Jump to content
xt:Commerce Community Forum

Snatch

Members
  • Content Count

    124
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Snatch

  1. Hier gibt es ne Anleitung, wie man die AGB direkt mit der Bestell Email versendet: showthread.php?t=40976
  2. Bei wem funktioniert aktuell die Abfrage der Zahlungsmethode innerhalb der Email ? Bei mir klappt es nicht auf die beschriebene Weise. Habe folgenden Code in der send_order.html eingefügt: {if $PAYMENT_METHOD eq 'PayPal'} PAYPAL {/} Auch andere Schreibweisen für paypal funktionieren nicht. Hab es auch schon mit == versucht oder anstatt PayPal den kompletten Text der für die Variable {$payment_method} ausgegeben wird. Aber nichts hilft. Wer kann mir weiterhelfen?? Wär super !
  3. Ich habe ein weiteres Problem gefunden, welches allerdings allgemein mit externen Zahlungsmodulen besteht. Das heißt eigentlich ist es dasselbe Problem, nur aus einem anderen Blickwinkel betrachtet. Folgende Situation: Der Kunde wählt PayPal als Zahlungsmethode und wird zur PayPal Website weitergeleitet. Dann entschließt er sich doch eine andere Zahlungsmethode zu wählen und klickt auf den Button "Zurück zu xxxx". PayPal stellt den ja zur Verfügung. Jetzt ist er wieder im Shop und kann eine andere Zahlungsmethode wählen. Zum Beispiel Sofortüberweisung. Das Problem besteht darin, dass sobald der Kunde auf eine externe Zahlungsseite weitergeleitet wird, erstellt XTC automatisch eine Bestellung. Geht der Kunde zurück und wählt eine andere Methode, wird eine neue Bestellung angelegt. Man hat also zwei identische Bestellungen, eine mit Zahlungsmethode Paypal und eine mit Sofortüberweisung. Kennt jemand eine Lösung für dieses Problem ???
  4. Hab gerade gesehen, dass es in diesem Forum auch schon einen Beitrag dazu gab. Hier gibt es auch eine tolle Anleitung zum downloaden: showthread.php?t=40976
  5. Ja das ist möglich ! Es gibt spezielle Module zum Kaufen, wo man ganz bequem vom Admin Menü alles managen kann oder man bearbeitet einige php Dateien. Guck mal hier: e c om b a s e.de/forum/index.php?showtopic=4195&hl= (Leerzeichen entfernen) Ist eigentlich ganz easy !
  6. Hallo Steffen, ich habe deinen Code noch etwas abgeändert und verkürzt. Geht wahrscheinlich noch kürzer. Also den folgendne Code kann man direkt im HTML- Template verwenden. Es wird abgefragt ob Sonderangebote verfügbar sind, wenn ja wird etwas angezeigt. und wenn nicht, wird auch nichts angezeigt. Diese Funktion kann man zum Beispiel auf der Startseite nutzen um den Sonderangebote- Link auszublenden. {php} $specialsanfrage = "select s.products_id from ".TABLE_SPECIALS." s where s.status = '1'"; $specialssplit_temp = new splitPageResults($specialsanfrage, $_GET['page'], MAX_DISPLAY_SPECIAL_PRODUCTS); if ($specialssplit_temp->number_of_rows!=0) {echo 'HIER REIN WAS ANGEZEIGT WERDEN SOLL';}; {/php} Danke für die Hilfe Steffen !! Greetz, Snatch
  7. Ich habe soeben mal geprüft, wer gerade auf unserem Shop online ist. Ich habe mal ein paar Kunden gecheckt. Dann ist mir folgender Eintrag aufgefallen: Online: 00:12:58 ID: 0 Name: Guest IP Adresse: 66.211.170.66 Startzeit: 04:16:29 Letzter Klick: 04:16:29 Letzte URL : /checkout_success.php Ich dachte erst das es sich wieder um Google handelt weil die IP mit 66 anfängt. Aber nach Prüfung der IP kam heraus, dass es sich um eBay, bzw. PayPal handelt. Wieso durchforstet eBay Webshops?? Oder kann es sich doch um Google handeln, die viell mit eBay Server kooperieren ?? Weiß jemand von euch was hier los war ??
