Jump to content
xt:Commerce Community Forum
Sign in to follow this  
atvg-deutschland

Xt-c Anbindung Ann Lexware

Recommended Posts

Originally posted by atvg-deutschland@Mar 1 2005, 10:55 AM

Hallo weis jemand ob es m?glich ist Lexware an XT-C anzubinden?

Jetzt schon Danke f?r Eure Antwort

MFG

Hi,

leider nein. Diese Frage wird hier schon lange behandelt.

Es wird auch keine Bem?hungen mehr geben eine Schnittstelle zu programmieren, da die Lizenzgeb?hren an Lexware zu hoch w?ren.

Warte einfach noch bis zur CeBit ab, dann hat man hier von der programmierenden Gilde der XTC?ler versprochen die Warenwirtschaft vorzustellen, die optimal zu XTC 3.xx passen wird.

Derweil kannst Du Deinen Anspr?chen entsprechend hier von der kostenlosen CAO-Faktura bis hin zum Faktura XP ( Warenwirtschaft und Finanzbuchhaltung in einem Programm ) eine Menge ?ber die funktionierenden WaWis erfahren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe jetzt bei Lexware mal die Warenwirtschaft 2005 Handel Pro aangeschaut.

Da steht irgendwas von Standard eShop Schnittstelle weis jemand was das sein soll.

Und da wir beim Thema WaWi sind ist das n?chste auich nicht all zuweot davon entfernt.

Gibts eine M?glichkeit, die eBay Artikel und die Artikel in XTC Shop mit dem gleichen Programm zu verwalten und anschliessend die Verk?ufe in die gleiche Warenwirtschaft zu importieren mu? ja nicht Lexware sein.

Gibts eine Warenwirtschaft die beides beherrscht.

Jetz schon besten dank f?r die Antowrten-

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Freunde,

ich w?rde mich auch freuen wenn es so eine Lexware Anbindung geben w?rde, die Mention ist mir auch etwas zu teuer.

Soweit ich informiert bin hat auch xanario eine komplette Anbindung an Lexware und dies in beide Richtungen, also scheint es doch m?glich zu sein.

Hier wird auch was angebotet, weis nur nicht ob die sich auch mit dem xtc auskennen, hatte schon mal jemand mit dem Service zutun ?

Gru?

Simone

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo mzanier,

danke f?r den Link, aber osc ware habe ich schon gefunden, finde ich etwas ?bertrieben den Preis.

Ich habe mich bis jetzt umfassend ?ber die Anbindung Lexware erkundigt, daher muss auch der Shop entsprechend angepasst werden z.B. MwSt Satz und eindeutiges Kategoriek?rzel muss in jeder Kategorie des Shops vorgesehen sein damit der 100%ige Im Export von Kategorien Produkten in beide Richtungen m?glich ist.

Das ganze leuchtet mir auch ein, den genau das fordert Lexware und wenn es der Shop nicht liefert bzw. hat, ist ein Im- Export nicht gew?hrleistet, daher lehne ich auch teure Win Software, die ich dann auch immer wieder aktuell halten muss ab.

Warum k?nnt Ihr nicht einfach eine komplette php Version wie die von macher24.de machen, ist doch f?r alle leichter und man ist nicht abh?ngig.

Gru?

Simone

Share this post


Link to post
Share on other sites

1. weil lexware keinen vern?nftigen import unterst?tzt. (shopmoderator ?ber xml zu bedienen ist mist).

2. f?r einen import direkt in die datenbank m?ssten lizenzkosten an lexware gezahlt werden.

3. weil lexware nicht den anforderungen von xtc gerecht wird, da lexware die halben dinge sowieso nicht verwalten kann.

Warum k?nnt Ihr nicht einfach eine komplette php Version wie die von macher24.de machen, ist doch f?r alle leichter und man ist nicht abh?ngig.

aufgrund von lizenzzahlungen an lexware ist man davon sehrwohl abh?ngig, eine anbindung in php zu schreiben die wieder einen manuellen import/export von irgendwelchen xml datein erm?glicht, ist zudem eine notl?sung und f?r den praktischen einsatz unbrauchbar.

