Jump to content
xt:Commerce Community Forum

SurfUp

Members
  • Content Count

    22
  • Joined

  • Last visited

  1. Nein. Wenn Order-Edit von Bui-Hui nicht wirkt, greife ich direkt auf die DB zu (für den Zweck extra eine kleine Maske erstellt). Eine bessere Lösung sollte her, aber wird wohl nicht ... .
  2. Hi Nonne.biz, ich hatte damit gerade etwas rumgespielt und auch mal die verschiedenen Apche-Konfigurationen und Management-Interfaces geprüft. Wenn die SymLinks erstmal deaktiviert sind, kommt es je nach Config entweder zu einem "Permission denied", 404 oder es geht zurück auf die Startseite. Wenn man aber Copy, so wie du, verwendet und es dan geht, stimmt der Rest... Also ist es die Funktion "SymLink". Prüfe einfach mal, ob die aktiv ist. Welches Management-System (Plesk, Confixx, ISPConfig, ...) verwendest du?
  3. Und wenn das Skript einfach um diese Funktion erweitert wird? Was XTC angeht, bin ich gespaltener Meinung. Ein Hauptproblem sind die vielen auftretenden Fehler und Bugs, welche nicht selten durch irgendwelche teils absurden Abhängigkeiten herrühren (selbst die off. Plugins rufen fatale neue Abhängigkeiten hervor). Gerade deswegen versuche ich jede Änderung am Shop zu vermeiden, wenn ich bereits für Ähnliches externe Funktionen einsetze.
  4. Keine Mandanten, weil völlig unterschiedliche Shops mit unterschiedlichen Betreibern. Das Problem tritt template unabhängig auf und auch mit deaktiviertem SSL kam es zu diesem Problem. Wiederum können alle Seiten per SSL aufgerufen werden.
  5. Mir würde da nur der Weg über die Templates einfallen. Sprich, dass du die Werte in zwei separaten Feldern in der DB hinterlegst und keine einzelnen Optionen je Kunde sperrst. Im Template zeigst du dann jedoch nur die Zahlungsmöglichkeiten an, welche du auch tatsächlich in den zwei neuen separaten Feldern angegeben hast.
  6. Wenn du den Status änderst, einfach noch ein Häckchen bei "Kunde benachrichtigen".
  7. Thema erledigt. Fehler nicht eindeutig gefunden. Neu aufgesetzt und DB nach und nach gesynct. In der org. DB fehlten einige Datensätze, welche u.A. mit den Plugins zusammen arbeiten... (Ablauf des Option-Plugins als Auslöser ?!). ---------------------------------- Ich bekomme einen Fehler 500, wenn ich mich im Shop einlogge und auf die Account-Seite (Ihr Konto) wechseln möchte. Ohne Login klappt es, sprich mit dem Hinweis auf das Anlegen eines Kontos. Mit Login funktioniert auch der Warenkorb etc., jeden falls bis der Checkout bestätigt wird (hier wird aber ja auch wieder zum Account gewechselt?!). Details: - Veyton 4.14 - SuMa an - Gleicher Server Veyton, andere Shops 4.12 & 4.13 i.O. - Template unabhängig - Template für Account geleert, Fehler besteht weiterhin - Plugins deaktiviert, Fehler besteht weiterhin - Kunden-Konto unabhängig - Upload eines Datei-Snapshots eines funktionierenden Zeitpunks ohne Erfolg - SSL testweise deaktiviert, ohne Erfolg Hat jemand noch eine Idee? Der Shop ist so jetzt aktuell nicht mehr verwendbar ... Aktuell versuche ich eine Liste mit Hooks, Dateien und DB-Abfragen zusammen zu stellen, die von der Account-Seite benutzt/ausgelöst werden. Serverseitig gibt der Log keine weiteren Auskünfte.
  8. Yep, SEO-URL´s sind ebenfalls deaktiviert. Ein neugenerieren der SUMA-URL´s bringt in Folge leider auch nichts. RewriteEngine und im XTC ebenfalls Mod Rewrite aktiviert >> Gleiches Bild. Fehler behoben, beim Upload wurden wohl mehrfach einige Dateien beschädigt... Nach einem Upload mit Hash-Abgleich kam es nicht mehr zu diesem Fehler ... Dürfte hier wohl aber eine einmalige Sache gewesen sein.
  9. Hi, ich bekomme einen 500er Fehler, wenn ich eine Kategorie aufrufe. Wenn ich die Artikel oder z.B. das Kontaktformular an-surfe gibt es keine Fehler. Erst wenn "index.php?page=categorie&cat=" mit drin ist. Im Logfile des Server gibt es nur einen Hinweis darauf, dass der Ordner "httpdocs/de" nicht existiert ?! "template_c" bereits geleert. Das Ganze lief bis heute Morgen fehlerfrei. Es wurden am Mittag Änderungen an den DNS-Einstellungen vorgenommen, welche aber temporär auch wieder rückgängig gemacht wurden (falls Veyton etwas dagegen hat ). Modrewrite ist sowohl in den Veyton-Settings als auch auf dem Webserver deaktiviert. Der XTC-Installer ist der Meinung, dass alles OK ist. Mit einem Backup des Serverimages läuft´s, allerdings wären damit auch wieder 10h Arbeit futsch ... Hat noch jemand eine Idee? Was
  10. Siehe 1. Post (wurde editiert) - Leider kann ich es nicht konkret sagen. Aber bzgl. deines Problems, ein vermutlich anderes als wie bei mir, habe ich zwei Fragen/Vorschläge: - Rufst du in beiden Fällen die Seite über eine verschlüsselte bzw. nicht gesicherte Verbindung auf? - Ruft du in beiden Fällen die Seite mit bzw. ohne "www." auf? Zu Erstens: - Clientsettings - Unterschiedliche Ordner (z.B. "httpdocs" und "httpsdocs") Zu Letzteres - Kann ich nicht bestätigen denn bei mir geht beides, andere jedoch hatten Probleme gehabt haben MfG
  11. Nein, aber der Fehler ist behoben. Ich hatte vor dem letzten Versuch den Fehler zu beheben jedoch auch die Pfade hinterlegt >> Ohne Änderung. Danke @ all und besonders an Landiux!
  12. Nun einfach mal in den Raum gefragt: Wie teuer dürfte solch eine Schnittstelle maximal sein und was sollte sie bieten?
  13. Hallo MiTSCHUH, mit dem Standard-Template klappt´s? Wenn ja, suche mal deinem Template nach allen Befehlen, wo FireFox aufstoßen könnte und verwende entsprechend für FireFox kompatible Befehlssätze.
  14. Tja, gute Frage! Bei mir lief der Shop noch nie richtig rund und aktuell suche ich auch noch nach einer Lösung für ein leeres Dashboard und Shopmenü im Backend ... . Du kannst mit dem Pluging etwas rumexperimentieren, vorab unbedingt ein Backup machen, und es notfalls über die Datenbank wieder deaktivieren - Warum das Plugin genau bei vielen Probleme bereitet sollte jedoch mal vom XTC-V-Team geklärt werden. Standardgemäß ist das Plugin deaktiviert, was sicherlich auch einen Grund haben wird.
  15. Hallo Hellcastle, ich bin bei meiner Suche öfter über dieses Problem gestolpert ?! ^^ Schau mal in der Datenbank in der Tabelle "xt_plugin_products" nach dem Datensatz "Import / Export" und setze "Plugin_status" auf 0. Damit haste das Ganze zwar wieder deaktiviert, aber es sollte dann wieder gehen.
×
×
  • Create New...