Jump to content
xt:Commerce Community Forum

Search the Community

Showing results for tags 'beachten'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • xt:Commerce - Professionelle eCommerce Shopsoftware
    • Fragen zur Software
    • xt:Commerce Plugins
    • xt:Commerce 4 Sprachen
    • xt:Commerce Online Handbuch
    • Häufige Fragen (FAQ)
    • Fragen zur Software (Pre Sale)
    • Anleitungen - Patches - Downloads
  • xt:Commerce Office - Shop & Warenwirtschaft
    • Allgemeine Fragen
  • xt:Commerce Allgemein
  • xt:Commerce 3 Shopsoftware Community Area (nur Lesen)
    • Allgemeine Diskussionen
    • Installation und Konfiguration
    • Shopbereich
    • Admininterface
    • Modul Entwicklung
    • Template System
    • xt:Commerce Schnittstellen ERP Systeme
    • PHP & MysQL Forum
    • HTML & CSS

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

Found 6 results

  1. Hallo zusammen, nun will ich dann doch mal (nach ca. zwei Jahren) die Englische Sprache in meinem Shop (als zweite Sprache) einrichten und weiss jedoch nicht so recht, was ich alles beachten muss und welche Dateien alle anzupassen sind. Gibt es zu dem Thema "Jetzt richte ich mir eine zweite Sprache ein ..." irgendwo ein paar Tipps, was man alles beachten muss? Vielen Dank für Eure Unterstützung. backy
  2. Hallo zusammen, erst einmal meine XTC-Umgebung: v3.04, SP2 auf XAMPP, lokale Entwicklung und Test. Ich gehöre zu den Laien im Bereich PHP, aber nach ca vier Stunden Experimentieren habe ich die Entdeckung gemacht, dass beim Bild hochladen im FORM-Tag der Zusatz [enctype="multipart/form-data"] (natürlich ohne die eckigen Klammern) mitangegeben werden muss. Erst so war's mir möglich die xtc_try_upload-Funktion im XTC einzusetzen. Das Auslesen des Eingabe-Feldes <input type="file" ...> geht natürlich auch ohne diesen Zusatz, aber bei der Prüfung if(isset($_FILES['thename'])) stieß ich auf "false". Gruß, Cengiz
  3. Hallo! Mein Provider gibt seinen "Laden" auf und so muss ich gezwungenerweise wechseln. Was ist zu beachten? Langt es die Datenbank zu sichern und wieder einzuspielen? und die /includes/configure.php /includes/configure.org.php admin/includes/configure.php admin/includes/configure.org.php anzupassen? Oder muss neu installiert werden? Wer hat Erfahrungen damit der Wechsel problemlos vonstatten geht? Wäre für Ratschläge dankbar, denn bei mir fängt die Saison in einem Monat wieder an, sodass es möglichst reibungslos erfolgen soll. Danke, so long Harald
  4. Hallo zusammen, ich habe mal wieder eine -für mich- spannende Frage zu klären, da es mal wieder unzählige verschiedene Meinungen gibt!!! Kurz und knapp: Aktuell verkaufe ich als Kleingewerbetreibender (nach § 19 Abs. 1 UStG) meine Produkte an Endverbraucher. Nun möchte ich den Kundenkreis ausweite und meine Produkte auch an Händler verkaufen, die wiederum meine Produkte auch an den Endverbraucher verkaufen. Ich möchte also alles so weiter laufen lassen, wie bisher ... nur halt zusätzlich auch Händler beliefern! 1. Kann oder darf ich überhaupt an Händler verkaufen (da ich ja nach § 19 keine MwSt. ausweisen darf)? 2. Sollte/ oder muss ich separate AGB verfassen? 3. Kann ich den Händlern z.B. einen Mindestpreis vorschreiben (sodass diese z.B. nicht günstiger als ich verkaufen)? 4. Muss ich den Shop umgestalten (separater Händler Bereich/ separater Login), oder sind keine Änderungen (außer eine neue rabattierte Kundengruppe) nötig? 5. Was muss ich noch dringend beachten und wo bekomme ich handfeste Infos??? Vielen Dank für Eure Mithilfe back
  5. Hi. Ich habe mir eine Briefwurfsendung gebastelt und m?chte die bei meinen t?glichen Spazierg?ngen einwerfen. Auf was muss ich da achten? Also rechtlich gesehen? ich wei?, wo "Keine Werbung" draufsteht darf ich nicht reinschmei?en und ich habe auch schon unten draufgeschrieben "F?r irt?mer, rechtschreibfeher blablabla....alle angaben ohne Gewehr". So sieht er aus: flyer Ich wollte Ihn erst als Flyer benutzen auf Flohm?rkten und so wo ich immer bin aber da habe ich voll die schwierigkeiten mit genemigungen und m?llentsorgung und so falls die jemand wegwirft. Also auf was muss ich achten und wei? jemand, vielleicht aus erfahrung, wie die resonanz ist/wahr/sein k?nnte?