  8. Ich weiß nicht wie es geht, aber ich könnte mir vorstellen, dass es machbar ist. Im Admin Menü -> Wer ist online kann man ja auch die aktuelle Besuchszeit eines Users sehen. Sobald dieser off geht verschwindet der Eintrag aber aus der Liste.... ...Ich habe gerade mal die Datenbank überprüft. Die Daten zu den Besuchern werden in der Tabelle "whos_online" abgelegt. Diese Daten bleiben auch erhalten, wenn ein Besucher die Seite verlässt und werden erst wieder aktualisiert, bzw. überschrieben wenn ein neuer Besucher die Seite betritt. Jetzt bräuchte man also nur ein Protokoll, welches in regelmäßigen Abständen diese Tabelle überprüft und die Daten speichert. Oder noch besser, nach verlassen des Shops wird automatisch der Wert aus der Datenbank ausgelesen und in das Protokoll gespeichert. Ich habe im Moment noch keine Idee wie man das realisieren kann. Kann da jemand weiterhelfen und mit meinen Ansätzen vielleicht was anfangen ??
  9. Das Modul läuft jetzt seit mehreren Monaten stabil in unserem Shop. Bisher gab es keine Probleme, Betrugsversuche oder Ähnliches. Diese Zahlungsmethode wird von sehr vielen Kunden angenommen und genutzt !
  10. Wieso stellt Ihr das Modul nicht für alle bereit ??? Schade, dass hier soviel per PM läuft !
  11. das ist ja klar auf der rückseite der rechnung stehen ja meistens die agb. oder halt auf nem extra wisch.... Der Kunde muss die AGB in Papierform mit der Bestelllung erhalten, aber das müsste ja jeder wissen!
  12. Hallo Leute ! Nach einer langen Nacht, habe ich mal wieder was geschaffen, was alle interessieren wird. Mit der folgenden Änderung kann man die Kundennummer in der Infobox darstellen. Es werden auch noch andere Variablen zur Verfügung gestellt, die nach belieben eingesetzt werden können. In dieser Beschreibung werde ich die vorgehensweise nur für die Kundennummer erläutern. Sollte man andere Variablen ausgeben wollen, muss man einfach alles ab Schritt 2 für diese Variable machen. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ Schritt 1: Datenbankabfrage in infobox.php integrieren Datei: /templates/dein_template/source/boxes/infobox.php Suche nach (ca. Zeile 26): $box_content=''; Eine Zeile darüber folgendes einfügen: $account_query = xtc_db_query("select customers_gender, customers_cid, customers_vat_id, customers_vat_id_status, customers_firstname, customers_lastname, customers_dob, customers_email_address, customers_telephone, customers_fax from ".TABLE_CUSTOMERS." where customers_id = '".(int) $_SESSION['customer_id']."'"); $account = xtc_db_fetch_array($account_query); ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ Schritt 2: Anzeige der Kundennummer in der infobox.php Datei: /templates/dein_template/source/boxes/infobox.php Suche nach (ca. Zeile 30): $loginboxcontent .= BOX_LOGINBOX_STATUS . '<b>' . $_SESSION['customers_status']['customers_status_name'] . '</b><br />'; Eine Zeile darüber folgendes einfügen: if (isset($_SESSION['customer_id'] )) { $loginboxcontent .= BOX_LOGINBOX_CUSTOMERS_CID . $account['customers_cid'] . '</b><br />' ; } Dieser Code bewirkt, dass die Kundennummer nur angezeigt wird wenn der User eingeloggt ist. Wenn nicht, bleibt die Zeile leer. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ Schritt 3: Texte in Sprachdatei definieren Datei: /lang/german/german.php Suche nach (ca. Zeile 74): define('BOX_LOGINBOX_STATUS','Kundengruppe: '); Eine Zeile darunter folgendes einfügen: define('BOX_LOGINBOX_CUSTOMERS_CID','Kundennummer: '); Das ganze muss natürlich für jede Sprachdatei gemacht werden ! ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ That´s all ! Und schon habt Ihr die Kundennummer in der Infobox ! Okay, lasst mich wissen was Ihr davon haltet ! Greetz, Snatch
  13. Besten Dank Stefan !! Ich hätte nicht gedacht, dass irgendwann mal eine Lösung veröffentlicht wird. Ist ja schon was älter das Thema. Einfach spitze !! Der Code ist ja recht simpel strukturiert. Leicht nachvollziehbar. Meiner Meinung nach, sollte es keine Komplikationen geben. Bei mir ist das jetzt bei allen create_account´s drin ! Nochmals danke Stefan ! TOP !
  14. @piet999 was meinst du damit ??
  15. @gega Hiefür musst du eine neue Variable erstellen für diesen Text. Das kannst du in den Sprachdateien (lang/german/lang_german.conf oder lang/english/lang_english.conf). Suche nach: text_accept_agb = 'Ich akzeptiere Ihre allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen' Dann neue Variable erstellen: text_agb_download = 'Hier finden Sie unsere AGB als PDF Dokument' In deinem Template (checkout_payment.html) setzt du einfach die Variable in den Link anstatt den Text. {$AGB_checkbox} {#text_accept_agb#} <br> <a href="http://www.dein-shop.de/agb.pdf" target="_blank">{#text_agb_download#}</a> Das selbe musst du natürlich für die englische Version und alle anderen Sprachen machen !
