Jump to content
xt:Commerce Community Forum

Hairandcosmetic

Members
  • Content Count

    11
  • Joined

  • Last visited

About Hairandcosmetic

  • Rank
    Neuer Benutzer
  1. In der Übergabe an Afterbuy befindet sich folgende Variable = $order_data['billing_gender'] == 'm' ? 'Herr' : 'Frau'; Ich würde diese gerne noch ergänzen mit c = 'Firma' In der Datenbank wird es so abgespeichert. Wie kann ich das übergeben an Afterbuy? Irgendwie hab ich wohl nen Denkfehler, denn ich habs nicht hinbekommen.
  2. Ich denke am einfachste wäre es, wenn du einfach die Bestandsverwaltung ausschaltest.
  3. Ich suche schon ne ganze Weile und bin jetzt ratlos. Im Backend im Shop kann ich bei der Zahlungsart 3 Texte hinterlegen. 1. Zahlungsart Beschreibung 2. E-Mail Text (txt) 3. E-Mail Text (html) Nun habe ich beim E-Mail Text (html) einen Text, welcher mit HTML-Elementen versehen ist. Genauert gesagt <strong> und <class="">. Beides wird in der Datenbank abgespeichert unter payment_email_desc_html, ist also enthalten. Mache ich nun einen Testkauf, die Bestätigungsmail ist angekommen - keine Fettschrift, die Class wird nicht angezeigt. Hab mir den Code von der Mail angesehen und es kommt mir so vor, als ob der E-Mail (txt) versendet wird. Denn, es sind nur Zeilenumbrücke enthalten. Die beiden Texte für txt und html sollten eigentlich gleich lauten, doch zum Testen habe ich unterschiedliche Texte hinterlegt. Und siehe da, es wird im HTML-Mail der TXT-Text mit eingefügt. Also, ich schreibe zwei Texte die in der Datenbank abgelegt werden als [payment_email_desc_txt] und [payment_email_desc_html] Das Mail greift nun aber auf folgende Datei zu {$payment_info} Wie bekomme ich nun den HTML-Text ins Mail?
  4. Nein, ist kein Aprilscherz im Mai. Nur über Gewicht zu regeln ist etwas zu wenig. Gibt es denn jemanden, der so ähnliche Produktkategorien im Shop hat? Also verschiedene Größen von z.B. Teller bis Tisch und diese vielleicht jeweils mit Paketdienst und Spedition verschickt.
  5. So Leute, jetzt gehts mal ans Eingemachte. Wir haben uns nun tagelang Gedanken gemacht, wie wir die Versandkosten für den gerade entstehenden Shop eines meiner Kunden auf die Reihe bringen. Zuerst hatten wir das Plugin "Versandkosten zum Artikel" gekauft. Aber inzwischen kommen wir damit nicht klar, denn der Shop verschickt auf verschiedene Arten und staffelt seine Versandkosten. Ich versuche euch das Problem mal etwas näher zu bringen. Es gibt drei verschiedene Artikelarten im Shop Produkt 1 - kleine Artikel (Versand über Paketdienst) Produkt 2 - mittlere Artikel (Versand über Paketdienst) Produkt 3 - große Artikel (Versand über Spedition) Die Versandpreise sollen so gestaffelt sein Produkt 1 - 4,90 Euro Produkt 2 - 4,90 Euro Produkt 3 - 22,90 Euro Nun stellt sich meine Kunde folgendes vor Kaufe ich einen Artikel von Produkt 1 4,90 Euro jeder weitere Artikel dieser Kategorie kostest dann zusätzlich 1,90 Euro 1 Artikel = 4,90 Euro 2 Artikel = 6,80 Euro 3 Artikel = 8,70 Euro usw. Bei Artikel Produkt 2 verfahren wir wie bei Produkt 1 1 Artikel = 4,90 Euro 2 Artikel = 6,80 Euro 3 Artikel = 8,70 Euro usw. Kaufe ich einen Artikel von Produkt 3 kostet der Versand 22,90 Euro hier