-> eine schnittstelle muss ein externes windows programm sein, welches den import/export vollautomatisch zu gewissen intervalen durchf?hrt und auch weitere operationen zu verf?gung stellt, alles andere ist unbrauchbar und eine zeitverschendung in der entwicklung (Entwicklungskosten f?r solch eine Applikation liegen hier im 5 stelligem bereich).

von unserer seite wird es in richtung lexware keine anbindungen geben, da f?r eine anbindung an ein faktura system beide beteiligt sein m?ssen, lexware ist daran nicht interessiert da sie den 1&1 shop anbieten.

pech f?r lexware.

-> eine vern?nftige anbindung kann nur entstehen wenn Warenwirtschaftshersteller und wir direkt zusammenarbeiten da beide systeme aufeinander agbestimmt werden m?ssen.

in den n?chsten tagen wird hier ein weiterer kompetenter partner neben mention vorgestellt mit dem wir direkt zusammenarbeiten (L?sung f?r B?roplusNext).

die zukunft von xt:C liegt deutlich in der kooperation mit professionellen softwareschmieden und den Wawi herstellern selbst, denn nur so k?nnen wir ein produkt anbieten welches auch mit dem jeweiligen system 100% zusammenarbeitet, notl?sungen und halbe dinge sind nicht geplant. ;)

und dies sollte ja das ziel sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo mzanier,

danke f?r die Info.

Ein direkte Anbindung wie du sie genannt hast kommt aber erst ab Shops einer gewissen Gr??e in betracht, f?r kleine ist dies nicht Sinnvoll.

Ob eure strategie die richtige ist, sei mal dahin gestellt, ich f?r meinen Teil habe wie eine oder zwei :wacko: andere Shopbetreiber Lexware, daher finde ich es schon lustig warum du schreibst das Lexware pech hat wenn ihr nicht angebunden seid, aber evtl. schwebt man hier schon auf anderen Wolken.

Ob eine Entwicklung 5stellige Kosten verursacht habe ich gerade mal durch einen Anruf in Erfahrung gebraucht, ohne auf xtc oder den Artikel zu verweisen.

Die bei macher24 haben gelacht als ich sagte das ein Entwickler mitteilte das die Entwicklung dieser Lexware L?sung sicher 5stellige Entwicklungskosten verursachte, die teilten mir mit wenn man weis was man machen muss spart man Zeit und Geld.

Ich f?r meinen Teil muss also eher der PHP Variante als der Win Variante meine Stimme geben, der Grund ist ganz einfach.

1. Wenn Ihr ein Update bringt k?nnte die Lexware Anbindung ?ber OSC Ware nicht mehr gehen

2. Wenn es ein Windows Update gibt k?nnte OSC Ware nicht mehr gehen.

3. Wenn Lexware ein Update bringt macht sicher auch OSC Ware Probleme.

dies sind mir f?r eine L?sung zu viele Abh?ngigkeiten.

Soweit ich von macher24 auch erfahren konnte hat die L?sung auch der xanario Shop, hier k?nnen auch die einzelnen Lexware Versionen unterschieden inkl. einer speziellen L?sung die gro?e Dateien verarbeitet, ohne das der Server die Verbindung trennt.

Ich denke wenn die das k?nnen, dann k?nnte man das doch auch im xtc Shop einsetzen, klingt f?r mich als eine sehr gelungene L?sung.

Andere Frage, ich suche auch einen Hoster und bin gerade ?ber euer geniales Angebot gestolpert, ist ja echt der Hammer das ihr bis zu 800% schnellere Systeme habt, ist das nur mit dem xtc Shop m?glich, oder k?nnte ich auch einen anderen Shop bei euch Hosten, wenn ich mir z.B. osc hole oder evtl. einen Oxid oder xanario.