  16. Bei mir wird die Mehrwertssteuer im Warenkorb angezeigt !
  17. @Jf-Schorsch: Ich habe das Modul getestet. Läuft einwandfrei - vielen Dank nochmals ! Einziger Nachteil: Es werden die Beträge als Nettopreise angezeigt. Da muss ich nochmal ran. hehe THANKS !
  18. Suchfunktion nutzen !! Das Thema wurde schon des öfteren diskutiert: Guckst du hier: http://www.xt-commerce.com/forum/showthread.php?t=47529&page=2&highlight=box+kopieren
  19. @Jf-Schorsch: Danke für das Modul ! Werde es später mal testen ! Hab das schon länger gesucht ! BIG THX !
  20. würde mich auch interessieren, ob es zu dieser sache neuigkeiten gibt !
  21. Da es wahrscheinlich viele im Forum interressiert, wie man alle Daten, die während der Kundenanmeldung eingegeben werden auch im Anschluss dem Kunden in der Bestätigungs Email anzeigen kann, gibt´s hier ne kurze Erklärung. Datei: \create_account.php Suche nach (ca. Zeile 310): // assign data to smarty $smarty->assign('language', $_SESSION['language']); Diesen smarty Absatz komplett ersetzen mit folgendem Code. Auch die restlichen "$smarty->assign" aus diesem Abschnitt, die noch folgen. Diese können sich unterscheiden, deshalb habe ich nicht alle aufgeführt. // assign data to smarty $smarty->assign('language', $_SESSION['language']); $smarty->assign('logo_path',HTTP_SERVER.DIR_WS_CATALOG.'templates/'.CURRENT_TEMPLATE.'/img/'); $smarty->assign('content', $module_content); $smarty->assign('PASSWORT', $password); $smarty->assign('VORNAME', $firstname); $smarty->assign('NACHNAME', $lastname); $smarty->assign('STRASSE', $street_address); $smarty->assign('ZIP', $postcode); $smarty->assign('STADT', $city); $smarty->assign('COUNTRY', $country); $smarty->assign('EMAIL', $email_address); $smarty->assign('TEL', $telephone); $smarty->assign('COMPANY', $company); $smarty->assign('VAT', $vat); $smarty->assign('GENDER', $gender); $smarty->assign('NEWSLETTER', $newsletter); $smarty->assign('START_CID', $start_cid); $smarty->assign('FAX', $fax); $smarty->assign('DOB', $dob); $smarty->caching = false; Mit diesem Code werden alle eingegebenen Daten an das Email Template übergeben. Jetzt könnt Ihr zum Beispiel eine Tabelle in der Email erstellen, wo übersichtlich nochmals alle Daten aufgeführt sind. Das könnte so aussehen (mit if Abfragen -> falls nix eingegeben wurde, wird auch in der Email nix angezeigt) Datei: /templates/dein-template/mail/german/create_account_mail.html Diese Tabelle an beliebiger Stelle einfügen: <table border="0" cellpadding="0" cellspacing="0" style="border-collapse: collapse" bordercolor="#111111" width="600" bordercolorlight="#FFFFFF" bordercolordark="#FFFFFF" bgcolor="#FFFFFF"> {if $START_CID} <tr> <td width="200"> <font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif" size="2">Kundennummer / Login:</font></td> <td width="400"> <font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif" size="2">{$START_CID}</font></td> </tr> {/if} <tr> <td width="200"> <font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif" size="2"> Email-Adresse / Login: </font></td> <td width="400"> <font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif" size="2">{$EMAIL}</font></td> </tr> <tr> <td width="200"> <font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif" size="2">Passwort: </font></td> <td width="400"> <font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif" size="2">{$PASSWORT}</font></td> </tr> {if $COMPANY} <tr> <td width="200"> </td> <td width="400"> </td> </tr> <tr> <td width="200"> <font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif" size="2">Firma: </font> </td> <td width="400"> <font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif" size="2">{$COMPANY}</font></td> </tr> {/if} {if $VAT} <tr> <td width="200"> <font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif" size="2">UST-ID: </font></td> <td width="400"> <font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif" size="2">{$VAT} </font> </td> </tr> {/if} <tr> <td width="200"> <font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif" size="2">Anrede:</font></td> <td width="400"> <font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif" size="2">{if $GENDER == 'm'}Herr {else}Frau {/if}</font></td> </tr> <tr> <td width="200"> <font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif" size="2">Vorname:</font></td> <td width="400"> <font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif" size="2">{$VORNAME}</font></td> </tr> <tr> <td width="200"> <font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif" size="2">Nachname:</font></td> <td