Jump to content
xt:Commerce Community Forum

seomatrix

Members
  • Content Count

    94
  • Joined

  • Last visited

About seomatrix

  • Rank
    Benutzer

Converted

  • Biografie
    Seit 10 Jahren Webmaster
  • Wohnort
    Düsseldorf
  • Interessen
    Hunde, Fussball, Computer
  • Beruf
    Webdesigner, Programmierer, Seo Agentur
  1. Frage: Im Export Manager kann man ja den google base file exportieren. Das funktioniert auch soweit, allerdings kommen per Default komische Zeichen bei Umlauten raus. Der Server läuft auf UTF-8, Eintrag in .htaccess habe ich schon gemacht, das mit den zeichen ist immer noch der Fall füge ich bei Header: <meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=utf-8"/> ein, so sind die zeichen in der Export Datei ok ich muss dann aber o.g. zeile manuell rauslöschen. Gibt es da eine andere Lösung für oder habe ich was übersehen?
  2. @df:bug war ja auch keine kritik an dir um gottes willen....das forum hier lebt doch von unterschiedlichen ideen... und ich glaub einige leute sind ganz froh wenn ihnen geholfen wird (inkl. uns)
  3. muss er doch nicht unbedingt wenn er die breite anpasst. theoretisch kann er auch Schnittmuster und Seitenumbrüche über css definieren. siehe hier: SELFHTML: Stylesheets / CSS-Eigenschaften / Layouts für Printmedien
  4. xtc kenne ich nicht so gut um ehrlich zu sein. ich würde auf jeden fall für größen S-XXL z.b. einen Master Artikel anlegen. (im Veyton ist das "Artikel ist Master" true), den master kopiere ich dann. in der kopie nehme ich "ist master artikel raus" wähle aber den dazugehörigen Master Artikel aus (also die Artikelnummer des Masters, damit der slave nur diesem master zugeordnet wird und nicht als einzelner Artikel fungiert) Über Artikel Eigenschaften weise ich die Größe zu und fertig ist der Slave Artikel. Nun gibt es im Veyton die Möglichkeit in den Produkt Listings nur die Master Artikel anzuzeigen oder auch die Slave Artikel (also die Artikel mit unterschiedlichen Größen) ich habe nur auf Master eingestellt weil ich sonst das gleiche T-Shit mit größen von S-XXL 10 mal aufgelistet bekomme. Abgesehen davon produziert die Anzeige von allen Slaves ggf. duplicate content, da man sinnvollerweise für die Größen nicht unterschiedliche Artikel beschreibungen erfasst. Im XTC ist das sicherlich ähnlich. ich hoffe das hilft dir ein wenig.
  5. warum kauft du dir nicht das plugin für pulldown / flyout menus? wäre doch einfacher. variabeln macht das plugin automatisch (übernimmt deine kategorie struktur) das teil hat auch ein template, so dass du es ggf. individuell anpassen kannst. wer genau das plugin anbietet weiss ich net mehr, gibts aber auf jeden fall einfach mal googlen oder im marketplace schaun.
  6. hi ich hätte interesse, worum geht es denn genau? hast du schon was online? gruß sas
  7. hi steffen ich glaub du hast nen denkfehler, mach diese Einstellung mal nicht: Einstellungen/Konfiguration/Rechte/ die Adminrechte auf "Blacklist". Deine Einstellung bewirkt, dass das Rechtesystem in umgekehrter Reihenfolge greift, also eigentlich nicht wie es logisch wäre. nun machst du einfach da einfach häkchen wo du rechte vergeben willst und klickst auf speichern. abschließend weisst du dem user deine gruppe zu, von der er die berechtigungen erhält. funzt bei mir einwandfrei
  8. probiert mal seo urls für pages auf "false" dann nochmal probieren.