  6. Teil1! Anbieterkennzeichnung Link eindeutig (Impressum) und leicht zu erreichen (kein Scrollen ?ber mehrere Seiten)? Alle Angaben enthalten (z.B. auch der Vorname)? Als Shop-Betreiber sind Sie verpflichtet, umfassend und deutlich (also nicht versteckt) Angaben zu Ihrem Unternehmen zu machen. Unvollst?ndige oder unpr?zise Angaben f?hren immer wieder zu kostenpflichtigen Abmahnungen, die durch die j?ngste Rechtsprechung best?tigt wurden. So hat z.B. das OLG Hamburg entschieden, dass ein Link ?backstage?, der ?ber ein Untermen? zu erreichen ist, dem Deutlichkeitserfordernis nicht gen?gt. Ein Versto? gegen die Anbieterkennzeichnungspflicht liegt z.B. auch schon vor, wenn der Vorname des Vertretungsberechtigten fehlt (LG Berlin). Das LG D?sseldorf sind die Angaben leicht erkennbar und unmittelbar erreichbar im Sinne der Vorschrift, wenn sie sich dem Nutzer ohne weiteres und auf einem leicht erkennbaren Weg erschlie?en, nicht hingegen, wenn zum Auffinden der Informationen mehrere Schritte durch Anklicken auf mehreren Seiten der Website erforderlich sind. So entschied auch das OLG M?nchen, dass Scrollen ?ber vier Seiten dazu f?hre, dass die Informationen nicht mehr leicht erreichbar sind. Das gleiche Gericht hat jedoch entschieden, dass dem Besucher einer Website zugemutet werden kann, ?ber zwei Links zur Anbieterkennzeichnung (Web-Impressum) zu gelangen. Ein BGH-Urteil steht noch aus. "Impressum" oder "Anbieterkennzeichnung" - Firmenname - Vertretungsberechtige® mit Vor- und Zunamen - Stra?e, Nr, PLZ, Ort - Telefon - Telefax - E-Mail-Adresse Sofern vorhanden: - Handelsregister-Nr. - USt-ID-Nr. Sofern erforderlich: - zust?ndige Aufsichtsbeh?rde - Kammer - gesetzliche Berufsbezeichnung - Verweis auf die berufsrechtlichen Regelungen Werbung, Vertriebs und Wettbewerb Keine falschen Angaben zur Verf?gbarkeit? Spezielle Vertriebsbeschr?nkungen beachtet (z.B. Alkohol, Jugendschutz)? Keine unerw?nschten E-Mails? Rabattgesetz und Zugabeverordnung sind inzwischen au?er Kraft getreten, weitere Liberalisierungen des Wettbewerbsrechtes sind angek?ndigt. Dennoch sind eine Reihe von Bestimmungen zu Preisnachl?ssen, Zugaben, Gewinnspielen und Werbe-EMails zu beachten. Wichtige Vorschriften finden Sie im Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG). Das OLG Hamburg hat mit rechtskr?ftigem Urteil entschieden, dass ein H?ndler, der auf eigene Warenvorratshaltung verzichtet, daf?r Sorge zu tragen hat, dass er bei einem vorbehaltslosen Angebot die fragliche Ware in einem angemessen kurzen Zeitraum liefern kann. Erkennt der H?ndler, dass dies nicht m?glich ist, bietet er aber gleichwohl die Ware weiterhin ohne einschr?nkende Hinweise an, ist dies eine irref?hrende Werbung im Sinne von ? 3 UWG. Sind Ihre Angaben zur Verf?gbarkeit bewusst falsch, k?nnen Sie kostenpflichtig abgemahnt werden. Das Versenden unverlangter Werbe-E-Mails ist in Deutschland auch derzeit schon verboten. Wenn Sie solche E-Mails au?erhalb einer bestehenden Kundenbeziehung oder ohne Einwilligung eines Bestandskunden versenden, m?ssen Sie nach st?ndiger Rechtsprechung Schadensersatz zahlen (?? 