Jump to content
xt:Commerce Community Forum

DerguteHirte

Members
  • Content Count

    44
  • Joined

  • Last visited

  1. Wir haben in den letzten 15 Monaten schon auch genügend Geld investiert (wobei ich für 20' dann doch eine andere Wahl als Veyton getroffen hätte). Und damals war noch nichts mit CE Version. Und wenn es nur um die blanke Investition gehen würden sind wir ja dabei. Aber das Aussitzen von Problemen, die "Geheimhaltung" von dringend benötigtem Input usw. usf. Das macht Veyton schwierig. Und langfristig schlechtestenfalls uninteressant. Gerade an diesen Beispielen sieht man, wie extrem schnell auch hier der Markt geworden ist. War Veyton bei Erscheinungsdatum bei den standardisierten Shops mit Sicherheit vorne mit dabei, bin heute diesbezüglich nicht mehr so sicher. Und genau dies wäre eigentlich der ideale Ansatzpunkt für XT, nochmals richtig Gas zu geben und die Latte wieder höher zu legen. Wir werden jetzt unseren Programmierer mit Merchant quälen, ich hoffe, dieser bekommt das bis zum Wochenende geregelt. Vielleicht wacht XT bezüglich dieses Themas ja nochmal auf, ich gebe ja die Hoffnung nicht auf... Ansonsten viel Erfolg mit Eurem Shop ! Hirte
  2. Hallo leverage, grundsätzlich gebe ich Dir schon Recht. Aber in diesem speziellem Fall sehe ich das schon ein wenig differenziert. Um beim Beispiel zu bleiben: Merchant Export ist ein essentieller Bestandteil das Systems. Damit wird geworben und dafür habe ich bezahlt. Nun wird ein Plugin veröffentlicht, das offensichtlich sehr komplex ist bzw. dessen Handhabung sehr viel Können und/oder Know How erfordert. D.h. ich kann es nicht mehr selbst erledigen, also bezahle ich für die Installation, d.h. die wesentlichen Kosten werden auf den veyton Kunden abgewälzt. Dies wird weder erwähnt noch beim Kauf bzw. update von Veyton beschrieben. Es ist für mich nicht ersichtlich (aufgrund mangelhafter Beschreibung oder nicht vorhandener Anforderungsliste) wie oder was mit diesem Plugin geschehen soll. Ich kann also nur den Download zum Programmierer schicken und der wühlt sich dann durch, was wieder einfach mal Zeit und Geld kostet. Und nochmals zu den Google Anforderungen: Diese sind seit Monaten bekannt und XT schafft es erst jetzt, ein Plugin zu realisieren ? Welches wiederum ohne fremdes Kapital und fremde Hilfe nicht voll funktionsfähig ist ? Bitte ? Konkret bedeutet das nun, das meine Konkurrenz mit anderen Shopsystemen bei Google Merchant einwandfrei gelistet wird, ich aber bin mit meinen Produkten nicht dabei. Und genau hier wird es hässlich. Dieser Punkt ist heute für einen Shopbetreiber von grundlegender Bedeutung. Und hier wird geschludert. Würde ich XT Commerce repräsentieren, würde ich mir den Hintern usw. um dies schnellstmöglich zu beheben. Hier werden Kunden verloren und Reputation verspielt.
  3. Habe ich was anderes behauptet ? Ich habe keine Ahnung, bin kein Programmierspezialist, mein Geld, mit welchem auch Veyton bezahlt wurde, verdiene ich mit Verkauf. Als wir Veyton installiert haben, war in der damaligen 12er Version der Merchant Export fertig (mit diesem fertigem Exporttool wird ja unter anderem geworben bzw. ist es zugesicherte Produkteigenschaft) und funktionsfähig. Ohne unser Zutun, ohne extra Installation, ohne Beschreibung. Nachdem die Umstellung von Google bereits seit Monaten bekannt ist und XT es erst letzte Woche geschafft hat, ein Plugin zu realisieren, darf ich mich nun selbst um die Funktionsfähigkeit desselbigen bemühen ? Oder einen Programmierer suchen (vorausgesetzt ich finde überhaupt einen, der mit Veyton arbeiten will), den ich dann per Stundenabrechnung dazu bringe das Plugin zum Laufen zu bringen ? Es gibt keinerlei Handbuch, Beschreibung etc. um einem Laien wie mir (der, nebenbei erwähnt, aber die Rechnungen von XT schön brav begleicht) überhaupt das Plugin näher bringt ? Herzlichen Dank, das spottet wirklich jeder Beschreibung. p.s.: Dies ist nicht auf die Vorposter gemünzt.
  4. Muß jetzt auch nochmals nachhaken: Die XT Commerce Datei wurde von uns heruntergeladen, eingerichtet und sollte funktionieren. Leider schmettert Google den upload aber ab, da angeblich keine Kategorien etc. angegeben wären. Gibt es irgendwelche Tricks oder Hinweise, wie das Ganze so umgesetzt werden kann, daß es funktioniert. Vor der Änderung war das ja userfreundlich, Google Merchant aus dem Backend exportieren, bei Merchant einfügen , fertig. Nun funktioniert nicht mal mehr das.....
