Jump to content
xt:Commerce Community Forum

gabbi

Members
  • Content Count

    36
  • Joined

  • Last visited

  1. Vollkommen d´accord. Prinzipiell ist es klar und verständlich, dass xt:commerce für PlugIns von Drittherstellern keinen Support anbietet. Auf der anderen Seite sollte man als Softwareanbieter schon ein Interesse daran haben, dass solche PlugIns auch funktionell sind und wenigstens das tun, wozu sie erschaffen wurden. Die Bearbeitung einer Bestellung ist zudem so essentiell, dass dies meines Erachtens zum Grundsystem gehören muss. Bleibt wohl nur noch übrig, bei BUI Hinsche direkt anzufragen...
  2. Noch ein Bug: Warum werden Textbestandteile (Firma, Vorort etc.) nach dem Editieren von Rechnungs- oder Lieferanschrift ungefragt in die Adressen reingeschrieben? Wenn die Felder leer sind schreibt das Modul nach einer Adresskorrektur in die jeweils andere Adresse einen Platzhalter-Text in die bereits vorhandenen Adressfelder! Siehe auch Post hier: http://www.xt-commerce.com/forum/fragen-zur-software/77083-rechungsadresse-und-lieferadresse.html
  3. Ein Update wäre gut und dringend, da es nervig ist, wenn von den Kunden bei Änderungen und daraufhin verschickten Statusänderungen Rückfragen kommen, warum jetzt plötzlich "Firma" oder "Vorort" etc. bei der Adresse steht. Das Plug-In ist mit diesem Fehler nicht einsetzbar.
  4. Hallo, der Beitrag ist zwar schon etwas älter, aber ich habe das Problem aktuell in der neusten Shop-Version immer noch! Gab es dazu einen Lösungsansatz? Danke und Gruß
  5. Ja, kann ich gut nachvollziehen. Dahingehend besteht Optimierungsbedarf. Glücklicherweise gibt´s den Patch jetzt hier: Bugfix für 4.0.13: Brutto/Netto im/export - Powered By Kayako SupportSuite
  6. Problem ist nun gelöst, in der "class.export.php" und "class.import.php"- Datei für das Plugin "xt_im_export" waren kleine Bugs enthalten. Den Patch gibt´s hier: http://www.xt-commerce.info/index.php?_m=downloads&_a=viewdownload&downloaditemid=54. Funktioniert danach wieder einwandfrei!
  7. Ok, das ist ein temporärer Workaround. Problem ist aber gelöst, in der "class.export.php" und "class.import.php"- Datei für das Plugin "xt_im_export" waren kleine Bugs enthalten. Ich denke, dass dies in Kürze als Patch zur Verfügung steht bzw. in den Installationsdateien für 4.0.13 auch aktualisiert wird. Funktioniert danach wieder einwandfrei! Viele Grüße PS: Thread kann dann als "solved" markiert werden.
  8. Ja, das ist sehr ärgerlich. Wie hast du es jetzt gelöst? Ich habe alles geprüft und kann mir nicht vorstellen, wie es technisch möglich sein könnte, das dies bei Einigen funktioniert, bei Anderen wiederum nicht...Wie gesagt warte ich auf Antwort vom Support und werde gegebenenfalls berichten.
  9. Scheinbar scheint niemand die Version 4.0.13 von Veyton einzusetzen, sonst müsste das Problem ja schon öfter diskutiert worden sein. Ich habe den Support kontaktiert und warte auf Antwort...
  10. Seit Update auf 4.0.13 werden importierte Nettopreise auch genauso im Frontend angezeigt (siehe auch hier: http://www.xt-commerce.com/forum/fragen-zur-software/80408-import-export-bruttopreis-fehler.html), obwohl keine einzige Einstellung verändert wurde (zur Vorversion). Es gibt auch keinerlei Anleitung über die neuen Felder im Import/Export Manager. Die Optionen bei "Bruttopreise" scheinen keine Auswirkung auf den Im-/Export zu haben. Glücklicherweise habe ich es erst auf einem Testsystem ausprobiert. Ich kann jedoch so die Produkte in einer produktiven 4.0.13 Umgebung nicht mehr aktualisieren, was jedoch dringend notwendig wäre... Weiß jemand Rat?
  11. Es kann doch nicht sein, dass Veyton Anwender die Importfunktion nicht nutzen bzw. wie importiert ihr Preise in der 4.0.13? Die Änderungen im neuen Importmodul müssten doch jedem aufgefallen sein. Wie gesagt nehme ich die identische CSV Datei, die in Version 4.0.12 einwandfrei funktioniert hat - nur dass nach dem Import nun im Frontend des Shops die Nettopreise angezeigt werden. Was läuft hier schief?
