Jump to content
xt:Commerce Community Forum

Search the Community

Showing results for tags 'einmal'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • xt:Commerce - Professionelle eCommerce Shopsoftware
    • Fragen zur Software
    • xt:Commerce Plugins
    • xt:Commerce 4 Sprachen
    • xt:Commerce Online Handbuch
    • Häufige Fragen (FAQ)
    • Fragen zur Software (Pre Sale)
    • Anleitungen - Patches - Downloads
  • xt:Commerce Office - Shop & Warenwirtschaft
    • Allgemeine Fragen
  • xt:Commerce Allgemein
  • xt:Commerce 3 Shopsoftware Community Area (nur Lesen)
    • Allgemeine Diskussionen
    • Installation und Konfiguration
    • Shopbereich
    • Admininterface
    • Modul Entwicklung
    • Template System
    • xt:Commerce Schnittstellen ERP Systeme
    • PHP & MysQL Forum
    • HTML & CSS

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

Found 40 results

  1. Zu Weihnachten der nächste Hammer! Nicht nur, dass man Downloads da versteuern muss, wo sie gekauft werden, und nicht mehr im eigenen Land - die Steuerbehörde verlangt, dass man den Leistungsort nachweisen muss. Wir müssen nachweisen können, dass der Kunde wirklich da die Leistung empfängt, wo er zu sein vorgibt. Dazu wurden Regeln aufgestellt: von den folgenden 6 Möglichkeiten muss man 3 nachweisen können, die sich nicht widersprechen. Anderenfalls hat man eine unkorrekte Buchführung. 1) Die Rechnungsanschrift des Leistungsempfängers 2) Die IP-Adresse des vom Leistungsempfänger verwendeten Geräts oder jedes Verfahren der Geolokalisierung 3) Bankangaben, wie der Ort, an dem das bei der unbaren Zahlung der Gegenleistung verwendete Bankkonto geführt wird, oder die der Bank vorliegende Rechnungsanschrift des Leistungsempfängers 4) Der Mobilfunk-Ländercode (MCC) der internationalen Mobilfunk-Teilnehmerkennung (IMSI), der auf dem Dienstleistungsempfänger verwendeten SIM-Karte (Teilnehmer-Identifikationsmodul / Subsriber Identify Module) gespeichert ist 5) Der Ort des Festnetzanschlusses des Dienstleistungsempfängers, über den die Dienstleistung erbracht wird 6) Sonstige für die Leistungserbringung wirtschaftlich wichtige Informationen Das sind Dinge, die bei einem Telefon- oder Radiovertrag natürlich erfasst werden. Doch bei einem einfachen Downloadverkauf natürlich nicht. Wie sieht es aus? Punkt 1 haben wir natürlich immer. Punkt 2 könnte erfasst werden. Eine automatische Geo-Lokalisierung könnte mit der Rechnungsadresse verglichen werden. Punkt 3 könnte man prüfen. PayPal, iPayment, Skrill und wie die üblichen Zahlungsweisen alle heißen dürften diese Informationen allerdings kaum zum automatischen Abgleich zur Verfügung stellen. Damit ein Download-Shop automatisch laufen kann, müssten die Punkte 1-3 automatisch erfasst und vor Erstellung der Rechnung miteinander verglichen werden. Die Punkte 4-6 sind für uns wohl kaum erfassbar. Zum Tragen kommt das Ganze beispielsweise, wenn bei einer Betriebsprüfung gefragt wird, warum man einen Einkauf in Luxemburg versteuert hat und nicht in Deutschland. Dann ist der Beweis nach dem Gesetz fällig. Kann man ihn nicht beischaffen, gilt die Buchführung als unvollständig, und es gibt den Verdacht, dass man Steuern hinterziehen wollte. Dann wird es lustig… So haben die Finanzbehörden uns wohl ein Ei ins Nest gelegt, das kaum auszubrüten ist. Oder hat da jemand eine Idee? Den entsprechenden Ausschnitt aus dem Gesetzestext vom 23.12.14 hänge ich an. Bundessteuerblatt 2014 v 23.12.14a.pdf
  2. Hallo, wir müssten unseren Shop bzgl. der SSL 3.0-Abschaltung von 4.0.12 auf 4.0.16 anheben. Kann ich dazu direkt die 4.0.16 Sourcen verwenden, oder muss ich alle Einzel-Updates ausführen 4.0.12 -> 4.0.13 -> 4.0.14 -> 4.0.15 -> 4.0.16 Danke.