Wollte eigentlich gar nicht so viel schreiben, aber wenn man mal dabei ist :closedeyes:

W?nsche euch noch alles liebe

Simone :wub:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest HHGAG

Es gibt eine Mietl?sung von OscWare bei der folge Updates inbegriffen sind, werde diese die n?chsten Tage auch in den Software Shop aufnehmen, ansonsten muss halt die Update Version erworben werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein direkte Anbindung wie du sie genannt hast kommt aber erst ab Shops einer gewissen Gr??e in betracht, f?r kleine ist dies nicht Sinnvoll.

ein kleiner shop mit 10 bestellungen pro tag braucht keine voll automatisierte schnittstelle zu einer wawi.

f?r jenen der mehr als 10 bestellungen pro tag hat oder mehr, da rechnet sich eine applikation auch mit 1.000 eur relativ schnell, schlie?lich erspart sowas ne menge zeit.

Ob eine Entwicklung 5stellige Kosten verursacht habe ich gerade mal durch einen Anruf in Erfahrung gebraucht, ohne auf xtc oder den Artikel zu verweisen.

Die bei macher24 haben gelacht als ich sagte das ein Entwickler mitteilte das die Entwicklung dieser Lexware L?sung sicher 5stellige Entwicklungskosten verursachte, die teilten mir mit wenn man weis was man machen muss spart man Zeit und Geld.

die summe bezog sich auf eine entwicklung einer windows applikation f?r den automatischen austausch, und nicht auf ein einfaches php script das f?r den lexware shopmoderator eine XML datei erstellt welche ?ber den shopmoderator importiert werden muss, solch ein php scriptchen programmiert man in paar tagen.

diese art der anbindung ist unbrauchbar, wenn man f?r einen import/export jedesmal einen export vorgang in lexware ?ber eine txt datei anwerfen muss, und dann wieder eine datei im shop importieren muss, zudem unterst?tzt der export von lexware nichtmal alle felder.

-> unbrauchbare l?sungen f?r uns.

1. Wenn Ihr ein Update bringt k?nnte die Lexware Anbindung ?ber OSC Ware nicht mehr gehen

2. Wenn es ein Windows Update gibt k?nnte OSC Ware nicht mehr gehen.

3. Wenn Lexware ein Update bringt macht sicher auch OSC Ware Probleme.

1. nein, da oscware zu unseren partner geh?rt werden diese vor release ?ber ?nderungen informiert und bis release werden auch die funktionen unterst?tzt.

2. lol ?

dies ist etwas sehr unrealistisch, denn 32bit anwendungen laufen auf auf allen windoof versionen, und bis vista mal kommt vergeht eh noch einiges an zeit, und auch dort werden 32bit anwendungen laufen.

3. korrekt, aber wenn lexware ein update bringt kann man in der regel eine php anbindung auch knicken, da es sich es zb bei oscware aber um ne kommerzielle software handelt wird bei einem lexware update schon daf?r gesogrt werden das es l?uft.

-> anbindung wie es macher24 und xanario ?ber php gel?st haben reicht aus unserer sicht nicht.

Ob eure strategie die richtige ist, sei mal dahin gestellt, ich f?r meinen Teil habe wie eine oder zwei? andere Shopbetreiber Lexware, daher finde ich es schon lustig warum du schreibst das Lexware pech hat wenn ihr nicht angebunden seid, aber evtl. schwebt man hier schon auf anderen Wolken.

wie geschrieben, das ist der einzig richtige weg.

alle schreien danach das wir fertige l?sungen anbieten, dies machen wir nun mit Mention und in zukunft auch mit einem Partner f?r B?roPlusNext.

durch die kooperation mit den softwareschmieden werden bundles erreicht die sonst keiner bieten kann, denn was n?tzt einem eine wawi die nur 50% der shopfunktionalit?ten abdecken kann.

wenn lexware seine schnittstellen nicht f?r andere systeme ?ffnen will, dann ist dies deren problem.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht haben es einige noch nicht verstanden, es gibt zwei M?glichkeiten Bestellungen aus einem Webshop in Lexware zu importieren.

