Jump to content
xt:Commerce Community Forum

conny2540

Members
  • Content Count

    702
  • Joined

  • Last visited

About conny2540

  • Rank
    xt:Commerce Support Kunde

Contact Methods

  • ICQ
    0
  • Skype
    selectshop.at
  1. In allen .html Dateien wo du kaufen kannst. Leider musst Du Dich selbst mit den .html-Dateien herumschlagen (Template/includes/modules). Überall wo Du button_buy findest... Sorry, habe aber gerade einen Rüffel verpasst bekommen, weil ich jemanden anderen helfen wollte und offensichtlich in eine offene Wunde getreten bin. Ist echt schade, dass man hier keinen Support erhält und anderen auch nicht helfen kann, weil Threads aus irgendeinen nicht verifizierbaren Grund gelöscht werden. Von meiner Seite aus leider kein Post mehr. Bin echt sauer. Mein Maß ist jetzt wirklich voll... Sorry Du kannst nix dafür, ich weiss... Aber irgendwann ist wirklich Schluss...
  2. Die Pflege der Versandkosten wird am Server in der SQL-Tabelle dpd_postal_to_ weight gemacht. Die Tabelle einfach erweitern... Beschreibung wurde auch schon mal hier gepostet, einfach Suche bemühen DPD preise... http://www.xt-commerce.com/forum/showthread.php?t=48545&highlight=dpd+preise
  3. in der product_info_v1.html suche Zeile {if $PRODUCTS_MODEL!=''}{#model#} {$PRODUCTS_MODEL}{/if} Darunter habe ich das eingefügt: {if $PRODUCTS_QUANTITY} {#text_productsquantity#}{$PRODUCTS_QUANTITY} eingefügt. Allerdings mit einer Zusatzabfrage, also einer Variablen Abfrage dazwischen. Wenn Lager auf 0, dann kommt der Text Ware ist nicht auf Lager, wird für Sie bestellt... Wenn Du das rechts hast, dann ist es in einer falschen Zeile eingefügt... eben einfach unter der abfrage products_model einfügen...
  4. Das kommt drauf an, was Du verkaufst, also ob du grundpreisauszeichnungspflichtige Artikel hast (werden meistens in ml, kg, m oder so angegeben, also eine Flasche xy 50 ml) oder nicht. Wenn Du nach Gewicht verrechnest, müsste dies auch in der product_listing drinnen stehen.... Abmanhsicherer ist den Kunden vor Kauf zum Artikel zu leiten und dort steht alles drinnen, was vom Gesetz verlangt wird... Hmm, habe Dez. Template gewechselt und sehe, da ist noch bei zwei Modulen ein kleiner Schnitzer drinnen, man kann Ware trotzdem direkt in den Warenkorb reinlegen. Werde das jetzt beheben...
  5. So habe ich das gelöst, weil eben die Abmahnung kam und ich etliches mehr in der product_listing hätte einbauen müssen, was im xtc nicht vorbereitet ist, bzw. garnicht an die Datei übergeben wird. Listing: http://www.1atiershop.at/Hundeshop/Futtermittel-ergaenzung/Hundefutter-trocken/erwachsene-Hunde Produkt: http://www.1atiershop.at/products/Hundeshop/Futtermittel-ergaenzung/Hundefutter-trocken/erwachsene-Hunde/Best-Choice-Dog-Adult-Large-Breed-15-kg.html oder auch hier (ohne Ampel aber dafür mit Lagerstandanzeige) http://www.6webshop.at/shop/products/High-Heels/Absatzhoehe-10-cm/Schnuer-Stiletto-Heels-Fresh-25.html oder so http://www.6webshop.at/shop/products/Durex-Play-Aloe-Vera-Gleitgel-50-ml-NEU.html Das ist gesetzeskonform und zwingt den Kunden vorher zu lesen, bevor er kauft. Im Artikel hat er alles was er gemäß ECG wissen muss...
  6. Ach so, product_listing... da habe ich es auch nicht geschafft. Ich vermute mal, dass da eine Anweisung im Smarty fehlt, weil die Ampel in der product_listing nicht übergeben wird... Habe es gelassen und nun ist es alles zusammengefasst in der product_info. Nach einer Abmahnung, in welcher auch noch Gewichte und Grundpreise abgemahnt wurden, habe ich die product_listing wirklich nur als listing. Kunde kann dort nichts kaufen, der muss sich erst das Produkt ansehen. In der product_info habe ich dann alles reingepackt, was vom Gesetz verlangt wird und dort geht es auch. Das ist abmahnsicherer. Eine Abmahnung hat uns gereicht.
  7. Dazu fällt nur noch eines ein: Hast Du dafür auch Bilder erstellt ? Diese sind nicht Standard. Ohne Bilder keine Anzeige... LG Conny
  8. Weiters ist es auch möglich ohne eingeschaltetem JS und nicht aktivierter Wiedrufsbelehrungsbox trotzdem zum checkout zu gehen, ohne dass eine Warnmeldung kommt. Mit eingeschaltetem JS kommt eben die Errot-Meldung wie oben... mit dem ERROR_DATENS Nachdem das Script total buggy ist und nicht für sp 2.1. habe ich das anders und eleganter gelöst, indem ich in den Sprachdateien den Text einfach ergänzt habe: Ich akzeptiere Ihre allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen und bestätige hiermit über das mir zustehende Widerrufsrecht und Datenschztrecht belehrt worden zu sein