  3. Nach der Inventur werden ca. 200 Artikel nicht mehr gebraucht und sollten gelöscht werden. Ein löschen mit Artikel --> Artikel löschen bzw. F4 ist dies sehr Zeitaufwendig. Gibt es die Möglichkeit mehrere Artikel auf einmal zu löschen?
  4. Hallo, wie stelle ich das um, dass bei der Registrierung das Passwort nicht wiederhollt eingegeben werden muss? Genau so soll man die E-Mail Adresse nicht zweimal eingeben müssen. Wo kann ich das einstellen? Oder welche Datein müssen dazu angepasst werden? Gruß Joni
  5. Hallo Leute, wie bekomme ich es hin das ich bei dem Anmeldeformular nur einmal die eMail abfrage und es keine Fehlermeldung gibt?
  6. Hallo, wie man hier im Forum lesen kann haben Kunden seit ewigen Zeiten Problem mit der Anwendung des Master / Slave Systems. Für uns ist es ehrlich gesagt von der Bedienung her auch ein Graus - aber was noch viel schlimmer ist, es bietet viele heute essentielle Funktionen einfach nicht. Die Funktionen die wir für ein aktuelles Projekt brauchen sind: 1. "In den Warenkorb" Symbol auch beim Masterartikel (natürlich wie üblich mit einer Ausgabe einer Fehlermeldung wie etwa "Sie haben keine Option gewählt..." wenn dieser Betätigt wird. Ein Artikel ohne Warenkorbbutton ist heute einfach nicht mehr zeitgemäß! 2. Eine Unterscheidung zwischen "Ausverkauft" und "Nachbestellt" sowohl bei normalen Artikeln als auch natürlich beim M/S. Es wundert doch sehr das so etwas nicht von Haus aus implementiert ist! 3. Wenn Artikel ausverkauft sind wird dies nicht im Dropdown der Slaveartikel angezeigt was im schlimmsten Fall dazu führt das der Kunde jeden einzelnen Slave Artikel durchklicken muss wenn er sich einen Überblick verschaffen will. Auch diese Funktion ist in andern Shopsystem schon längst Standard - bei Veyton nicht! Versteht mich bitte nicht falsch Veyton hat auch viele Vorteile - aber die Punkte oben sind keine Extrawürschte sondern sollten einfach von Haus aus implementiert sein. Ich wäre auch sehr dankbar über Workarounds mit denen man diese Probleme lösen kann. Herzlichen Dank! Amelie
  7. Hallo, bei uns verschwinden von Zeit zu Zeit einige Texte im Adminbereich? Heute auf Produktebene: TEXT_PRICE_FLAG_GRADUATED_5 Das ist der Textcode von Gruppenpreis aber was macht die 5 dahinter? Irgenwas wird da vermischt und verwurschtelt... Keine Ahnung was aber ist irgendwie blöd.. auch wenn wir z.B. die Adressdaten von Kunden ändern werden die Felder die wir nicht ausfüllen automatisch vom System mit Texten ausgefüllt ? Herzlichen Dank, Amelie
  8. Hallo, ich habe einen Shop an dem nichts geändert wurde und auf einmal laufen alle Zahlungen per Paypal auf einen Error 500. Also ich kann den Button "Bestellung abschicken" klicken, dann kommt loading loading loading... Error 500. Internal Server Error. Nichts wurde geändert. Jemand eine Idee?
  9. Hallo zusammen, gibt es eine möglichkeit per CSV-Datei mehrere Artikel auf einmal zu löschen ? Oder geht dies nur über den Admin bereich ? Grüße Shoxxen
  10. Hallo Wir haben im Shop unter Bestellung alle bisher eingegangen Bestellungen auf den Status "In Bearbeitung"! Das möchten wir gerne ändern. Wäre allerdings eine wahnsinnige Arbeit, da man ja nur Bestellung für Bestellung ändern kann. Ist es möglich das man alle Bestellung gemeinsam auswählt und dann für alle den Befehl "versendet" markiert? Danke schon einmal für eure Hilfe
  11. hallo, ich habe folgendes problem, ich möchte unseren usern nur einmal im jahr die bestellung erlauben, welche möglichkeiten gibt es?? thx
  12. Moin, wir kann ich z.B. die Farbe Schwarz über phpMyAdmin für alle Artikel global zuweisen ohne bei jedem Artikel die Checkbox von Hand aktivieren zu müssen? Kann mir bitte jemand die entsprechende mySQL Zeile posten? Vielen Dank im Voraus. Nico
  13. Hallo, ich habe meinen neuen Shop nach ein paar wochen Arbeit endlich fertiggestellt. Gestern noch alles überprüft, alles ok. Heute, aus heiterem Himmel dann auf einmal folgende Meldungen im Zahlungsmodul: Warning: include(/shop/lang/german/modules/payment/ipayment.php) [function.include]: failed to open stream: No such file or directory in /shop/admin/modules.php on line 140 Warning: include() [function.include]: Failed opening '/shop/lang/german/modules/payment/ipayment.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /shop/admin/modules.php on line 140 Als Sprache habe ich nur deutsch, nichts anderes. Diese Meldung erscheint für jede gelistete Zahlungsart. Bei einigen der Zahlungsarten fehlen die deutschen Bezeichnungen, nicht bei allen. Kann mir jemand sagen wie ich das behebe? Es scheint zwar alles ordnungsgemäß zu funktionieren, sieht aber schäbbig aus im Backend dieses Moduls.