  12. Bis 4.0.12 konnte man per Importmodul nur Nettopreise importieren! Die Einstellung im Admin Bereich "Einstellungen>Konfiguration>Sonstiges>Brutto Admin" bezieht sich nur auf die manuelle Eingabe der Preise im Artikel-Editor! Ab 4.0.13 ist jedoch ein neues Feld "Bruttopreise" beim Import/Exportmodul hinzugekommen, was sich mir jedoch auch noch nicht ganz erschließt, da - egal auf was man es stellt - die Preise im Shop (Frontend) nach einem CSV Import (gleiche CSV Datei wie bei der 4.0.12 Version) nur noch Netto angezeigt werden. Das hat vorher einwandfrei funktioniert (CSV Import von Nettopreisen, manuelle Eingabe im Admin Bereich jedoch wahlweise netto oder brutto).
  13. Ja, das ist ganz toll. Nach dem Update auf 4.0.13 wurden im Import / Export Modul "heimlich" Änderungen vorgenommen, die offensichtlich nirgendwo dokumentiert sind (z.B. im Handbuch im Admin nicht zu finden)! Nach einem Update MÜSSEN grundsätzliche, wichtige Dinge wie eine Importfunktion - mit dem bisherigen CSV File Schema - genauso funktionieren wie vorher, auch wenn die Funktionalität erweitert wurde!! Gerade bei sensiblen Dingen wie den Preisen, absolut unverständlich. Ohne Testsystem sollte man ein Veyton Update ohnehin nie installieren (auf einem Live System). Doch selbst mit einem solchen dauert es Tage bis Wochen, bis man in einem komplexen Gefüge Warenwirtschaftssystem - Online Shop alle Änderungen nach einem Update vollzogen hat bzw. überhaupt einmal herausgefunden hat, was sich geändert hat. Ich schildere hier das Szenario / Unzulänglichkeiten des Import / Exportmoduls nach einem UPDATE von bestehender 4.0.12 auf 4.0.13 mit der Bitte um Aufklärung: - Das Modul Import / Export muss deinstalliert und danach erneut installiert werden, sonst erscheinen die neuen Felder nicht - Danach sind die neuen Felder Texttrenner, Sekundärschlüssel, Bruttopreise sichtbar - Lässt man Texttrenner leer, passiert gar nichts, es wird weder etwas exportiert noch importiert. - Trägt man in Texttrenner z.B. """ (Anführungszeichen) ein, funktioniert der Im-und Export. Was trägt man jedoch ein, wenn man keinen Texttrenner möchte!? Falls dies nicht möglich ist, muss man die Exportroutine für den CSV File umschreiben, was bei einem eigens programmiertem Produktexport-Prozess in einem Warenwirtschaftssystem nicht unerheblichen Aufwand bedeutet - Beim Import sind die Preise falsch! Egal, was man bei "Bruttopreis" angibt (true oder false), es werden die Nettopreise im- und exportiert UND auch so im Frontend angezeigt! In Version 4.0.12 wurden immer Nettopreise importiert, die dann im Frontend zzgl. der Steuer (z.B. 19%) angezeigt wurden. So etwas muss wie gesagt auch nach einem Update einwandfrei funktionieren, die alte Funktionalität zumindest voreingestellt bleiben!!! - Funktion des Sekundärschlüssels? Ich hätte gerne eine detaillierte Erklärung des neuen Import / Exportmoduls, damit man seine CSV Dateien dahingehend anpassen kann und vor allen Dingen die Preise stimmen! Danke
  14. Also bei mir läuft das neue System mit den importierten Bestandsdaten und Einstellungen mittlerweile in der Testumgebung mit 4.0.13. Allerdings nicht, wie in der Anleitung beschrieben (Update Vorgang mit manuellem Überschreiben von vorhandenen Dateien). Schon gar nicht, wenn man ein Drittanbieter-Template verwendet. Ich habe das komplette FTP Verzeichnis gelöscht mit den 4.0.12 Dateien, danach die komplette 4.0.13 Version neu hochgespielt und anschließend einen SQL Import der alten Datenbank gemacht. Bestellen kann man nun und alles andere scheint auch zu funktionieren. Nur habe ich noch ein Problem, was aber wohl an meinem speziellen Template liegt: bei 2 Kategorien (und nur diejenigen, die Unterkategorien haben) bekomme ich nur die Überschrift und die Links zu den Unterkatgeorien, sonst bleibt alles weiß, d.h. kein Content, keine CSS Formatierung etc. Never change a running system, und wenn, dann vorher auf einer Testinstallation ausprobieren :-)
  15. Im E-Mail Manager gewünschtes Template aufrufen und im Footer (nach <div class="email_footer">{$_system_footer_html}</div>) folgendes hinzufügen ("class" entsprechend anpassen) <div class="email_rescission">{content cont_id=3 is_id=false} <b>{$_content_3.content_title}</b><br /><br /> {$_content_3.content_body}</div> Wobei die Zahl in "content cont_id=3", in "$_content_3.content_title" und in "$_content_3.content_body" der ID des gewünschten Contents entprechen muss.
×
×
  • Create New...