  9. Leider ist das eine alte Version, in der genannten checkout_payment.php gibt es keine Zeile 265. Habe mich mal trotzdem versucht und alles nach Anweisung eingebaut. Jedoch ist ein kleiner Schnitzer irgendwo: Anstatt der Error-Meldung zu erhalten - Soferne Sie unsere Belehrung...., wenn ich die checkbox nicht anklicke. Bekomme ich: Notwendig Angaben fehlen ! Bitte Richtig ausfüllenERROR-DATENSG_NOT_ACCEPTED. Der Text ist aber in der german.php unter error conditions not accepted2 hinterlegt... Was habe ich falsch gemacht ??
  10. Offensicthlich hat Dein Käufer kein Guthaben auf seinem Paypal-Account... Nein das kann man nicht abstellen, diese Abwicklung macht Paypal selbst und hat nix mit dem Shop zu tun. Wenn ein Kunde kein Guthaben auf sein Paypal-Konto hat, dann wird er aufgefordert Geld einzuzahlen (wenn er eine Kreditkarte angegeben hat um alle Transaktionen mit Paypal abzuwickeln, dann wird er aufgefordert sein Konto mittels Kreditkarte zu begleichen). Die Mail wird schon seine Berechtigung haben...
  11. Beitrag geändert ++++++++++++++ Leider keine Interesse mehr. Habe mir das mal genauer angesehen. Winline ist nur eine Mietwawi... Kaufversion ist dann entsprechend auch teuer. Nix für kleine Unternehmen... Da gibt es genug low-cost bzw. OS-Wawis die das können was man als Kleinunternehmer so braucht.
  12. So ich kläre auf: Ein xtc-Shop, kann mehrere Sprachen gleichzeitig managen und auch mehrere Währungen. Was er allerdings nicht kann, ist dass Du einen Artikel in der Sprache x anzeigen lässt und in der Sprache y nicht... Da müsstest Du ständig in die SQL-DB eingreifen. Wenn Du das möchtest, also dass ein und der gleiche Artikel unabhängig von der Sprache gesteuert wird, dann das ist ein Fall für Multishop. Eine DB, aber unabhängig von der Sprache. Noch bequemer das zu machen ist es überhaupt mit einer Wawi..., spätestens wenn Du Artikeln hast die z.B. einen Kennzeichnungspflicht in der Landessprache haben. Z.B. es ist nicht erlaubt in Österreich und Deutschland einen Artikel in den Umlauf zu bringen, wo nicht zumindest eine Beschreibung in Deutsch beiliegt. Du hast den Artikel dann auch in mehreren Sprachen auf Lager..., wenn er nicht gleich einen 5-sprachigen Aufdruck hat... Weiters bedenke bitte, Du musst Dich für eine Geschäftssprache entscheiden, das muss Dir spätestens bei der Erstellung Deiner AGB's klar sein.... Ist mit der rechtlichen Situation verbunden... und auch Deinen Firmensitz, hat aber mit dem hier nix zu tun. Dazu kann dir ein Anwalt bessere Tipps geben.. Du siehst, das Thema ist nicht so leicht, wie Du Dir das vorstellst. Und mit ja oder nein zu beantworten. Das muss gut überlegt werden.. Sammle mal alle Daten und poste mal Deine Anforderungen... LG Conny
  13. Wenn Deine Anforderung ein einziger Shop mit mehreren Sprachen, ohne Wawi-Anbindung ist, dann ist xtc genau das richtige... Egal welches System du nimmst, sobald Du ausbauen möchtest, dann hängst Du. Es wäre sicherlich empfehlenswert mal zu wissen, was der Kunde so alles noch vorhat. Es ist besser sich vorher mal den Kopf darüber zu zerbrechen, als später. Sicherlich ist alles machbar, kostet aber dann auch dementsprechend mehr und nicht immer ist es auch realisierbar... Shop-Systeme gibt es auch zu genüge und habe einige ausprobiert und sogar einige Zeit damit gearbeitet. Das wirklich Professionelle von allen die ich ausprobiert habe, war nur xtc (und deren Abkömmlinge Gambio, xonosoft und wie sie alle heissen). Man muss zwar einige EDV-Kenntnisse haben (HTML ist wirklich Grundvoraussetzung), aber das muss man sowieso, denn beim Standard bleibt es nie... Und wie gesagt, mal die Anforderungen sammeln. Varianten und Staffelpreise sind ein echtes Problem in der Branche... XTC und JTL sind die einzigen, die das auch perfekt erfüllen... Hier scheiden schon die meisten Programme nämlich aus. XTC kann das Shopseitig, auch HHG, weil auf xtc aufgebaut und JTL kann das Shopseitig und auch als Wawi. JTL ist übrigens ist eine auf ein Userforum aufgebaute Entwicklung. Also das was die User einbringen, wird umgesetzt. User sitzen meistens an der Front und verkaufen und wissen was sie brauchen, die beiden Programmierer dort, setzen das dann um... Ein Komplettpaket gibt es derzeit nur bei JTL, wenn Du nicht viel Hand anlegen möchtest und schnell mittels Import loslegen willst... LG Conny
  14. OK, Habe erst jetzt gesehen. Ein Shop mehrere Sprachen... Kein Problem bei beiden. Schaue Dir die beiden Dingens an, die ich empfohlen habe, wo ich weiss, dass sie mit xtc funktionieren... Aber das was Du willst ist nur ein Shop und nicht mehrere... also auch kein richtiger Multishop. Hast Du dann auch mehrere Währungen oder nur Euro ? LG Conny
  15. Multishop heisst ABER eine Datenbank und mehrere Shops... aber auch verschiedene Domains. Mehrere Sprachen ist sowohl bei JTL, als auch HHG kein Problem... LG Conny
×
×
  • Create New...