Jump to content
xt:Commerce Community Forum

Search the Community

Showing results for tags 'rundungsproblem'.

The search index is currently processing. Current results may not be complete.
  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • xt:Commerce - Professionelle eCommerce Shopsoftware
    • Fragen zur Software
    • xt:Commerce Plugins
    • xt:Commerce 4 Sprachen
    • xt:Commerce Online Handbuch
    • Häufige Fragen (FAQ)
    • Fragen zur Software (Pre Sale)
    • Anleitungen - Patches - Downloads
  • xt:Commerce Office - Shop & Warenwirtschaft
    • Allgemeine Fragen
  • xt:Commerce Allgemein
  • xt:Commerce 3 Shopsoftware Community Area (nur Lesen)
    • Allgemeine Diskussionen
    • Installation und Konfiguration
    • Shopbereich
    • Admininterface
    • Modul Entwicklung
    • Template System
    • xt:Commerce Schnittstellen ERP Systeme
    • PHP & MysQL Forum
    • HTML & CSS

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

Found 3 results

  1. Mein Auftraggeber betreibt einen Shop, in welchem er B2C und B2B kombiniert anbietet. Dadurch entsteht folgendes Rundungsproblem, welches mit den hier im Forum besprochenen Rundungsproblemen nichts zu tun hat: Kundengruppe A (Endkunde inkl. MwSt.) bestellt von einen Artikel mit einem Einzelpreis von 2,40 € inkl. MwSt. 10 Stück = 24,00 € inkl. MwSt. Kundengruppe B (Händler ohne MwSt.) bestellt von einen Artikel mit einem Einzelpreis von 2,02 € exkl. MwSt. (ergibt sich aus „2,40 € inkl. MwSt.“) 10 Stück = 20,20 € exkl. MwSt. Bis jetzt ist das noch kein allzu großes Problem. In der über eine Schnittstelle verbundene Buchhaltungssoftware ist das jedoch ein Problem, da die Artikel in der Buchhaltung immer Netto geführt werden und ein Endkundenpreis von 2,40 € inkl. MwSt. netto nur 2,0168 € ergibt. Falls die Buchhaltungssoftware auch mit Brutto arbeiten könnte würde das Problem bleiben, da "2,02 € exkl. MwSt." mal 1,19 auch keine „2,40 € inkl. MwSt.“ ergibt! Stelle ich im XT-Commerce-Shop bei der Währung auf 4 Nachkommastellen errechnet mir der Checkout beim Händler absolut korrekt aus einem Einzelpreis von 2,0168 € einen Gesamtpreis von 20,168 € aus. Da der eine oder andere Endkunde auf eine Preisanzeige mit 4 Nachkommastellen zumindest etwas verwundert reagieren würde, dürfte es für die Händler kein größeres Problem darstellen! Somit jetzt zur Kernfrage: Kann man eine zweite Währung (nochmal Euro) für die Kundengruppe „Händler“ anlegen, welche ich dann auf eine Preisanzeige mit 4 Nachkommastellen einstellen könnte, während der Endkunde weiterhin eine Preisanzeige mit 2 Nachkommastellen sehen würde? Hat noch jemand dieses Problem und ggf. einen anderen Lösungsansatz?
  2. Hi, wir benutzen seit 2 Jahren Veyton Merchant 4.0.13 und haben die ganze Zeit über immer wieder das bekannte Rundungsproblem bei Paypalzahlungen, die dann nicht durchgehen. Kann jemand berichten, dass dieses Rundungsproblem mit Paypal in den neuen Versionen immer noch besteht? Oder ist es z.B. in der Version 4.0.16 behoben? Problem: Bei bestimmen Preiskonstellationen wird im letzten Bestellschritt oft um 1Cent anders gerundet, so stimmt der Preis nicht den Paypal schon zuvor übermittelt bekommen hat und Paypal verweigert die Annahme der Bestellung, es kann also nicht mit Paypal gezahlt werden. Viele Grüße, Sandra
  3. Hallo zusammen Ich habe das folgende Problem: Ich habe in unserem Shop. Und zwar werden falsche (nicht gerundete) Beiträge an Saferpay und Postfinance weitergeleitet - im Warenkorb steht jedoch der richtige Preis. Welchen Parameter muss ich ändern? Danke für Eure Hilfe. Gruss
×
  • Create New...