Jump to content
xt:Commerce Community Forum

GRHanSolo

Members
  • Content Count

    30
  • Joined

  • Last visited

  1. Hallo, ich möchte gerne die Zahlungsweise "Vorkasse" nuzten. Das Plugin ist ist schon installiert und wird auch im Frontend angezeigt. Vom Prinzip her hab ich allerdings noch nicht so richtig verstanden wie man das eigentlich umsetzt. Beispiel: - Kunde wählt die Zahlungsart "Vorkasse" - nun muss der Kunde ja irgendwoher die Bankverbindung, den Verwendungszweck usw. bekommen mit deren Hilfe er die Überweisung dann durchführen kann. Bekommt er diese Daten per E-Mail, falls ja wo kann ich einstellen das ihm diese E-Mail zugesand wird.
  2. Hallo, da ich ohne Bestände arbeite hab ich unter den Einstellungen die Lagerverwaltung deaktiviert. Demnach ist es dann doch auch nicht notwendig den Bestand auf einen Wert größer 0 zu setzen oder? Veyton meckert aber trotz deaktivierter Lagerverwaltung und es ist nicht möglich einen Artikel mit dem Bestand 0 in den Einkaufskorb zu legen. Warum geht es nicht bzw. was mache ich falsch?
  3. Hallo, ich nutze kein Lager, da ich die Artikel von meinen Lieferanten direkt zum Käufer schicken lasse. Die Lieferanten sind gleichzeitig die Erzeuger, demnach habe ich also im Prinzip für jeden Artikel einen unendlichen Bestand. Ist es möglich die Bestandsverwaltung in Veyton zu deaktivieren?
  4. sorry, war mein Fehler, nutze das Wawi actindo (übrigens sehr zu empfehlen). Dort müssen zwingend Lagerplätze angelegt werden, wenn man mit einem Bestand arbeiten möchte.
  5. Hallo, ich habe einen Veyton Webshop. Die Artikel die dort verkauft werden liegen bei mir in einem kleinen Lagerraum. In dem Lagerraum gibt es keine Regale oder so, demnach gibt es im Prinzip auch keine verschiedenen Lagerplätze sondern nur einen einzigen Lagerplatz nämlich den Lagerraum selbst. Der Bestand der Artikel soll aber trotzdem im Webshop gepflegt werden. In dem Webshop ist es anscheinend nur dann möglich einen Bestand zu pflegen, wenn den Artikeln auch ein Lagerplatz zugeordnet ist. Kann ich den Bestand auch ohne Lagerplatz pflegen? Wie muss ich das denn in der Praxis umsetzen? Muss ich allen Artikeln den gleichen Lagerplatz zuordnen (den Raum) oder muss ich jedem Artikel einen eigenen Lagerplatz zuordnen (in meinem Fall einen Virtuellen, da der Raum ja keine Regale oder sowas hat, alles was verkauft wird steht im Raum aber nicht an einem bestimmten Lagerplatz).
  6. Das heißt, ich muss entweder ein eigenes Plugin schreiben und dann entsprechend per Plugin den Code einfügen ==> durch das Plugin würde es dann auch bei einem Update keine Probleme geben. Alterntiv direkt in der class.product.php, was aber den Nachteil hätte, dass alle Änderungen nach einem Update wieder weg wären, da die Änderungen direkt in der class.product.php eine Änderung direkt am Core bedeuten. Hab ich das so richtig verstanden?
  7. Hallo, ich möchte meinen Produkten ein zusätzliches Attribut hinzufügen. Wie das vom Grundsatz her funktioniert, ist mir soweit klar, ich füge per phpmyadmin der Tabelle xt_products einfach eine neue Spalte hinzu. Mit folgendem Problem komme ich allerdings nicht weiter. Das neue Attribut soll im Backend als Listenfeld angezeigt werden, mit verschiedenen Werten zur Auswahl. Hab also mal testweise den Datentyp "enum" genommen und diesem drei Werte zugeordnet, leider wird im Backend aber nach wie vor nur ein normales Texteingabefeld angezeigt. Was muss ich tun, damit ich im Backend ein Listenfeld mit den möglichen Optionen angezeigt bekomme?
  8. Hallo, ich würde gerne ein zusätzliches Feld bei meinen Artikeln hinzufügen. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann brauche ich einfach nur per phpmyadmin auf die DB zugreifen und in der Tabelle xt_products ein neues Feld anzulegen, dieses ist anschließend im Front- und Backend vorhanden. Geht das nur per phpmyadmin oder ist das anlegen solch eines Feldes auch einfacher möglich z.B. direkt im Backend? Was ist denn nun wenn ich den Shop Update? z.B. von 4.0.12 ==> 4.0.13 Sind die Felder dann wieder weg und ich muss die Änderung erneut durchführen?
  9. Sind xt_products oder xt_products_description Dateien? Falls ja, wo kann ich die denn finden. Wo ist denn das Handbuch zu finden bzw. wo wird erklärt wie ich das umsetzen kann?
  10. Hallo, ich würde meinem Produkt gerne Attribute zuordnen. Eine Weinflasche soll beispielsweise die Attribute Rebsorte, Farbe und Qualitätsklasse besitzen. Wie kann ich einem Artikel Attribute zuordnen? Ich möchte kein Master/Slave verwenden, geht das trotzdem irgendwie?