  5. Bitte um Unterstützung, hat hier jemand eine Idee bzw. praktischen Tipp ? Danke !
  6. Hallo. Ich möchte nochmals nachhaken: Hat hier niemand eine empfehlenswerte Alternative zu Moneybookers ? Kann doch gar nicht sein
  7. So, nochmals nachgehakt: Hat die Entwickler Crew das in Planung bzw. gibt es diese Möglichkeit bereits ? Mittlerweile betrachte ich es schon fast als zwingende Voraussetzung bei saisonabhängiger Ware. Bitte um Antwort ! Danke !
  8. Werte Gemeinde ! Die letzten Wochen haben wir auffällig viel Bestell- / Zahlungsabbruch in unserem Shop bez. Moneybookers. Einige Male kriegen wir den Kunden noch zu fassen und erfahren auch die Gründe: Es wird plötzlich eine PIN verlangt, die Karte VISA ist nicht freigegeben, das Zeitfenster ist zu kurz usw. usf. Lt. Moneybookers alles ganz normal bzw. Anwenderfehler. Das kann ich natürlich den Kunden nicht vermitteln, die Kunden springen ab und bestellen woanders. dazu 2 Fragen: Habt Ihr dieses Problem mit Moneybookers auch bzw. ist dieses bekannt ? Welche funktionierenden Kreditkartenzahlsysteme gibt es Eurer Erfahrung als Alternative zu Moneybookers ? Danke für Eure Hilfe im voraus !
  9. Hallo ! Wir sind noch nicht drauf gestossen, deswegen die Frage: Nach welchen Kriterien werden die Artikel eines Herstellers sortiert ? Momentan erscheint uns das ein wenig willkürlich. Wir würden gerne die neuesten Artikel zuerst anzeigen, je älter, desto weiter hinten. Gibt es diese Möglichkeit und falls ja, wo wird diese konfiguriert ? Danke im voraus !
  10. Danke für die Antwort, ich muß jetzt nochmals nachhaken: - WaWi und Veyton können miteinander kommunizieren, aber nur wenn man ein zusätzliches (kostenpflichtiges) Modul installiert ? D.h. wenn ich Bestellungen abrufen will, die direkt zur WaWi übertragen werden, benötige ich das Modul ? Ein Abruf der Daten aus Veyton (quasi der Ist Stand) ist auch nur per Modul möglich ? - Variantenmodul Office: Was hat es mit diesem auf sich ? Kann die WaWi ohne dieses Modul keine Varianten erzeugen (funktioniert aber in der Demo ?) ? Oder kann die WaWi importierte Varianten aus Veyton nicht verarbeiten (d.h. man benötigt noch ein zusätzliches Modul?) ? - Export WaWi an DHL etc. ? Es ist nicht ersichtlich, ob ich Bestelldaten an einen Paketdienstleister übermitteln kann. Sorry, leider ist die XT Office Seite knausrig mit den Informationen.
  11. Kurze Frage bez. der WaWi Funktion: Kann man die Daten aus Veyton direkt importieren und werden diese dann von Office übernommen ? Muß ein neuer Artikel in der WaWi oder in Veyton angelegt werden ? Oder ist das egal ? Wir haben mittlerweile einen nicht ganz unbeträchtlichen Artikelstamm auf Veyton (eben inkl. Master / Slave) mit Größen / Farben etc. Diese möchte ich ungern händisch in die WaWi einpflegen...
  12. Danke an alle, habe jetzt einen Rechner mit XP aktuellestes SP und Framework 3.5 mit der Demo ausgestattet, hier funktioniert es jetzt !
  13. Gibt es schon Erfahrungen bez. Installation ? Das Demo arbeitet bei uns leider nicht. Fehlermeldung: "Die Anwendung konnte nicht gestartet werden, da die Anwendungskonfiguration nicht korrekt ist. Bitte installieren Sie die Anwendung neu." Irgendwelche Tips / Tricks ? Wir haben es jetzt auf 2 verschiedenen Rechnern (Windows XP) getestet, leider erfolglos. XT Office installiert sich wie in der Installationsanleitung beschrieben, läßt sich aber leider nicht öffnen.
  14. Da häng ich mich mal dran. es ist ja auf der hp noch kein Preis zu finden. Sind die genannten euro 590,- der Preis für die WaWi ? Danke für eine Antwort !
  15. Also, das scheint noch spannend zu werden. Folgender Stand: - Amicron: Anbindung Veyton Ja - Varianten Nein. Fällt raus - WAWIS: Anbindung Veyton Nein - Varianten Ja. Fällt raus - AFS: Anbindung Veyton Nein - Varianten Ja. Anbindung über externen Dienstleister möglich, Kosten ca. euro 2000,-. Fällt raus - BüroWare: Leider keine Aussage möglich. Wir haben das Unternehmen nun 3 x angeschrieben und keine Antwort erhalten. Sollte der Support ähnlich sein, fällt auch diese Software raus. Wir sind ja bereit, mit dem Preis nach oben zu gehen, von mir aus bis 1000,-. Aber offensichtlich gibt es auch in dieser Kategorie nichts ?
×
×
  • Create New...