Jump to content
xt:Commerce Community Forum

web-looks

Members
  • Content Count

    74
  • Joined

  • Last visited

  1. Google Analytics ist nicht verboten. Zur Zeit gehen nur ein paar Datenschützer auf die Barrikaden. Wenn du den Code trotzdem entfernen möchtest, dann wirst du wahrscheinlich in einer dieser beiden Dateien fündig: /includes/modules/application_bottom.php /includes/header.php
  2. Such mal nach Template Switcher! Damit kann man direkt im Kundenbereich des Shops das Template auswählen. Vielleicht kannst du dir damit das gewünschte zusammenbasteln. Zum Umstellen des Templates reicht auch ein Klick im Admin Bereich unter Mein Shop.
  3. Es gibt diverse Module dafür. Zum Beispiel Versandkosten pro Artikel, wo für jeden Artikel separate Versandkosten angegeben werden können. Die Summe wird am Ende addiert. Oder halt ein Artikel-Versandkostenzuschlag bei sperrigen Produkten, zum Beispiel nach Gewicht gestaffelt.
  4. Vielleicht liegt es an dem Zertifikat. Bei uns nutzen wir dasselbe Zertifikat von Thawte. Wenn man auf das Schloss-Symbol klickt, zeigt Firefox an, dass es von Thawte validiert wurde. Bei euch allerdings nicht. Habt Ihr einen eigenen Server und den Schlüssel für das Zertifikat in confixx erzeugt ?
  5. Hallo Marc, wir bieten zwar eine überarbeitete Version des Moduls an, wo der Rabatt auch schon auf der Warenkorb-Seite und in der Warenkorb-Box angezeigt wird, jedoch ist es nicht möglich Kupons zu kombinieren. Die drei Typen können nur einzeln erstellt und angewendet werden. Pro Session geht also nur ein Gutschein-Typ: 1. Festbetrag Rabatt 2. Prozentualer Rabatt 3. Versandkostenfrei Rabatt
  6. Alle Bilder, alle Scripts und Stylesheets von deinem Server werden über die SSL Verschlüsselung geladen. Die base href im Quelltext steht auch auf https. Das ist alles korrekt eingerichtet. Ich würde mal versuchen das Google Analytics Script rauszunehmen. Vielleicht ist das die Ursache, auch wenn es eigentlich automatisch auf SSL umschalten sollte.
  7. Der Coupon Code wird nach dem Einlösen in der Session gespeichert. Am Ende einer Bestellung und beim Ausloggen wird der Eintrag, bzw. die ganze Session wieder gelöscht. Aus diesem Grund muss der Code neu eingegeben werden. Die Anzeige im Warenkorb ist in der Standard Version nicht vorgesehen.
  8. Das was ich geschrieben habe Den Inhalt des Ordners templates_c löschen.
  9. hast du auch schon den Cache Ordner gelöscht templates_c ?
  10. Wenn es ein kostenloser Artikel sein soll, dann gibt es bereits ein Modul dafür: Google => Gratisartikel im Warenkorb vorbelegen
  11. Ja genau diese Rechte meinte ich. Anscheinend hast du gar keine robots.txt auf deinem Server. Mit dieser Datei kannst du Suchmaschinen anweisen, bestimmte Verzeichnisse oder Dateien nicht zu durchsuchen. Oder wiederum einzelne Verzeichnisse und Dateien für bestimmte Suchmaschinen freigeben. Mit dem Metatag "index, follow" teilst du einer Suchmaschine mit, dass die aktuelle Seite durchsucht werden und den gefundenen Links gefolgt werden soll. Ist eine Seite in der robots.txt gesperrt, wird Sie aber nicht durchsucht. Ich würde an deiner Stelle nochmal eine robots.txt erstellen und diese ins Hauptverzeichnis platzieren.
  12. Mit PayPal Express kann man auch direkt aus dem Warenkorb auschecken und muss nicht den Checkout-Prozess durchlaufen. Das Feature kann man aber auch weglassen. Vor allem aber wurde die Schnittstelle zu PayPal optimiert. Was sich dann in der überarbeiteten Version zum original PayPal Express Modul geändert hat, kannst du dem Beitrag des Entwicklers entnehmen Vieles hat sich verändert. Sicherheit wurde erhöht und der Ablauf verbessert... Du solltest auf jeden Fall auf diese Version zurückgreifen. Selbst PayPal empfiehlt diese Version mittlerweile !
  13. Wenn Google wirklich diese Fragmente als Keywords erkennt, dann ist dein Shop nicht gerade optimal gestaltet. Es gibt viele Maßnahmen die du auch auf deiner Seite zur Verbesserung des Suchmaschinenrankings vornehmen kannst. Alles aufzulisten wäre wohl zu viel, aber das wichtigste bleibt immer der Inhalt der Seite, also der Text. Die Artikelbeschreibungen sollten möglichst ausführlich sein und für deine Seite wichtige Keywords enthalten. Dann kannst du noch Seiten untereinander verlinken. Die Links setzt du am besten in den Fließtext und nutzt dafür wieder wichtige Keywords als Ankertext. Der Text innerhalb eines Links hat Relevanz und sollte deshalb entsprechend des Inhaltes der verlinkten Seite gewählt werden. Auch der Aufbau des Templates spielt eine Rolle. Natürlich kannst du einzelne Seiten aus der robots.txt rausnehmen, dass wird dir bei den Keywords aber wohl nicht viel helfen. Die Begriffe tauchen ja auf jeder Seite auf. Mein erster Ansatz wäre mal den Inhalt, also Beschreibungen zu prüfen.
  14. Dann hast du noch die alte PayPal Version, welche mit dem Shop ausgeliefert wird. Am besten du installierst die überarbeitete Version des PayPal Express Moduls: http://www.xt-commerce.com/forum/paypal-express-kaufabwicklung-f-r-xt-commerce/64923-paypal-express-modul-mit-giropay.html Zu den Einstellungen gibt es auch bereits genug Anleitung!
×
×
  • Create New...