1. M?glichkeit die auch einfach mit mit PHP realisiert werden kann (OscWare Plus)

Der Import von Bestellungen ?ber den Shopmoderator von Lexware. Dabei wird eine XML Datei eigelesen, wo Artikeldaten und Preis enthalten sind. Nachteil, diese Datei unterst?tzt nicht alle m?glichen Features der Webshops (egal welcher Webshops!).

- es wird kein Artikelrabatt ber?cksichtigt

- kein Gesamtrabatt

- keine Versandkosten (m?ssen von Hand eigetragen werden)

- Lieferarten werden nur im Textfeld ?bernommen

- Nachnahmegeb?hren werden nicht ?bernommen

- Kunden werden zwar ?bernommen m?ssen aber noch in Lexware umst?ndlich ?

angelegt werden

- ein automatischer Import ist nicht m?glich

2. M?glichkeit ist direkt in die Datenbank von Lexware zu schreiben (OscWare Pro)

Der Import von Bestellungen erfolgt direkt in die Datenbank von Lexware. Dabei k?nnen alle Felder die Lexware bietet genutzt werden. Alle Nachteile aus M?glicheit 1 entfallen. Diese M?glichkeit ist wesentlich komfortabler, da an den Internetauftr?gen fast nichts mehr Nachbearbeitet werden m?ss. Aber das hat nat?rlich auch seinen Preis, da Lizenzgeb?hren an Datebankhersteller f?r jede OscWare Lizenz abgef?hrt werden m?ssen. Hinzu kommt, da? alle Lexwareupdates auf ?nderungen in der Datebank gepr?ft werden m?ssen bevor diese f?r OscWare freigeschaltet werden.

Man muss ?brigends nur ein OscWare Upgrade kaufen, wenn man auch ein Lexware Upgrade durchgef?hrt hat z.B. von Lexware xxx 2005 auf Lexware xxx 2006. Alle LexwareUpdates in einer Lexwareversion und somit alle OscWare Updates in einer Version sind nicht kostenpflichtig.

Aber wie mzanier schon sagte, wenn man mal den Zeitaufwand pro Bestellung auf ein Jahr zusammenrechnet, dann sind 500 Euro schnell vergessen.

20 Bestellungen/Tag von Hand ?bernehmen: Zeitaufwand ca 45 Minuten

20 Bestellunge/Tag mit OscWare ?bernehmen: Zeitaufwand ca 1 Minute

Wenn man einen Webshop hat der mind 10 Bestellungen pro Tag hat und dann keine 500 Euro f?r eine Schnittstelle ?brig sind, dann sollte man einmal pr?fen, was man da verbessern k?nnte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo plumps22,

tut mir leid wenn ich das schreibe aber da bist du mit der Info etwas auf dem Holzweg

diese Datei unterst?tzt nicht alle m?glichen Features der Webshops (egal welcher Webshops!).

Ich habe mir jetzt mal genau die L?sung von macher24.de angeschaut, auch mit einem der Testkunden geredet, es funktioniert bei der PHP L?sung wesentlich mehr als du hier schreibst.

Es ist nat?rlich richtig, der Shop der verwendet wird muss bei der Ausgabe die n?tigen Informationen innerhalb der Datei ?bergeben, wenn er das nicht macht dann kann es nicht gehen.

Warum OSCWare Plus das nicht kann liegt auf der Hand, weil es den Shop nicht 100% unterst?tzt in der PHP L?sung und lieber die Windows Version verkaufen wollen.

1. Soweit ich erfahren habe muss in den Kategorien im Shop das eindeutige K?rzel von Lexware inkl. der Steuersatz hinterlegt werden, dann kann man Produkte in beide Richtungen Im- Exportieren.

