Jump to content
xt:Commerce Community Forum

extra

Members
  • Content Count

    349
  • Joined

  • Last visited

About extra

  • Rank
    Erfahrener Benutzer

Converted

  • Wohnort
    Landshut

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo, wir haben einen xtc 4.2 Multishop. Darauf laufen diverse Shops, sprich unterschiedliche Domains werden angesteuert. Einige Domains laufen unter https (SSL), andere unter http. Ich möchte nun mit einem Befehl in der (für alle domains zuständigen) .htaccess sämtliche einkommende Anfragen - von shop1.de, www.shop1.de, http://www.shop1.de umleiten auf https://www.shop1.de. - von shop2.de, www.shop2.de, http://www.shop2.de umleiten auf https://www.shop2.de. - von shop3.de, www.shop3.de, http://www.shop3.de auf http://www.shop3.de. umleiten. Sprich, manche URLS auf https, andere auf http umleiten. Mit diesem Befehl leite ich pauschal alle URLS des Multishops auf https um, was ich aber nicht möchte: RewriteCond %{SERVER_PORT} !=443 RewriteRule ^(.*)$ https://www.domain.de/$1 [R=301,L] Weiß jemand um Rat in der Konfiguration der .htaccess? Danke, Chris
  2. Hallo zusammen, ich möchte gerne in unserem XTC Shop (Ultimate, XTC 4.2) für einen Mandanten SEO Optimierungen durchführen. Hierfür ist eine ausführliche sitemap entstanden (Inhalt: alle URLs, also Produkte wie Content sowie Bilder-Sitemap). Da sich im Shop die Inhalte (trotz canonical) teils stark überschneiden, möchte ich den für Google indexierten Inhalt beschränken - lieber weniger, dafür unique Content. Nun ist für das crawling nach meinem Kenntnisstand entweder die robots.txt oder das robots-meta-tag im Head Bereich einer jeden Seite zuständig. Wie geht man hier am effektivsten vor? Zig hunderte Produkt-URLs mit disallow in die robots.txt setzten kann ja nicht wirklich sinnvoll und richtig sein oder? Gibt es eine Lösung, um pro Produkt in den Head-Bereich der jeweiligen HTML zu kommen / dies zu pflegen (über Backend)? Hat sonst jemand Tips in diesem Bereich? Besten Dank Chris
  3. dann möchte ich die Frage umformulieren; was beabsichtigt XT Commerce in der Media Gallery mit den Feldern Name & Beschreibung im Feld "Status" eines jeden Bildes zu bewirken? Wo tauchen diese Informationen auf, wofür sind sie gut? danke, Chris
  4. weiß da jemand drüber Bescheid? Chris
  5. vielen Dank! das habe ich gesucht. Im sich öffnenden Fenster pro Bild gibt es die Möglichkeit "Name" und "Description" zu vergeben, ich suche die Attribute "title" (=name??) bzw. "alt tag" (=description??). Schade, dass man hier eigenes wording verwendet. Stimmen die Punkte in der Funktionalität überein? Danke
  6. Hallo zusammen, ich möchte gerne in unserem XTC Shop (Ultimate, XTC 4.2) die "Alt" Belegung jedes einzelnen Bildes händisch steuern können (SEO). Kann mir jemand sagen wo und wie ich das am besten mache? Grüße, Chris
  7. ich habe mich am Ende dafür entschieden, die Produkte erneut anzulegen, das erschien mir zunächst die effektivste Methode.
  8. Hallo, in unserem Multishopsystem nutzen wir identische Produkte in unterschiedlichen Sprachen in verschiedenen Shops (Mandanten). Die Datenpflege der Produkte ist mehrsprachig und über die Kundengruppen sind die Preise für die unterschiedlichen Mandanten definiert - soweit gut. Nun würde ich gerne unterschiedliche Bilder pro Mandant nutzen (Produkte, die weltweit in verschiedenen Märkten verkauft werden). Was gibt es hier für eine Möglichkeit? Die Produke möchten wir durch die Vielzahl der Slaves nicht doppelt anlegen. System: XTC 4.2.00, Ultimate. Danke, Chris
  9. Hallo, ich möchte in unserem Shop für einen Mandanten die Anzahl der Produktbilder erhöhen (derzeit 5), an welcher Stelle ist dies machbar? System: XTC 4.2.00, Ultimate. Danke, Chris
  10. Gibt es hierzu einen weiterführenden Hinweis? Kurzfassung: - Kategorie wird erstellt - geht der Kunde auf die Kategorie, wird er weitergeleitet (egal wohin, ob in- oder extern). danke, chris
  11. Hallo zusammen, wir nehmen einem unserer Mandanten unseres XTC Shops (Ultimate, XTC 4.2) in Google Shopping US teil. Der Feed hierfür wird aktuell noch händisch erstellt. Der verantwortliche Shopping Feed aus dem Google Merchant Center läuft seit einiger Zeit stabil und wurde vollständig hochgeladen. Nun gibt es aber folgende Qualitätswarnung: Nach Angaben von Google Shopping werden hier "Mikrodaten" überprüft/quergeprüft. Neben Preis etc. ist das auch die "item_condition" (welche bei uns "neu" wäre). Ich finde keine Gelegenheit, wie wir diese Mikrodaten im XT Commerce System einpflegen können, so dass diese in dem Shop für Google Shopping zur Verfügung stehen / sichtbar / abrufbar sind. Kann mir hier jemand behilflich sein? Grüße, Chris
  12. Hallo, ich nutze xt veyton 4.2 multishop. Einer unserer Mandanten hat ca. 10.000 Slaves mit Kundengruppen/Staffelpreisen. Die Produkte sind in verschiedenen Verzeichnissen. Gibt es ein Plugin oder eine andere gängige Lösung, mit der ich auf einmal die Staffelpreise von 100ten definierter Produkte ändern kann? bin für jeden Lösungsvorschlag dankbar, Chris
  13. Hi Alex, danke. Das habe ich dem Handbuch entnommen. Jedes Produkt hat eine -eindeutige- Artikelnummer (=product model = product number). Dennoch erscheint die Meldung.. Erstelle ich händisch die Master mit 1-1 Einstellungen neu, funktioniert das Slave anlegen... :-(....
  14. hat jemand eine Hilfestellung hier? im englischen heißt die Fehlermeldung " Please set "product model" for the product " - wo finde ich das Feld "product model"? (gemeint ist wohl product number, dieses Feld ist individuell belegt)
×
×
  • Create New...