  14. high folks, habe alle diesbezüglichen threads durchgelesen, das irgendwann angebotene fix installiert, doch ich sehe immer nur pfade. alle versuche mit mit www und ohne www ausprobiert mit folgendem ergebnis: mit www im mandanten > im admin pfade ohne www im mandanten > versuch einer anzeige im admin ohne datenauswertung aber shop (frontend) wird nicht mehr angezeigt (nur pfade) zugriff auf login über mandanten-url nicht möglich, es erscheint sofort der shop. login nur über hauptdomain. weiß jemand rat? cj
  15. Hallo Community, ich habe hier bei meinem XT-Commerce-Shop (3.04 SP2.1) ein sehr seltsames Phänomen. Ein Kunde bestellt einen Artikel. Dieser hat z.B. den Preis 19,90 Euro. In der Bestellbestätigung sieht das Ganze dann aber so aus: In der Tabelle "orders_total" sind folgende Werte abgespeichert: Es scheint, als würden die Nachkommastellen nicht übernommen. Die Tabellendefinition selbst sollte aber Nachkommastellen zulassen. Bei früheren Bestellungen, wurde der richtige Wert übernommen. Welche Dateien wären für diesen Fehler verantwortlich? Ich könnte diese zur Sicherheit nochmals mit den Originaldateien überspielen. Vielleicht hat irgendeine Erweiterung diesen Fehler verursacht. Kann mir jemand einen Tipp geben? LG jumping-blueberry
  16. Hallo, ist es möglich, dass eine Mail-Adresse nur einmal vergeben werden darf für Kundenanmeldungen? Gruß Konair
  17. Hallo, seit geraumer Zeit habe ich mich davor gedrückt Downloadartikel einzurichten weil ich es mir schon recht kompliziert vorgestellt habe. Nun habe ich es doch gewagt und es in der Tat mit viel Mühe hingekriegt, einen Downloadartikel (PDF) in den Shop zu bringen, den man sogar kaufen kann... Mein Shop ist auf pauschale Versandkosten eingestellt. Das Shopsystem hat es auch richtig gemacht und den Downloadartikel ohne Versandkosten berechnet. Das Problem ist: In der Kaufabwicklung zeigt er dann aber nur den Nettobetrag anstatt den richtigen Bruttobetrag. (Solange ich nur den Downloadartikel kaufe, bzw. im Warenkorb habe.) Kaufe ich jetzt aber z.b. einen regulären Artikel der mit Versandkosten ganz normal verschickt wird und dazu noch den Downloadartikel, dann funktioniert die Kaufabwicklung einwandfrei und beide Artikel werden richtig mit Bruttopreis angezeigt. Also habe ich festgestellt, dass es irgendwie mit den Versandkosten zusammenhängen muss. Nach 2 Tagen googeln und Internetforen durchforsten bin ich aber der Lösung des Problems noch nicht näher gekommen. Die Versandkosten sind jetzt auch netto zzgl. Mwst eingestellt. Da hatte ich vorher einen Fehler, den ich jetzt dadurch gefunden habe. Aber auch diese Umstellung hat mein Problem nicht gelöst. Weiss jemand wo ich noch schauen könnte oder hat jemand das gleiche Problem gehabt? Wäre dankbar für Hinweise. Komisch ist auch, wenn man den besagten Downloadartikel im Warenkorb hat und nochmals im Shop zurück klickt um ev. noch andere Artikel im Shop anzusehen, dann sieht man auch die "normalen" Artikel auf einmal nur noch mit Nettopreisen wo vorher noch Bruttopreise standen. Der Shop hat prima funktioniert bis ich den Downloadartikel eingestellt habe. Wie gesagt solange man den Downloadartikel nicht kauft bzw. im Warenkorb hat, sind alle Preise brutto. Falls jemand etwas weiss, vielen Dank im voraus!