2. Lexware bekommt sehr wohl Versandkosten und Versandzusatzkosten vom Shop, dies kann ich, weil ich es selbst gesehen habe best?tigen.

3. Rabatte werden nat?rlich ?bergeben, auch Staffelpreise & H?ndlerkonditionen.

4. Kunden k?nnen in beide Richtung ?bernommen werden, bei Bestellungen werden Kunden erkannt wie es auch bei der ?bergabe von 1+1 Shop ist und Lexware fragt ob dieser neu angelegt werden soll.

Also ich weis nicht warum Ihr so dagegen seit, den Lexware ist sehr verbreitet, also ich f?r meinen Teil bin ?berzeugt und lass es mir umsetzen, weil es eine gute und bezahlbare L?sung ist.

Bemerkungen im Bezug auf wenig Umsatz und daher nutzt man eine andere L?sung sollte man sich sparen, ist auch im Zusammenhang von L?sungen die einfach nur besprochen werden, nicht angebracht.

Wenn ihr euch wegen Provisionen f?r bestimmte Anbieter entscheidet dann ist das euer Recht, ich muss diese Meinung aber nicht teilen und m?chte dann auch nicht als nicht erfolgreich betittelt werden, sowas finde ich einfach nicht nett.

Gru?

Simone

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich weis nicht warum Ihr so dagegen seit, den Lexware ist sehr verbreitet, also ich f?r meinen Teil bin ?berzeugt und lass es mir umsetzen, weil es eine gute und bezahlbare L?sung ist.

wie bereits oben geschrieben, eine vern?nftige anbindung ist nur m?glich wenn faktura und shop hersteller zusammenarbeiten, denn die php l?sung ?ber den im/export von xml und txt datein ist aus unserer sicht keine professionelle und praktikable l?sung und aus unserer sicht w?re dies eine zeitverschwendung in der entwicklung.

da lexware an einer zusammenarbeit nicht interessiert war, da es mit dem 1&1 shop andere ziele verfolgt ist dies f?r uns abgeschlossen.

sogut wie alle anderen namhaften faktura hersteller werden in zukunft eine kooperation mit uns eingehen, entsprechend wird es dort dann auch professionelle schnittstellen geben wie derzeit f?r mention und bbnext.

das hat wenig mit dem schweben auf anderen wolken zu tun, es gibt 3 brauchbare shopsysteme im deutschsprachigen raum und xtc ist neben oxid und intershop eines davon, demendsprechend ist auch das interesse der einzelnen faktura/wawi hersteller an unserem system sehr gro?.

Share this post


Link to post
Share on other sites

na ja, unterschiedliche Meinungen m?ssen sein :wacko:

aber das es nur drei brauchbare Shops gibt bezweifle ich und ganz besonders wenn hier vom xtc der laut der Infos hier im Board noch etliche Schw?chen hat, ?ber den Oxid der nur in der Vollversion f?r fast 3000 Euro etwas f?r H?ndler bringt, aber verschl?sselt ist, bis hin zum Intershop der erst ab einem Budget von 100000 Euro in frage kommt, muss ich anmerken das dazwischen doch noch einige andere sind.

Ich m?chte keine Schleichwerbung betreiben aber da ich mich hier und da informiere werden immer folgende Systeme genannt

xtc

osc

oxid

xanario

cosmoshop

und da ich die Anbindung anLexware ben?tige ist jetzt schon klar f?r welches System ich mich entscheiden werde.

Gru?

Simone

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

eines vorweg: jedem seine Meinung. Mich interessieren aber die Gr?nde f?r anderer Leute Meinung, daher meine Nachfrage.

Originally posted by mzanier@Sep 20 2005, 10:43 AM

wie bereits oben geschrieben, eine vern?nftige anbindung ist nur m?glich wenn faktura und shop hersteller zusammenarbeiten, denn die php l?sung ?ber den im/export von xml und txt datein ist aus unserer sicht keine professionelle und praktikable l?sung und aus unserer sicht w?re dies eine zeitverschwendung in der entwicklung.

