Jump to content
xt:Commerce Community Forum

Search the Community

Showing results for tags 'b2c'.

The search index is currently processing. Current results may not be complete.
  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • xt:Commerce - Professionelle eCommerce Shopsoftware
    • Fragen zur Software
    • xt:Commerce Plugins
    • xt:Commerce 4 Sprachen
    • xt:Commerce Online Handbuch
    • Häufige Fragen (FAQ)
    • Fragen zur Software (Pre Sale)
    • Anleitungen - Patches - Downloads
  • xt:Commerce Office - Shop & Warenwirtschaft
    • Allgemeine Fragen
  • xt:Commerce Allgemein
  • xt:Commerce 3 Shopsoftware Community Area (nur Lesen)
    • Allgemeine Diskussionen
    • Installation und Konfiguration
    • Shopbereich
    • Admininterface
    • Modul Entwicklung
    • Template System
    • xt:Commerce Schnittstellen ERP Systeme
    • PHP & MysQL Forum
    • HTML & CSS

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

Found 3 results

  1. Hallo zusammen, ich setze gerade ein Kundenprojekt um, bei dem die Beträge / Preise mit und ohne MwSt. je nach Kundengruppe angezeigt werden sollen. Im Einsatz ist XT 4.2. Die Produkte habe ich mit Bruttopreisen eingepflegt, was nun durch meine zusätzlichen Template-Erweiterungen für die Anzeige von Nettowerten Rundungsfehler ergibt. Die Rundungsfehler bei Netto ergeben sich bei mehr als einem Produkt, sprich wenn die Anzahl im Warenkorb auf z.B. 3 Stück von einem Einzelprodukt liegt. Der Shop ist für B2C und B2B in DE/EU/CH umgesetzt worden. Dazu habe ich alle Stellen bis zur Bestellbestätigungs-E-Mail um weitere Abfragen (B2B/B2C - CH) so erweitert, das der Shop nun bis auf die Rundungsfehler im Nettobetrag funktioniert. Leider bekomme ich durch die einpflege der Produkte als Bruttobetrag in der Berechnung der Nettowerte Rundungsfehler. Ich habe anfangs die Produkte Netto angelegt, bin aber leider an manchen Stellen der Templates nicht weiter gekommen. Bevor ich jetzt alles wieder auf Nettopreise einpflege und alle TPLs anpasse, hätte ich gerne mit jemand über das Projekt gesprochen, wie man einen B2C und B2B Shop am besten umsetzt. Falls sich hier im Forum jemand mit dem Thema auskennt und so einen Fall schon mal umgesetzt hat, würden wir/ich gerne auch gegen Bezahlung Support benötigen. Ich habe mich anhand der folgenden Beiträge hier aus dem Forum, die Umsetzung angegangen. http://forums.xt-commerce.com/topic/84343-brutto-und-netto-preise-im-shop-ausgeben/ http://forums.xt-commerce.com/topic/81024-mwst-von-versandkosten-wird-nicht-ausgewiesen/ Viele Grüße Markus
  2. Mein Auftraggeber betreibt einen Shop, in welchem er B2C und B2B kombiniert anbietet. Dadurch entsteht folgendes Rundungsproblem, welches mit den hier im Forum besprochenen Rundungsproblemen nichts zu tun hat: Kundengruppe A (Endkunde inkl. MwSt.) bestellt von einen Artikel mit einem Einzelpreis von 2,40 € inkl. MwSt. 10 Stück = 24,00 € inkl. MwSt. Kundengruppe B (Händler ohne MwSt.) bestellt von einen Artikel mit einem Einzelpreis von 2,02 € exkl. MwSt. (ergibt sich aus „2,40 € inkl. MwSt.“) 10 Stück = 20,20 € exkl. MwSt. Bis jetzt ist das noch kein allzu großes Problem. In der über eine Schnittstelle verbundene Buchhaltungssoftware ist das jedoch ein Problem, da die Artikel in der Buchhaltung immer Netto geführt werden und ein Endkundenpreis von 2,40 € inkl. MwSt. netto nur 2,0168 € ergibt. Falls die Buchhaltungssoftware auch mit Brutto arbeiten könnte würde das Problem bleiben, da "2,02 € exkl. MwSt." mal 1,19 auch keine „2,40 € inkl. MwSt.“ ergibt! Stelle ich im XT-Commerce-Shop bei der Währung auf 4 Nachkommastellen errechnet mir der Checkout beim Händler absolut korrekt aus einem Einzelpreis von 2,0168 € einen Gesamtpreis von 20,168 € aus. Da der eine oder andere Endkunde auf eine Preisanzeige mit 4 Nachkommastellen zumindest etwas verwundert reagieren würde, dürfte es für die Händler kein größeres Problem darstellen! Somit jetzt zur Kernfrage: Kann man eine zweite Währung (nochmal Euro) für die Kundengruppe „Händler“ anlegen, welche ich dann auf eine Preisanzeige mit 4 Nachkommastellen einstellen könnte, während der Endkunde weiterhin eine Preisanzeige mit 2 Nachkommastellen sehen würde? Hat noch jemand dieses Problem und ggf. einen anderen Lösungsansatz?
  3. Hallo Leute Ich habe einen Kunden der XTC 3.0.4 Sp 2.1 verwendet. Dieser hat einen Shop in dem er hauptsächlich B2C Kunden betreut. Jetzt möchte er aber noch B2B Kunden gewinnen. Im Prinzip kein Problem – neue Kundengruppe angelegt excl. UST zack fertig. Nun ist es aber so das Händler komplett andere mengen abnehmen müssen als normalo Kunden. Z.B. ein Kunde kann 1 Flasche oder 1 Karton kaufen und ein händler muss mindestesns 2 Kartons abnehmen Ich habe das bei den normalo Kunden über drop down Artikelmerkmale Gelöst. Frage: Gibt es eine Möglichkeit verschiedene Artikelmerkmale für verschiedene Kundengruppen zu erstellen. Kunden sollen die vom Höndler nicht sehen und umgekehrt. Vielen Dank schon mal akhenk
×
  • Create New...