kosten auch weitere Artikel dieser Kategorie 22,90 Euro 1 Artikel = 22,90 Euro 2 Artikel = 45,80 Euro 3 Artikel = 67,70 Euro usw. So weit noch ganz einfach. Nun kommen die Kombinationen. Wunsch meines Kunden. Kaufe ich eine Kombi dieser Artikel, sollen die Versandkostenregeln beibehalten werden wie vorgegeben. Beispiele: 1 Artikel von Produkt 1 + 2 Artikel von Produkt 2 4,90+1,90+1,90 = 8,70 Euro 1 Artikel von Produkt 1 + 1 Artikel von Produkt 3 4,90+22,90 = 27,80 Euro 2 Artikel von Produkt 1 + 1 Artikel von Produkt 3 4,90+1,90+22,90 = 29,70 Euro 2 Artikel von Produkt 1 + 2 Artikel von Produkt 2 + 2 Artikel von Produkt 3 4,90+1,90+1,90+1,90+22,90+22,90 = 58,30 Euro und so weiter. Ich hoffe ihr habt verstanden worauf ich hinaus will. Habe absolut Null Ahnung wie ich das umsetzten soll. Brauche also quasi Hilfe und Ideen, wie ich das umsetzten kann im Shop. Wie schon erwähnt existiert auch das Plugin Versandkosten zu Artikel. Danke im Voraus für Tipps und/oder Hilfe.
  6. Bist du nicht in der Lage dir selbst deine Gedanken über einen robots.txt zu machen? Also das ja schon fast das 1x1 eines Webdesigners - Anfägerlatein.
  7. So, nun eine unschöne Geschichte zu dem ganzen Thema. Nach einem Telefonat wegen der Lizenz vom Plugin wurde mir mitgeteilt, dass bei einem Upgrade auf die CE-Version die Lizenz vom Plugin neu gekauft werden muss. Ich persönlich empfinde das jetzt eigentlich als Frechheit (wenn ich das hier mal so schreiben darf ). Die Lizenz für den Shop wurde vor 8 Monaten gekauft und die Lizenz für das Plugin vor 6 Monaten. Damals war keine Rede davon, dass es den Shop wohl irgendwann in naher Zukunft umsonst geben wird. Zuerst kauft man eine Lizenz für den Shop und eine Lizenz für das Plugin, dann gibt es den Shop ein paar Monate später als Gratisversion für Jedermannh. Das Plugin funktioniert nicht mehr mit dieser Version und die Lizenz muss dafür noch einmal bezahlt werden, also doppelt. Ich fühle mich hier echt verarscht. Hätte ich vor 6 Monaten gewusst, dass es in Kürze eine kostenlose Version gibt hätt ich dem Kunden vom Kauf abgeraten und hätte ich gewusst, dass man das Plugin dafür noch mal bezahlen muss, hätte ich meinem Kunden davon abgeraten. Was der mir heute am Telefon wohl erzählt, wenn ich ihm verklickere, dass schon wieder Kosten auf ihn zu kommen für Dinge die er längst bezahlt hat will ich mir noch gar nicht ausmalen. Der hat mich eh schon gefragt, warum er für den Shop vor ein paar Monaten überhaupt Geld bezahlen musste, weil er ja jetzt nix mehr kostet. Also, den Ablauf hier finde ich nicht in Ordnung, weil ich als Käufer und Geldgeber gegenüber den NICHTkäufern benachteiligt werde. Muss ich nun damit rechnen, dass ich das Plugin erneut bezahle und es dieses in zwei Monaten auch schon umsonst gibt?