width="400"> <font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif" size="2">{$NACHNAME}</font></td> </tr> <tr> <td width="200"> <font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif" size="2"> Geburtsdatum:</font></td> <td width="400"> <font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif" size="2">{$DOB}</font></td> </tr> <tr> <td width="200"> <font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif" size="2">Strasse:</font></td> <td width="400"> <font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif" size="2">{$STRASSE}</font></td> </tr> <tr> <td width="200"> <font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif" size="2">PLZ, Ort:</font></td> <td width="400"> <font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif" size="2">{$ZIP}, {$STADT}</font></td> </tr> <tr> <td width="200"> </td> <td width="400"> </td> </tr> {if $TEL} <tr> <td width="200"> <font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif" size="2"> Telefonnummer:</font></td> <td width="400"> <font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif" size="2">{$TEL}</font></td> </tr> {/if} {if $FAX} <tr> <td width="200"> <font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif" size="2">Faxnummer:</font></td> <td width="400"> <font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif" size="2">{$FAX}</font></td> </tr>{/if} <tr> <td width="200"> <font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif" size="2"> Newsletter bestellen:</font></td> <td width="400"> <font face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif" size="2">{if $NEWSLETTER == '1'}Ja {else}Nein {/if}</font></td> </tr> </table> Schwieriger wird es jetzt nur, wenn wir das Land des Kunden in der Email darstellen möchten. In der Template Datei (html) können wir das Land mit folgender Variable abrufen: {$COUNTRY} Leider kriegen wir so nur die Kennzahl für das jeweilige Land. Wollen wir dem Kunden in der Email also das Land als Wort darstellen, müssen wir wieder mit If Abfragen arbeiten. Um genau zu wissen, welche Kennzahl für welches Land steht, müsst Ihr eure Datenbank öffnen (Phpmyadmin) und in die Tabelle "countries" wechseln und dort nachschauen. Jetzt müsst Ihr entscheiden, welche Länder für euch wichtig sind. Denn wir müssen für jede Kennzahl, bzw. jedes Land eine eigene If Abfrage kreeieren. Bei über 200 Ländern ziemlich viel Arbeit und wirklich unnötig. Also die If Abfrage für das Land in der /templates/dein-template/mail/german/create_account_mail.html könnte so aussehen: {if $COUNTRY == '81'}Deutschland{elseif $COUNTRY == '73'}France{elseif $COUNTRY == '21'}Belgique{elseif $COUNTRY == '204'}Schweiz{elseif $COUNTRY == '150'}Niederlande{elseif $COUNTRY == '14'}Österreich{else}{$COUNTRY}{/if} Die Kennzahlen müssen angepasst und die Abfrage eventuell noch um andere Länder erweitert werden. Das Ganze an passender Stelle in die Mail einfügen. --------------------- So das war´s !! Jetzt haben wir wirklich ALLE vom Kunden eingegebenen Daten an die Email übergeben. Außer Ihr habt eigene Felder hinzugefügt ! :-) Hoffe es hilft irgendjemandem weiter !!
  22. So schwer ist das doch nicht ! Öffne die Datei /templates/dein template/module/checkout_payment.html mit einem Html Editor oder dem Windows Notepad. Suche nach folgendem: {$AGB_checkbox} {#text_accept_agb#} Und ersetze mit: {$AGB_checkbox} {#text_accept_agb#} <br> <a href="http://www.dein-shop.de/agb.pdf" target="_blank">Hier finden Sie unsere AGB als PDF Dokument</a> http://www.dein-shop.de/agb.pdf musst du natürlich mit der Adresse tauschen, wo dein PDF Dokument liegt. Es öffnet sich also ein neues Fenster wenn der Käufer auf den Satz klickt.
  23. Ich würde dir Dooway Pages empfehlen. Erstelle einfach auf deinen Subdomains index Seiten, wo Du zum Beispiel bestimmte Produkte oder Kategorien bewirbst. Von hier aus kannst du dann auf Deinen Shop, die einzelnen Produkte und andere Seiten verlinken. Achte nur darauf, dass hier auch wirklich eine menge an content und keywords verwendet wird und nicht von anderen Seiten kopieren sondern komplett einzigartige Seiten erstellen. Das mache ich auch so und die Seiten werden sehr gut bei Google gelistet ! Eine direkte Weiterleitung von Subdomains auf deinen Shop würde auf jeden Fall DC hervorrufen und du hast nur schwer bis gar keinen einfluss darauf, welche seite Google dann als Hauptseite nimmt, denn Google listet auf keinen Fall alle Subdomains und die Hauptseite mit identischem Code.
×
×
  • Create New...