823, 1004 BGB). Dies gilt nach einem neuen BGH-Urteil auch bei gewerblichen Kunden. F?r bestimmte K?ufer- oder Produktgruppen gelten spezielle Marketingbeschr?nkungen. So enth?lt das Gesetz ?ber die Verbreitung jugendgef?hrdender Schriften und Medieninhalte (GjS) Bestimmungen zum Jugendschutz, w?hrend andere Gesetze den Vertrieb von Arzneimitteln, Alkohol oder Tabak einschr?nken. Wenn Ihre Website z.B. jugendgef?hrdende Inhalte enth?lt, m?ssen Sie nach ? 7a GjS einen Jugendschutzbeauftragten bestellen. Datenschutz Datenschutzerkl?rung leicht auffindbar, konkret und ausf?hrlich? Bei Datenweitergabe: explizite Einwilligung (nicht in AGB versteckt)? Sowohl im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) als auch im Teledienstdatenschutzgesetz (TDDSG) gilt der Grundsatz: Alles was nicht ausdr?cklich erlaubt ist, ist verboten! So d?rfen Kundendaten, gleich ob Namen und Adressen, Kaufverhalten oder Abrechnungsdaten nur in sehr eingeschr?nktem Umfang erhoben und verarbeitet werden. Wenn Sie zweifeln, ob eine bestimmte Verarbeitung noch im unmittelbaren Zusammenhang mit der Bestellabwicklung steht, sollten Sie vorsichtshalber Ihre Kunden aufkl?ren und um Erlaubnis bitten. Um Bu?gelder oder sogar strafbares Verhalten zu vermeiden, sollten daher s?mtliche Daten nur zur unmittelbaren Abwicklung der Bestellung verwendet werden. ?ber alle dar?ber hinaus gehenden Zwecke muss umfassend aufgekl?rt und eine ausdr?ckliche Einwilligung des Kunden eingeholt werden. Das gilt insbesondere f?r die Weitergabe von Daten an Dritte, etwa zur ?berpr?fung der Kreditw?rdigkeit oder im Rahmen von Vertriebskooperationen. Jede Einwilligung muss pr?zise den Zweck der Verarbeitung benennen und kann durch den Kunden jederzeit widerrufen werden. Jeder Nutzer Ihrer Website (Surfer oder K?ufer) ist zu Beginn des Nutzungsvorgangs umfassend ?ber die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu unterrichten. Dazu geh?ren auch klare Hinweise auf Widerspruchs- oder Widerrufsrechte. Die Unterrichtung muss verst?ndlich und vollst?ndig sein. Werden Cookies gesetzt, so ist der Nutzer ?ber Zweck, Inhalt und Verfallsdatum des Cookies zu informieren (? 4 Abs. 1 TDDSG; ? 6 Abs. 3 TDDSG). Zudem sind Angaben zu machen, wie die Annahme von Cookies verhindert werden kann. Bei Verst??en drohen Abmahnungen durch Verbraucher- und Wettbewerbszentralen sowie staatliche Sanktionen von Bu?geldern bis zu 250.000,#EUR und Freiheitsstrafe bis hin zum Entzug der Gewerbeerlaubnis. Bitte f?gen Sie eine aussagekr?ftige Datenschutzerkl?rung an leicht auffindbarer Stelle in Ihren Shop ein. "Datenschutz" als Vorlage: Wir verwenden Ihre Bestandsdaten ausschlie?lich zur Abwicklung Ihrer Bestellung. Alle Kundendaten werden unter Beachtung der einschl?gigen Vorschriften der Bundesdatenschutzgesetze (BDSG) und des Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG) von uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben jederzeit ein Recht auf kostenlose Auskunft, Berichtigung, Sperrung und L?schung Ihrer gespeicherten Daten. Bitte wenden Sie sich an <E-Mail-Adresse des Shops> oder senden Sie uns Ihr Verlangen per Post oder Fax. