Jump to content
xt:Commerce Community Forum

maphrao

Members
  • Content Count

    50
  • Joined

  • Last visited

About maphrao

  • Rank
    Benutzer

Converted

  • Wohnort
    Chonburi, Thailand
  1. Das ist ja nicht der einzige Witz an dem Programm...der größte Witz ist eigentlich, dass die Entwickler sich, wenn überhaupt, nur absolut unzureichend zu den offensichtlichen Problemen äußern und von Updates reden, die dann mit (im Idealfall) monatelanger Verspätung kommen. Wir werden wohl zwangsläufig auf Oxid umstellen müssen, besserer Service, sauberer und funktionierender Quellcode und alle Basisfunktionen erhalten. Dumm, dass ich Oxid damals noch nicht kannte.
  2. Das würde mich auch interessieren, aber vermutlich geht auch das wieder nicht so ohne weiteres. Das sind alles absolute Standardfunktionen, die jeder noch so schlecht Open Source Shop anbietet, nur das tolle und kostenpflichtige Veyton überraschenderweise nicht
  3. Habew gerade das gleiche Problem...der Link im tinyMCE (insert / edit embedded media) funktioniert in der Vorschau einwandfrei. Auf der Website allerdings wird nichts angezeigt und wenn ich mir den Quelltext dann ansehe, ist das auch kein Wunder, da der Link zum Video im Title-Tag steht! Scheint also diesmal ein Bug im TinyMCE zu sein und nicht im Veyton. Wenn jemand das Problem schon gelöst hat, wäre ich natürlich für Hinweise auch dankbar. Mir ist klar, dass ich den korrekten Code direkt im HTML einfügen kann, meinen Kunden kann ich das allerdings nicht zumuten
  4. Nach unzähligen Bugs im System, die man mit Mühe (und natürlich ohne Hilfer der Verursacher) in den Griff bekommen hat, wollten wir jetzt endlich online gehen. Leider ist das ein Ding der Unmöglichkeit, solange automatisch immer das grottenhässliche Standardtemplate für Mails genutzt wird. Welche Datei ist zuständig für den Mailversand? Ich habe den Outlook Cache gelöscht, weil ich tatsächlich Hoffnung hatte, dass es daran liegen könnte Ich habe die Haken bei den Berechtigungen gesetzt und wieder entfernt. Bei gesetzten Haken kommt dann eine nette Mail mit dem Betreff "Email Template missing", ohne gesetzte Haken nutzt er das Standardtemplate mit Standard Logo (welches nicht mehr auf dem Server ist und nie im Outlook Cache war). Ich habe alle Cache Ordner auf dem Server gelöscht, es an einem Computer im Internetcafé versucht, hoffnungslos. Ich kann es nicht oft genug sagen, es ist einfach eine Frechheit, was da für eine Software im Alphastadium auf den Markt geworfen wurde und obendrein verlangt man auch noch Geld dafür. Natürlich wird man die Schuld wieder auf mich lenken (oder gar nicht reagieren), Fakt ist aber, dass alle Probleme, die bisher auftauchten und welche ich nicht ohne Hilfe lösen konnte, sehr auffällig häufig Thema im Forum sind. Diese Gleichgültigkeit ist mir ein Rätsel. Ist eine live geschaltete Website auf Basis von Veyton kein positives Ereignis für die Entwickler? Und wenn es sich zudem noch um eine bei Wikipedia referenzierte Firma handelt, welche diese Seite live schalten möchte, sollte man doch zumindest einen Ansatz von Hilfe erwarten können oder nicht? Sorry, dass ich abschweife, aber der Frust sitzt tief und das kommt selten vor.
  5. Falle? Wohl eher einer von vielen, schlechten Witzen, was dieses Shopsystem in der Alphaphase so auf Lager hat... Ich habe die Schnauze so gestrichen voll von diesem System, das geht auf keine Kuhhaut.
  6. Ja, kannste hier nachlesen, wie man den Email Cache von Outlook löschen kann. Mach dir aber keine falschen Hoffnungen, es bringt selbstverständlich gar nichts. Habe ausserhalb dieses Forums auch noch nie von diesem Phänomen gehört
