Float. Das will irgendwie nicht klappen.
  9. Hallo Ihr, gibt es ein Plugin oder Möglichkeit eine Art Counter im Bestellprozess abzubilden der "sagt": "Nur noch 22€ bis kostenfreiem Versand" Die 22 sind hier fiktiv und berechnen sich jedes mal automatisch sobald sich der Warenkorbpreis ändert. Gibt es so etwas vielleicht schon? Habe dazu nichts richtiges gefunden und vielleicht auch die falschen Keywords genutzt. Viele Grüße Donja
  10. Wie bereits erwähnt funktioniert das auch nicht. Es wird zwar der Master angezeigt (inkl. von-bis-Preis, Aritkelnummer etc.) allerdings ist dennoch eine Option vorausgewählt. Das ist noch mehr verwirrend. Ich bin wirklich mehr als enttäuscht. Das solch ein Stolperstein auf dem Weg liegt. Solche Bugs sollten rot und groß markiert sein. So hätte ich mich wahrscheinlich (inkl. noch anderer Stolpersteine) nie für dieses System entschieden.
  11. Was genau meinst Du mit Q1? Finde ich schon seltsam. Denn an sich scheint es ja die Option zu geben aber funktionieren tut sie nicht. Zumindest nicht bei mir oder ich mache etwas falsch. Wie wurde das denn bisher gelöst? Ich kann leider auch nicht den Master, ohne Vorausgewählte Option anzeigen. Das wäre noch eine vertretbare Option. Aber auch das geht bei mir leider nicht. Zumindest wird der Master dargestellt mit "von - bis Preisen" aber mit vorausgewählten Optionen. Heißt, es ist 1000g und Karton ausgewählt aber der Preis/Artikelnummer/etc. wird nicht abgebildet. Es kann final nicht Sinn der Sache sein, das beliebig eine Option vorausgewählt ist?
  12. Ich habe auch laut dieser Anleitung "750g - Karton" auf Reihenfolge -1 gesetzt. https://xtcommerce.atlassian.net/wiki/spaces/MANUAL/pages/917527/Produktoptionen+-+Master+Slave Den gesamten Cache gelöscht, auch die SEO-URLs generiert. Es bleibt dabei das "1000g - Karton" vorausgewählt ist.
  13. Hallo, ich habe einen Master, dieser hat 5 Slaves: 750g - Karton (1) 1000g - Karton (10) 1000g - Holz (20) 1000g - Metall (30) 1500g - Karton (40) In Klammern steht der Wert den ic unter "Reihenfolge" (in dem Slave) eingetragen habe. Wenn ich nun im Frontend, auf den Master klicke, ist dann folgender Slave vorausgewählt: 1000g - Karton (10) Könnt Ihr mir sagen warum das so ist? Ich möchte das "750g - Karton (1)" vorausgewählt ist. Die ID des 750er ist auch kleiner als die der 1000er. Ich finde nicht die Position wo ich diese "Reihenfolge" bzw. das "Vorausgewählte" einstellen kann. Und kann es sein das in Version 6.2.2. es die Bezeichnung "Master" garnicht mehr gibt? In meinem Master steht "Artikelvarianten" und nicht mehr "Master/Slaves". Vielen Dank für Eure Hilfe Donja
  14. Ich kann es dort versuchen. Es besteht kein SupportAbo. SupportAbo in Höhe von 759,- € wäre für diesen Fall einfach zu teuer. Zur Not setze ich das System nochmal neu auf und teste durch. Wenn es sonst nirgends auftaucht, kann es nur am Theme liegen oder an einem spezifischen Plugin. Die Anbieter schreibe ich auch nochmal an. Ich gebe Bescheid, falls sich was tut.
  15. Hast Du eine andere Lösung? Wie genau kann ich das denn verhindern? Ohne das besagte Textfeld kann ich, wie gesagt, das Backend nicht mehr anschauen, solange PayPal aktiv ist.
×
×
  • Create New...