  18. Ich habe jetzt schon ca. 30 Arbeitsstunden in die DEMO Version gesteckt und bin dabei unsere Daten zu importieren. Wenn das klappt, kaufen wir auch sofort, allerdings haben wir keine Chance, wenn wir die Daten da nicht reinbekommen. Jetzt bekomme ich plötzlich folgende Fehlermeldung, wenn ich den Import ausführen will: Liebe Kundin, lieber Kunde. Leider ist ein Fehler beim Aufruf unserer Webseite aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal. Vielen Dank für Ihr Verständnis - wir freuen uns auf Ihren nächsten Besuch. Sollte das Problem weiterhin bestehen, wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice. Kein Hinweis, kein LOG, kein nix. Wasn da los? Woher soll ich jetzt wissen, was nicht passt? Ich habe auch schon meine letzten 10 Schritte rückgängig gemacht (da ging der Import noch), aber jetzt geht nix mehr. Kann mir jemand helfen?
  19. Hallo Forum, kann mir jemand sagen wie ich eine Menge Artikel die den gleichen Preis haben in einem Rutsch einen anderen Preis geben kann? Musik verbindet Gruß Roland xtCommerce Version: 3.04 SP2.1
  20. Hallo, wir kann ich die Artikel (Produkte) aller Kategorien auf einer Seite anzeigen lassen? Grüße Nico
  21. Hallo, nach dem letzten Sicherheitsupdate bekomme ich auf einmal diese Fehlermeldung beim Aufrufen der Seite: Fatal error: Class 'lexikon' not found in /var/www/web8/html/includes/classes/product.php on line 392 Aber es wurde einfach nach der Anleitung alles hochgeladen und gut. Woran kanns liegen oder wie bekomme ich das wieder hin? Danke
  22. habe ich die Möglichkeit alle Artikelnummern auf einmal zu ändern auch wenn der Shop online ist würde mich freuen wenn dazu jemand eine Lösung hat oder dies schon einmal erledigt hat
  23. Hallo zusammen, ja ich weis, es stehen schon zig treads im Forum zu diesem Thema. Aber... Ich habe dauernd Probleme mit diversen Shops (also nicht immer der gleiche), alle basierend auf 3.04 SP2.1 und mit unterschiedlichen Modulen. Wenn ich hier im Forum suche, sehe ich wie viele User mit diesen Problemen kämpfen. Egal was ich versuche und umstelle, das Phänomen tritt immer mal auf und es wäre schön, wenn hierzu alle mit diesen Problemen und die Problemlöser etwas schreiben würden, was dann jedem eine Hilfe ist. Mein momentanes Problem ist ohnehin schon ein Ausnahmefall: Speicherung MySQL, Cookies zugelassen, Suchm.friendley auf false und es erscheint immer nur die Index.html, nicht mal der zweite Schritt wird erreicht. Für konstruktive Mitarbeit danke ich Euch... ciao
  24. Guten Tag zusammen, ein Kunde von mir, welche ich gerade übernommen habe, möchte mit seinem XT-Shop umziehen zu einem neuen Provider. Das ganze ist ja im Prinzip, so dachte ich zumindest, kein Problem. Ich habe ein Datenbank-Backup per phpmyadmin gemacht und das dann auf meinem Testserver wieder eingespielt, die Files hochgeladen und die beiden config-Dateien entsprechend angepasst. Der Shop ist auch sofort Online gewesen, alles kein Problem. Nun bekomme ich aber, wenn ich in eine Kategorie reingehe und dort ein Produkt anklicke sofort die folgende Meldung: Okay, ich habe dann hier einmal ein wenig im Forum gestöbert und rausgefunden das man im Prinzip den Shop folgendermaßen umziehen sollte: - Datenbank-Backup über den Admin-Bereich des Shops - Den Shop NEU auf dem neuen Webspace installieren, incl. Patche ect. - Danach Datenbank über die Weboberfläche zurück spielen - Bilder der Ware zurück spielen. Mein Weg wäre also demnach falsch gewesen oder? Das nächste Problem ist das der Kunde die Originalsoftware nicht hat, ich also den Shop hier nicht runterladen kann...? Ich würde mich über Antworten freuen, das ganze brennt noch nicht wirklich da ich das ganze erst in ruhe testen möchte bevor wir den KK Stellen und den Shop umziehen, da der Kunde damit einigen Umsatz hat Vielen Dank Euch allen für das lesen meines Beitrags. Lieben Gruß aus der Eifel Michael Kaldenbach
  25. [email protected] Wie könnte man im Sho die befindlichen Artikel alle zeitgleich z.B 50 cent teurer/billiger machen? Ich meine, geht das überhaupt`? mfg sebastian
×
×
  • Create New...