Jump to content
xt:Commerce Community Forum

Ballonsupermarkt

Members
  • Content Count

    222
  • Joined

  • Last visited

About Ballonsupermarkt

  • Rank
    Erfahrener Benutzer

Converted

  • Wohnort
    Dortmund
  • Beruf
    HTML/PHP-Dompteur
  1. Dann wurde das eventuell nach 4.0.14 behoben, da wird Slash inkorrekt geparst, ein Backslash in diversen Beschreibungen dagegen verdoppelt sich exponentiell.
  2. Das tut er, und beim nächsten Bearbeiten würde es wieder zu Problemen kommen, wir haben das Problem einfach und dauerhaft umgangen durch folgendes: echo '<link rel="image_src" href="'.$image.'"/> '; Also einfach eine echte neue Zeile innerhalb des Strings anlegen.
  3. Zum automatischen Neugenerieren von Bildern muß man dorthin gehen: Inhalte -> Media -> Media Gallery -> Artikelbilder Da stoßt man das Neugenerieren an, indem man die betroffenen Bilder auswählt und dann auf "Image Processing" geht. Unter Inhalte -> Media -> Bildtypen kann man übrigens die Größeneinstellungen der Bilder sehen bzw. bei Notwendigkeit verändern. Ich würde aber auf jeden Fall die betroffenen (und wahrscheinlich zu großen) Bilder vor dem Upload so skalieren, daß die Größe die Abmessungen von "popup" nicht zu stark überschreitet, dann sollte es keine Probleme geben.
  4. Das Laden des Popups geschieht per Javascript, es kann sein, daß dieses einen Timeout hat, wenn es in x Sekunden das Bild nicht fertiggeladen hat, bricht es den Vorgang ab, laden von größen Bildern kann je nach Leitung natürlich viel Zeit in Anspruch nehmen. In dem Fall mit Vorschaubild - da wurde es einfach nicht generiert, das Neugenerieren von Bildern lässt sich im Medien-Manager von Veyton übrigens einfach neuanstoßen. Für ein stapelweises Verkleinern von Bildern empfehle ich übrigens unter Windows IrfanView und unter Linux Phatch (welches sich mit geringem Aufwand auch unter Windows zum Laufen bringen lässt. Phatch bringt sogar sehr umfangreiche Optionen mit zur Farbkorrektur, beschneidung, Wasserzeichen uvm.
  5. Möglicherweise ergaben sich beim Weiterverarbeiten der Bilder (wenn Veyton versucht andere Auflösungen zu generieren) weitere Fehler. Warum brauchst du überhaupt derart hochaufgelöste und in derart hohen Qualität abgespeicherte Bilder? Als Kunde interessiert es mich nicht unbedingt, in den kleinsten Winkel des Produktbilds reinzuzoomen und dafür enorme Ladezeiten in Kauf zu nehmen.
  6. Schuld ist nicht der Content Manager, sondern das Template. Ich empfehle jedoch nie die Änderungen direkt an xt_default vorzunehmen (falls es benutzt wird), sondern mit einer eigenen Kopie zu arbeiten, so kann man sicher sein, daß auch nach einem Update noch alle manuellen Änderungen erhalten werden. Wenn es sich also hier um eine normale Content-Seite handelt, wäre dafür die Template-Datei "xtCore/pages/content.html" verantwortlich. Da könntest du die <p>-Tags durch <div> austauschen, damit müsste auch der Validator glücklich sein.
  7. Was ist bei der Datei im Shoppfad "/conf/config_charsets.php" eingestellt bei _SYSTEM_CHARSET und _SYSTEM_DB_CHARSET?
  8. Eigentlich wäre der praktische Workaround, eins der Pakete mit und eins ohne Nachnahmegebühr zu verschicken. Bezahlgesamtbetrag kann ja problemlos auf EINEM Paket stehen.
  9. Ich würde mal mit Firebug-Plugin für Firefox drüberschauen bei der Netzwerkkommunikation - vor allem würde ich darauf achten, welcher HTTP-Status übertragen wird und ob es zu Fehlern 404, 500 oder 503 auftreten.
  10. Nach unserem letzten Stand funktioniert das Plugin, auch wenn wir es praktisch nicht mehr einsetzen.
  11. Das einzige, was mir einfällt: Mit einer Shop- und Datenkbankkopie arbeiten und immer die jeweilige Hälfte an Bestellungen in der Datenbank löschen und gucken, ab wann es funktioniert, so könnte man die "schuldige" Bestellung herausfinden und den Datensatz genauer anschauen.