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten einschlie?lich Ihrer Haus-Adresse und E-Mail-Adresse nicht ohne Ihre ausdr?ckliche und jederzeit widerrufliche Einwilligung an Dritte weiter. Ausgenommen hiervon sind unsere Dienstleistungspartner, die zur Bestellabwicklung die ?bermittlung von Daten ben?tigen (z.B. das mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen und das mit der Zahlungsabwicklung beauftragte Kreditinstitut). In diesen F?llen beschr?nkt sich der Umfang der ?bermittelten Daten jedoch nur auf das erforderliche Minimum. Wir setzen technische und organisatorische Sicherheitsma?nahmen ein, um Ihre durch uns verwalteten Daten gegen zuf?llige oder vors?tzliche Manipulationen, Verlust, Zerst?rung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu sch?tzen. Zahlungsdaten werden verschl?sselt ?bertragen <Grad der Verschl?sselung (z.B. 128-Bit SSL)>.? Hinweis zu Cookies (sofern verwendet): In diesem Shop werden in den Cookies Informationen ?ber den Inhalt Ihres Warenkorbs gespeichert, die dann bei Ihren n?chsten Besuchen aufgerufen werden k?nnen. Wenn Sie sich bei uns anmelden oder eine Bestellung aufgeben m?chten, ben?tigen wir Ihre Kundendaten. Wenn Sie schon Kundin/Kunde bei uns sind, k?nnen Sie sich ganz einfach ?ber Ihre E-Mail Adresse und Ihr pers?nliches Passwort anmelden. Die in einem Cookie abgelegten Daten er?brigen Ihnen das Ausf?llen der Formulare. Sie k?nnen in Ihrem Browser Programm die Annahme von Cookies dieser Seite verwalten und diese gegebenenfalls sperren.? Preistransparenz und Zahlungsbedingungen Werden Endpreise angegeben (inkl. MWSt, klare Angabe der Versandkosten)? Information ?ber Einzelheiten der Zahlung? Nach der Preisangabenverordnung (PAngV) m?ssen Sie Endverbrauchern gegen?ber stets Endpreise angeben, d.h. s?mtliche Steuern, Versandkosten, Zollgeb?hren und alle weiteren Zusatzkosten m?ssen enthalten sein. Soweit es der allgemeinen Verkehrsauffassung entspricht, sind auch die Verkaufsoder Leistungseinheit und die G?tebezeichnung anzugeben, auf die sich die Preise beziehen (Grundpreis, z.B. Preis pro Liter). Nach der BGB-InfVO m?ssen Sie zudem alle Einzelheiten der Zahlung nennen, d.h. insbesondere den Zeitpunkt der Zahlung bei Bankeinzug oder Kreditkarte. Preistransparenz und Zahlungsbedingungen Preisangaben: - Die Preise verstehen sich inkl. MWSt. - Genaue Angaben zu Versandkosten und Zusatzkosten (z.B. Zoll) Hinweise bei Zahlungsart Nachnahme - Bitte beachten Sie die DHL-Nachnahmegeb?hr von derzeit 2,-EUR. Hinweise bei Zahlungsarten Bankeinzug oder Kreditkarte - Die Belastung Ihres Kontos erfolgt mit Abschluss der Bestellung. oder: - Die Belastung Ihres Kontos erfolgt mit der Lieferung der Ware. oder: - Die Belastung Ihres Kontos erfolgt [x] Tage nach Lieferung der Ware.
×
×
  • Create New...