Jump to content
xt:Commerce Community Forum

gearparts24.de

Members
  • Content Count

    10
  • Joined

  • Last visited

About gearparts24.de

  • Rank
    Neuer Benutzer
  1. Guten Tag liebe Forum Nutzer wir sind derzeit noch Nutzer des Webshops APT von APT Webservices, wollen aber in nächster Zeit den xt:Commerce Shop sowie einige nützliche Module erwerben. Insgesamt ist meiner Meinung nach der xtc wirklich um einiges besser ausgebaut und designt!. Nunja.. mal zu unseren Problemen.. PROBLEM 1: Derzeit bieten wir leider nur Vorkasse an. Soll sich aber mit xtc ändern.. So.. nun haben wir aber das Problem mit den Bestellstaten. Wir haben derzeit in unserem System sage und schreibe 40(!) Bestellstaten für alle möglichen Fälle. Hier mal ein kleiner Auszug (wir machen auch Ausnahmen mit Nachnahme, Abholung & Rechnung): Gezahlt. Bestellung im Rückstand Gezahlt. Ware versenden wir unverzüglich Ware versendet (via Rechnung). BETRAG OFFEN. Warten auf Geldeingang. Bestellung liegt vorverpackt im Zwischenlager X_Bestellung storniert →_RETOUR. Betragserstattung offen →_RETOUR. Ware wurde via Nachnahme nicht angenommen →_Ware Retour. Betrag erstattet Was ich bisher gesehen habe ist xtc auf der Bestellseite nach dem öffnen einer Bestellung nicht ganz so flexibel. Das heißt ich würde diese 40 Staten wieder von neuem benutzen. Will ich aber ganz ehrlich nicht. Deswegen will ich auch wechseln.. bei APT kann ich das nicht ändern weil es ein Mietshop ohne FTP Zugriff ist.. Ich dachte mir eventuell es gibt Checkboxen mit Gezahlt/Nicht gezahlt: Artikel reserviert/nicht reserviert,.. etc. Oder gibt es da noch eine andere Möglichkeit? WIE HANDLET IHR DAS GANZE? PROBLEM 2: Derzeit handeln wir Bestellungen so ab, dass wir nicht im Lager befindliche Artikel mit dem Artikelkommentartext "nv" (->nicht vorhanden) markieren und den Status auf "Bearbeitet" ändern. Je nach dem ist es dann die Aufgabe von jmd anderem die Artikel von einem Lieferanten innerhalb von 1 Woche zu beschaffen ODER dem Kunden eine Standartmail über einen nicht lieferbaren Artikel zu schicken. -> Keine schnelle Möglichkeit nicht im Lager vorhandene Artikel zu deklarieren um die weitere Order an den Bestellungskoordinator sauber weiterzuleiten. Eine "Bemerkung" im Bemerksungsfeld ist für den Kunde einsehbar. Eventuell sind Kommentare zur Lieferbarkeit nötig.
×
×
  • Create New...