  8. Servus Uwe, also es geht jetzt nicht um das "ich muss ganz dringend" weil mir gerade langeweilig ist. Mein Kunde hat ne Lizenz für 1.000 Artikel und stellte letzte Woche fest, dass ihm diese nicht reichen werden. Ich sagte, wir gehen eine Version höher auf 10.000 Artikel - musst halt ne Erweiterung kaufen. Also, ich dann vorgestern hier auf die Seite, gab es diese (kostenpflichtige) Version nicht mehr, sondern nur die CE-Version. Jetzt hängen wir fest, da wir den Shop eigentlich erweitern müssen, aber die eigentlich geplante kostenpflichtige Version ist nicht mehr existent und die kostenfreie Version funkt mit den Plugins nicht. Verstehst du mein Problem? Mein Kunde hängt nun quasi beim 1.000sten Produkt fest. Ich kann nun auch nicht weiter machen, da etliche Dinge nun von Seiten XT:Commerce nicht geklärt sind, oder erst irendwie geklärt werden müssen. Ich brauche nun ne Auskunft wie ich verfahren soll um den 1001sten Artikel anlegen zu können. ... oder eben auch weitere... Benötige also eine Lizenzerweiterung und das Wissen um das Zusammenspiel mit den Plugins und den Lizenzen.
  9. So, nun hab ich mir eine Lizenz geholt für die CE-Version license: VEYTON Community Edition maxproducts: 0 maxstores: 1 maxversion: 4014 Seh ich das richtig, dass diese nur bis Version 4014 funktioniert und es ab einem Update auf 4015 nicht mehr funzt? Irgendwie ist das alles nicht so 100% Habe die Lizenz nun aufgespielt und siehe da, der Shop geht nicht mehr (War ja auch nicht anders zu erwarten) Meldung im Browser: Your Module License is not valid for this Store License. Also, vielleicht könnte sich mal einer der offiziellen Vertreter von Veyton zu diesem Thema äußern. Man hat ja schließlich für Lizenz und Modul(Lizenz) Geld hin gelegt, welches aber dann nur bis 1000 Artikel funktioniert, während die neue Gratisversion zwar unbegrenzt Artikel zu läßt, aber mit den gekauften Plugins nicht mehr funktioniert. Darf ich sagen, dass ich hier etwas angesäuert bin?
  10. Nachdem ich nun schon etliche Themen durchgelesen habe, und nicht wirklich schlau daraus geworden bin, muss ich hier meine Frage mal der Allgemeinheit zur Verfügung stellen. Ich betreue mehrere XT-Shops und 2 Veyton-Shops. Für die zwei Veyton Shops wurden Lizenzen gekauft, welche nun auf die CE-Version upgedatet werden sollen. Was ist nun zu tun? Die Version 4.0.14 wurde bereits von mir herunter geladen. Die beiden bestehenden Shops haben Lizenzen wie folgt: Shop 1 license: VEYTON - Basic maxproducts: 1000 maxstores: 1 maxversion: 4013 Shop 2 license: VEYTON - Starter maxproducts: 10000 maxstores: 1 maxversion: 4013 So, bis hier hin alles gut. Wie geht es weiter? Meine Fragen im Speziellen: - Muss ich Dateien auf dem Server von 4013 mit den Dateien von 4014 überschreiben? - Und wenn ja, was hat sich geändert von 4013 auf 4014? - Muss ich eine neuen Lizenzschlüssel anfordern? - Was passiert mit den Plugins, die wiederum einen Lizenzschlüssel aufbauend auf den Shop-Lizenzschlüssel haben? Brauche ich hier auch neue Lizenzen? - Gibt es einen Changelog zu 4014? Die beiden Shops sind im Lilvebetrieb - irgendwelche technischen Probleme sollten somit voher geklärt werden. Also, wie komme ich nun zu meinen CE-Versionen ohne große Probleme? Danke schon mal im Voraus!
  11. Ich hab das file so, es funktioniert einwandfrei. {$data.products_id}|{$data.products_name}|{$data.products_price.plain}|{$data.products_link}|{$data.products_image_popup}|{$data.products_short_description_clean}|{$data.shipping_status}|{$data.products_ean}|{$data.manufcaturers_name}|{$data.external_id}[/CODE]
×
×
  • Create New...