  9. sieht danach aus als wenn deine webspace / server einige features nicht installiert hat z.b. Mod Rewrite oder safe mode off etc. das kannst du mit dem server_test von veyton testen. der zeigt dir genau an was du noch aktivieren / deaktivieren musst. schau mal hier im forum gibt es dazu einen download, den lädst du auf den server und das proggie prüft ob dein webspace / server korrekt eingestellt ist. auch was arbeitsspeicher betrifft bekommst du damit die infos. in der regel haben aber die meisten webspaces genug davon. wenn du alles auf "grün" hast funzt der shop auch einwandfrei. dann gibt es noch ne möglichkeit, es ist ein unterschied ob du dich mit www oder ohne www in den admin bereich einloggst (abhängig von deinen einstellungen) - probier das mal.
  10. na du musst IONCUBE installieren. entweder strato support oder du machst das selbst...(mir hat strato noch nie geholfen) wenn du einen server zur verfügung hast: PHP ionCube installieren | Tagebuch eines Internetjunkies
  11. ich kann dir das mal verallgermeinern, damit du die Logik verstehst: um ein recht vollständig zu erteilen muss / kann man: 1. Berechtigung auf Menu Punkt (das was links im backend steht) erteilen 2. berechtigung auf das Untermenu das du aufklappst (also untergeordnete Punkte) 3. Was erlaubst ist was nicht stellst du neben diesen Punkten in den Checkboxen ein z.b. lesen editieren (dann oben speichern, grüne Anzeige wenn alles ok) Wenn du eine Berechtigung für Punkt 2 vergibst, aber mal als Beispiel nicht die richtige oder ggf. keine Berechtigung für Punkt 1, ist es ggf. logisch, dass du Punkt 2. nicht nutzen kannst, da dort eine Art Verknüpfung besteht. Wobei jemand der z.b. nicht "lesen" darf auch logischerweise nichts editieren könnte. Das kann man allerdings NICHT auf alle Berechtigungen beziehen, da es Funktionen gibt, die man auch ohne übergeordnete Rechte nutzen kann, andere wiederum nicht. Bevor ich das System verstanden habe, hab ich auch einige Zeit rumgefummelt. Geholfen hat mir dabei aber der logische ZUsammenhang zwischen den einzelnen Funktionen. Oder zuerst alles aktivieren und dann Stück für Stück die Rechte wegnehmen bis Ihr euer Ergebniss habt - das funzt zu 100% Ich habe so einem Kunden z.b. ermöglicht während der Arbeit am neuen Shop, parallel schon mal artikel und kategorien zu bearbeiten, ohne die Möglichkeit an Shop Einstellungen rumzufummeln. Danach gebe ich dem Kunden Stück für stück neue rechte z.b. darf er danach Content bearbeiten. Da mit dem nur noch Logo sichtbar bzw. Bildschirm teile weiss liegt nur daran, dass der User nicht die richtigen Berechtigungen zugeteilt bekommen hat, ein Fehler im Shop ist das nicht. ich hoffe das hat geholfen.
  12. du kannst z.b. {if page == index usw.} ausführbarer code wenn seite index {/if} nutzen um die box nur auf der startseite anzuzeigen. Dieser Art hat aber den Nachteil, dass du den Content nicht übers backend aus / anschalten kannst. Besser wäre du legst einen Content Block an, dann den Content und definierst das ganze so, dass der Content nur auf der Startseite angezeigt wird. Wie das mit der Box funktioniert musste halt ausprobieren. Für Inhalte die nur auf speziellen Seiten angezeigt werden sollen, kannst du auf jeden Fall zuletzt genannte Lösung nehmen. (ich habe bei einem kunden 12 individuelle boxen zur darstellung nur auf der startseite, diese kann ich an und ausschalten, im CSS habe ich für die DIVS der Boxen einen Float definiert, so erscheinen dann egal welche Box man ausschaltet die Boxen ohne lücken dazwischen. vielleicht hilft dir das grüße
  13. @oldbear rundet der mit deiner funktion automatisch oder werden die stellen nur abgeschnitten?
×
×
  • Create New...