  7. Hallo, die Anzeige der Artikelverfügbarkeit ist ja eigentlich ein nettes Feature, aber ich finde es etwas ungeschickt, dass man diesen Text auch dann noch angezeigt bekommt, wenn der Artikel bereits wieder verfügbar ist (laut Datum). Es wäre doch sehr umständlich, wenn man das Erscheinungsdatum jedes Mal per Hand aus dem jeweiligen Artikel rauslöschen müsste, das sollte ja einfacher gehen. Da ich aber von Smarty eigentlich gar keine Ahnung habe, komme ich da nicht weiter. Im Original sieht es ja so aus: {if $module_data.date_available!=''} ... {/if} Wie muss ich diese Abfrage ändern, damit dieser Erscheinungstext nur solange angezeigt wird, bis das im Artikel eingestellte Erscheinungsdatum erreicht ist? Bin für jeden Hinweis dankbar
  8. Nein, sowas geht anscheinend auch nur über kostenpflichtige Plugins, auch wenn es in der heutigen zeit Standard sein sollte (und bei der Konkurrenz auch ist).
  9. Wann kommt eigentlich der Patch raus, der im November angekündigt wurde?
  10. Vermutlich sind die Entwickler gerade mit Geld ausgeben beschäftigt, genug verdient haben sie ja, da ist Kundensupport doch nur lästig. Die Bildverwaltung ist das reinste Chaos und man hat es auch nach Monaten nicht geschafft, diese Fehler zubeheben. Magento und oxid sollten für jeden erste Wahl sein, der überlegt, ein neues Shopsystem zu installieren. Zu Veyton kann man leider nur sagen: der Ansatz ist gut, der Support unter alles Sau, also Finger weg.
  11. Danke, hat mir auch geholfen. Über den Support im Forum müssen wir nicht reden, ich bin aber auch schockiert über mich selbst. Rewrite Base musste natürlich angepasst werden, weil der Shop nach wie vor in einem Unterverzeichnis bei mir läuft.
  12. Hallo, ich habe im Shop 2 Sprachen (deutsch/englisch), allerdings 3 verschiedene Optionen (deutsch/Deutschland/Euro, deutsch/Schweiz/Franken, englisch/England/Pfund). Die schweizer Konfiguration wird automatisch aufgerufen, wenn man über die ch-Domain auf den Shop gelangt, klappt auch soweit. Die Währung ist ebenfalls korrekt, anderer Header wird angezeigt, allerdings werden die Kategorien und die Artikel samt Beschreibung in englisch dargestellt, obwohl ich für die Schweiz die deutschen Ordner inkl. relevanter Dateien dupliziert und umbenannt habe. So wie ich das sehe, liegt es an der Codierung unter Sprachen. Setze ich die Codierung für die Schweiz auf de, verschwindet die schweizer Flagge, da wohl automatisch doppelter Content für die Website verhindert werden soll. Setze ich Codierung auf CH, klappt soweit alles, bis auf die 2 oben beschriebenen Punkte. Eigentlich hätte ich ja auch erwartet, dass dann trotzdem die deutschen Beschreibungen und Kategorie Namen übernommen werden, denn deutsch ist Standard. Leider ist dem nicht so, was kann ich also tun, damit bei Umstellung auf die Schweiz alles in deutsch habe? Bin für jeden Hinweis dankbar.
  13. Naja, Kritiken von normalen Usern, die nicht zusätzlich noch das total überteuerte Support-Paket gebucht haben, werden hier halt gern ignoriert. Mit Professionalität hat das hier wirklich nichts zu tun
  14. Ich habe auch große Probleme mit der neuen Bildverwaltung. Kann zwar Bilder hochladen und im Admin werden sie auch bei dem jeweiligen Artikel angezeigt, allerdings steht dann im Frontend ebenfalls "No Image". Es wäre glaube ich dringend notwendig, dass dazu ein Bugfix rauskommt und sich die Entwickler mal dazu äußern.
  15. Bei mir funktioniert sie jetzt, nachdem ich das Update auf 4.0.12 eingespielt habe, komischerweise auch. Das ist aber bisher auch leider so ziemlich das einzig Positive am eingespielten Update.
×
×
  • Create New...