  12. Welche Erweiterung zum Bearbeiten der Bestellungen wird eingesetzt? Ich vermute, daß in der Datenbanktabelle der Bestellungen mindestens eine nicht ganz valide abgespeichert wird und dies zum Fehler bei der Anzeige führt, weil das Skript nichts mit den zurückgegebenen Daten anzufangen weiß.
  13. Wie ist der Email-Versand eingestellt, per sendmail oder IMAP? Ist Eigener Server inklusive SSH-Zugriff vorhanen oder nur Shared Hosting? Gibt es Fehlereinträge zu "email" unter System -> Logfiles -> System-Log?
  14. Das sollte nicht sein, hattest du vor der Deinstallation das Modul physikalisch vom Server gelöscht? Das ist der Deinstallations-SQL-Teil vom Modul: define('TABLE_REVIEWBOOSTER_LIFE_CIRCLES', DB_PREFIX.'_reviewbooster_life_circles'); define('TABLE_REVIEWBOOSTER_TEMPLATES', DB_PREFIX.'_reviewbooster_templates'); define('TABLE_MAIL_TEMPLATES_CONTENT', DB_PREFIX.'_mail_templates_content'); $db->Execute('DELETE FROM '.TABLE_MAIL_TEMPLATES_CONTENT." WHERE tpl_id in (SELECT tpl_id FROM ".TABLE_MAIL_TEMPLATES." WHERE tpl_type like 'product_review_reminder%' OR tpl_type like 'product_review_approval%' OR tpl_type like 'shop_review_reminder%' OR tpl_type like 'review_approval_coupon%') "); $db->Execute("DELETE FROM ".TABLE_MAIL_TEMPLATES." WHERE tpl_type like 'product_review_reminder%' OR tpl_type like 'product_review_approval%' OR tpl_type like 'shop_review_reminder%' OR tpl_type like 'review_approval_coupon%'"); $db->Execute('DELETE FROM '.TABLE_ADMIN_NAVIGATION." WHERE text = 'xt_reviewbooster_campaigns'"); $db->Execute('DELETE FROM '.TABLE_ADMIN_NAVIGATION." WHERE text = 'xt_reviewbooster_campaigns_statistics'"); $db->Execute('DELETE FROM '.TABLE_ADMIN_NAVIGATION." WHERE text = 'xt_reviewbooster_configuration'"); $db->Execute('DELETE FROM '.TABLE_ADMIN_NAVIGATION." WHERE text = 'xt_reviewbooster_shop_configuration'"); $db->Execute('UPDATE '.TABLE_ADMIN_NAVIGATION." SET `type`='I' WHERE `text`='xt_reviews'"); $db->Execute('UPDATE '.TABLE_ADMIN_NAVIGATION." SET `text`='email_manager', `url_i`='&pg=overview' WHERE `text`='xt_email_manager'"); $db->Execute("DROP TABLE IF EXISTS ".DB_PREFIX."_reviewbooster_campaigns"); $db->Execute("DROP TABLE IF EXISTS ".DB_PREFIX."_reviewbooster_campaigns_statistics"); $db->Execute("DROP TABLE IF EXISTS ".TABLE_REVIEWBOOSTER_LIFE_CIRCLES); $db->Execute("DROP TABLE IF EXISTS ".TABLE_REVIEWBOOSTER_TEMPLATES); $db->Execute("DROP TABLE IF EXISTS ".TABLE_REVIEWBOOSTER_REVIEWS); $db->Execute("DROP TABLE IF EXISTS ".DB_PREFIX."_reviewbooster_campaigns_categories"); $db->Execute("DROP TABLE IF EXISTS ".DB_PREFIX."_reviewbooster_campaigns_customers"); $db->Execute("DROP TABLE IF EXISTS ".DB_PREFIX."_reviewbooster_campaigns_products"); $db->Execute("ALTER TABLE `".DB_PREFIX."_products_reviews` DROP COLUMN `reviewbooster_life_circle_id`"); $db->Execute("ALTER TABLE `".DB_PREFIX."_products_reviews` DROP COLUMN `reviewbooster_sending_status`"); $db->Execute("ALTER TABLE `".DB_PREFIX."_mail_templates` DROP COLUMN `internal_status`"); $db->Execute("DROP TABLE IF EXISTS ".DB_PREFIX."_reviewbooster_shop_review_configuration"); $db->Execute("DROP TABLE IF EXISTS ".DB_PREFIX."_reviewbooster_shop_review_configuration_texts"); $db->Execute("DROP TABLE IF EXISTS ".DB_PREFIX."_reviewbooster_shop_review_configuration_sites"); So wie ich das verstehe, sollte man es nicht einfach löschen, sondern aktualisieren wegen der Zeile $db->Execute('UPDATE '.TABLE_ADMIN_NAVIGATION." SET `text`='email_manager', `url_i`='&pg=overview' WHERE `text`='xt_email_manager'"); Ich würde an deiner stelle also mal den gesamten SQL-Block ausführen, nur sollte man natürlich die Befehle extrahieren und die Variablen ersetzen. Die Definitionen von Variablen wie DB_PREFIX findest du im Installationsordner von Veyton unter "/conf/". Speziell config.php und database.php. Höchstwahrscheinlich wäre es der Befehl: UPDATE xt_acl_nav SET `text`='email_manager', `url_i`='&pg=overview' WHERE `text`='xt_email_manager'[/code]
  15. Das Plugin taucht nun unter "installierte Plugins" nicht mehr auf?
×
×
  • Create New...