Jump to content
xt:Commerce Community Forum

jwinkel

Members
  • Content Count

    473
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    25

jwinkel last won the day on October 20 2019

jwinkel had the most liked content!

About jwinkel

  • Rank
    Erfahrener Benutzer

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Moin zusammen, wie bekomme ich die Content-Seiten in die interne Suche? Ich sehe viele Suchen nach Schlagwörtern aus Content-Seiten, immer mit 0 Suchergebnissen.
  2. Ich bastele gerade an einer Erweiterung der json-ld.php und habe ein kleines Problem: Es werden in den Kategorieseiten ja nur Einzel- und Master-Artikel , aber keine Slaves angezeigt. Wenn ich die aber mit in das json-ld Listing aufnehmen will muss ich sie mir eben selbst besorgen. Für die gängigen Artikeldaten kein Problem, aber wie komme ich zu einer gegebenen Artikel-Id an die komplette Preisinformation? Ich bin sicher dass es dafür eine Funktion gibt, aber ich finde sie nicht???
  3. Ganz egal ob Du derzeit über die Schwelle von 10.000 Euro kommst oder nicht: - Du musst jedem Kunden den für Ihn geltenden Preis incl. MwSt. zeigen. (Preisangabenverordnung sowie EU-Regelung) - Du musst jedem Kunden in einem Shop den selben Preis excl. MwSt. berechnen (Geoblocking-Verbot) Daraus folgt dass Du "eigentlich" (mal schauen, wie lange es dauert bis das durchgesetzt wird) nicht ohne Länder-Steuersätze und Länderabfrage bei Betreten des Shops auskommst.
  4. Über die Sprache geht's nicht - Österreich, Teile Belgiens, und die deutschen Kunden mit einer Lieferanschrift im EU-Ausland stehen dagegen.
  5. Wenn man einfach nichts an den bisherigen Einstellungen von xt ändert macht xt das sehr wohl so. Das führt zwar zu Chaos in der Buchhaltung, aber das merkt man ja erst wenn's passiert ist...
  6. Die Verarbeitung der MwSt.-Sätze geht einfach, dazu müssen nur im BE die Steuersätze eingetragen werden, fertig. Die Abfrage, in welches Land geliefert werden soll, geht mit einem Plugin aus dem Shop. Ich hab gerade ein wenig Langeweile und schau mal ob ich mir 600,-- Euro (Multishop) sparen kann.
  7. Moin zusammen, der Shop zeigt ja, je nachdem ob der Kunde eingeloggt ist oder nicht, die MwSt.-Sätze für das jeweilige Land an. Wie komme ich an die Variable oder Konstante, in der das abgelegt ist?
  8. Es könnte mit der Methode "Gleiche Bruttopreise für alle" Ärger geben: Die EU Geoblocking-Verordnung verlangt, wenn man gaanz genau hinschaut, dass alle Kunden in der EU den selben Netto-Preis angezeigt bekommen... Wie das genau zu handhaben ist werden aber wohl Gerichte entscheiden.
  9. Vorausgesetzt dass die Regelung für dich gilt (sprich du machst mehr als 10.000 Euro Umsatz pro Jahr mit allen EU-Ländern zusammen) hast Du mehrere Möglichkeiten: - Du berechnest allen den gleichen Brutto-Preis und trägst die MwSt.-Differenz (z.B. Ungarn 25%) selbst. Dann kannst Du die Einstellungen in xt unverändert lassen, im Template muss an verschiedenen Stellen "{$products_tax_info.tax_desc}" gegen "incl. MwSt." ausgetauscht werden. Im Email-Template send-order muss der Abschnitt {foreach name=aussen item=tax_data from=$total.total_tax} angepasst werden. - Du änderst die Steuertabelle im Backend (Lokalisierung -> Steuersätze) und erstellst für die von Dir benutzten Steuerklassen (üblicherweise 1 für Artikel mit vollem, 2 für Artikel mit ermäßigtem Steuersatz) für jedes EU-Land die passenden Einträge. Im Template muss dann nichts angepasst werden. Allerdings ist mir noch nicht endgültig klar, ob so die PAngV erfüllt wird - "eigentlich" müsste jeder Shop-Besucher als erstes angeben, in welches Land die Lieferung erfolgen soll, damit er korrekte Preise angezeigt bekommt. Dafür gibt's ein Plugin von xt.
  10. Beispiel: Ich verkaufe Kabel in 50m Ringen, die Grundpreisangabe muss in m sein. Also habe ich eine Einheit angelegt: 68 -> Ring 50m. Einheit 12 ist m. Der Export sieht dann so aus: {if $data.products_vpe_status != 0} <g:units_pricing_base_measure> ... {if $data.products_vpe == 68}50 m{/if} ... </g:units_pricing_base_measure> <g:units_pricing_measure> ... {if $data.products_unit == 12}1 m{/if} ... </g:units_pricing_measure> {/if}
  11. {$data.products_vpe} ist die Lagereinheit -> unit_pricing_measure $data.products_unit} ist die Grundeinheit -> unit_pricing_base_measure Allerdings ist in beiden nur der Schlüssel aus Systemstatus -> Grundeinheit/Lagereinheit hinterlegt, den musst Du im Export umbasteln. {$data.products_vpe_value} ist der Umrechnungsfaktor
  12. Die Daten kommen aus dem Master/Slave Plugin und stehen an der Stelle nicht zur Verfügung. Es müsste zunächst ein Hook eingebaut werden, der die passende Routine im Plugin aufruft.
  13. Ich habe Großbritannien für's erste deaktiviert. Die Regelungen kann nur ein wirklich großer Händler einhalten (unterschiedliche Verfahren für Warenwerte bis 135 Pfund, bis 1000 Euro, und darüber), heftige Gebühren der Paketdienste, und bei Rücksendungen geht das Theater von vorn los. In 1-5 Jahren nach der Regierung Johnson hat sich das alles zurechtgeruckelt, dann denke ich nochmal darüber nach.
  14. Es ist doch eigentlich ganz einfach: Was geht es mich an wie Klaus Bärbel Mustermann sein Geschlecht definiert? Für die Zustellung eines Pakets brauche ich die Information nicht, also frage ich gar nicht erst danach - Problem gelöst.
×
×
  • Create New...