  11. Hallo, habe ein grundsätzliche Frage zu Kategorien, bzw. Artikelattributen bei Webshops: Mal angenommen ich vertreibe Wein und habe mir folgende Hauptkategorien für meinen Webshop überlegt: - liebliche Weißweine - halbtrockene Weißweine - trockene Weißweine - Rose & Rotwein Jeder Wein kann ohne Probleme einer dieser Kategorien zugeordnet werden. Allerdings besitzt der Wein darüber hinaus noch eine ganze Menge weiterer Eigenschaften wie z.B.: - Alkoholgehalt - Rebsorte - Qualitätsstufe - Flascheninhalt usw. Bin mir nun etwas unsicher auf welche Art ich diese weiteren Eigenschaften im Webshop abbilden muss. Es gäbe drei Möglichkeiten: 1. Möglichkeit (am Beispiel der Rebsorte) Angenommen ich gliedere die Rebsorten in "Riesling", "Rivaner" und "anderere Rebsorte". Nun könnte ich hergehen und jeder Hauptkategorie die entsprechende Rebsorte als Unterkategorie zuordnen. Beispiel: - Hauptkategorie "liebliche Weißweine" mit Unterkategorien "Riesling", "Rivanger" und "andere Rebsorte" - Hauptkategorie "trockene Weißweine" mit Unterkategorien "Riesling", "Rivanger" und "andere Rebsorte" - usw. 2. Möglichkeit (am Beispiel der Rebsorte) Angenommen ich gliedere die Rebsorten in "Riesling", "Rivanger" und "anderer Rebsorte". Nun könnte ich hergehen und für jede "Rebsorte" eine weitere Hauptkategorie erzeugen. Eine "lieblicher Weißwein" der Rebsorte "Riesling" würde somit zwei Hauptkategorien zugeordneet werden. Einmal der Hauptkategorie "lieblicher Weißwein" und einmal der Hauptkategorie "Riesling" 3. Möglichkeit (am Beispiel der Rebsorte) Mein Shopsystem bietet eine sogenannte Master Slave Funktion. Will ich beispielsweise ein Hemd verkaufen, dass es in blau und rot und außerdem in den Größen L und XL gibt, erstelle ich mir zunächst einen Masterartikel und ordne diesem die Attribute mit den verschiedenen möglichen Werten zu. Der Shop erstellt dann automtisch die Slave Artikel mit den möglichen Kombinationen. Beispiel: 1.) Masterartikel (diesem ordne ich die Attribute mit möglichen Werten zu) Der WEbshop erstellt dann folgende Slave Artikel automatisch 1.) Hemd rot L 2.) Hemd rot XL 3.) Hemd blau L 4.) Hemd blau XL Wenn ich den ganzen Kram nun auf den Wein abbilde, dann könnte ich sagen, ein Wein hat die Attribute Alkoholgehalt, Rebsorte, Qualitätsstufe, Flascheninhalt usw.. Im Gegensatz zum Hemd können die Attribute allerdings nur genau einen Wert annehmen. Beispiel: - Hemd kann die Größe L UND XL haben (BEIDES MÖGLICH) - Wein kann die Rebsorte Riesling ODER Rivaner haben (NICHT BEIDES MÖGLICH) Da ja bei den Weinarttributen immer nur ein Attributswert möglich ist, bin ich mir unsicher, ob es überhaupt das richtige Vorgehen ist, dessen Eigenschaften über Attribute abzubilden. Wäre da nicht eine der beiden ersten Möglichkeiten mit den Kategorien die bessere Lösung? Welche der drei Möglichkeiten ist eurer Meinung nach die richtige Vorgehensweise? Besten Dank im voraus.
  12. Hallo, bei Veyton werden ja Plugins zu den Systemen Moneybookers Saferpay iclear mitgeliefert. Wenn ich das richtig verstanden habe übernehmen diese drei Systeme alle eine ähnliche Funktion, sie stellen Schnittstellen zu den verschiedensten Zahlungsmöglichkeiten (Sofortübeweisung, Kreditkartenzahlung usw.) unter einer Plattform zur Verfügung. Nun muss ich mich ja für eines dieser Systeme entscheiden, da mir die Unterschiede zwischen den verschiedenen Systemen allerdings nicht klar sind fällt mir die Entscheidung schwer. Könnt ihr mir verraten worin sich die Systeme unterscheiden und für welches System ich mich entscheiden sollte. Besten Dank im vorraus.
  13. Jetzt geht es, hat wirklich daran gelegen, dass ich die Konfiguration vergessen hatte. Jetzt wir ein Button mit "Vorkasse" im Frontend angezeigt. Nun muss der Kunde aber irgendwie meine Bankverbindung erhalten. Wie setze ich das denn am besten um? Sollte ihm meine Bankverbindung per E-Mail zugesandt werden, oder so sie im Frondend des Shop zu sehen sein? Wie kann ich denn dafür sorgen, dass der Kunde eine E-Mail mit meiner Bankverbindung bekommt?
  14. Hallo, ich habe das Plugin "xt_prepayment" im Backend installiert und auch aktiviert. Es wird allerdings nicht im Frontend angezeigt. Eine Ahnung woran das liegen könnte? Am Cache kann es nicht liegen, da ich den Browser komplett neu gestartet habe.
×
×
  • Create New...