Quoted post

also das n?tigt mir ja jetzt schon ein kleines H?steln ab ;)

Was genau ist an dieser L?sung unprofessionell? Das XML? Kann nicht sein, es gibt komplette Enterprise Systeme, die auf XML als Protokollbasis beruhen.

Dann vielleicht direkte Online Abruf der Daten? Halte ich eher f?r eine klasse Idee der CAO Faktura Leute. Zumal der Import ja online ins laufende Programm erfolgt und nicht batch-weise ?ber den "zu Fu? Import" von Dateien.

Was w?re denn professioneller? Ein Web Service? Wahrscheinlich, wie XTC dann auch in PHP geschrieben. Der w?rde dann auf Knopfdruck in der WaWi entsprechend antworten. Und das w?re dann ... hm ... XML :->

Aber wie gesagt, wie die Anbindung einer serverbasierten Applikation an eine Arbeitsplatzsoftware ansonsten machbar ist, w?rde mich interessieren.

Viele Gr??e,

Volker G?bbels

--

vmg .at. arachnion.de

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was genau ist an dieser L?sung unprofessionell?

das der import nicht direkt in die datenbank geht ohne zutun des users.

bei obiger l?sung muss im shop ein vorgang angesto?en werden der eine xml datei f?r den lexware shopmoderator erstellt, dann muss der shopmoderator gestaret werden und die bestellungen werden eingelesen.

beim export von artikeln aus lexware muss idr eine cvs datei in lexware exportiert werden, die wiederum im shop importiert werden muss, was in den meisten f?llen zu problemem mit der script laufzeit bringt. (wie schon richtig erkannt zu-fuss import)

-> keine praktikable l?sung f?r gr??ere bestellmengen / tag

wenn du obige texte gelesen h?ttest, wird hier nicht XML bem?ngelt, XML ist durchaus daf?r gedacht und auch in ordnung wenn der Import in die WAWI automatisch erfolgen kann wie bei CAO, BBnext und Mention. (ob das nun via automatischem austausch einer xml oder andocken an via SOAP erfolgt ist ja schlussendlich egal, hauptsache es funktioniert ohne zutun des users, und um das geht es hier und nicht um das austauschformat w?hrend eines im/exports).

mfg,

mzanier

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Ich kann die ganze Diskussion hier nicht ganz nachvollziehen!

Ich habe auch nicht so viele Bestellungen ? ca. 2-3 in der Woche.

Das m?hsame ?bernehmen der Kundendaten, der Artikel und dann die Bestellung finde ich allerdings schon recht m?hsam und unkomfortabel! Und gerade WEIL man nur 2-3 Bestellungen pro Woche hat, ist es m?hsam, denn die Routine fehlt.

Es geht aber nicht nur um den Aufwand. Allein die Tatsache der doppelten Einpflege. Durch die manuelle ?bernahme entstehen Tippfehler. Schon das w?re Grund genug auch eine ?unprofessionelle? L?sung weiter zu verfolgen!

Mal abgesehen von den Preisvorstellungen dieser FA habe ich OSC-Ware mal getestet.

Der Import erfolgt ?ber die zu Unrecht verp?nte XML-Schnittstelle, per Klick und dem Lexware Shopmoderator. Damit habe ich die meisten Daten in Lexware. Der Kunde wird angelegt und ein Auftrag generiert.

Das einf?gen neuer in XT:Commerce angelegter Artikel funktioniert auch problemlos. Und mehr noch! In der Auftragsbeschreibung stehen so wichtige Daten wie ?wann?, ?wie? die Bestellung abgegeben wurde. Nat?rlich kann man das auch per Hand eingeben ;-)

Wenn der umgekehrte Weg Lexware => XT:Commerce nicht mit der XML-Version geht, dann legt man die Artikel eben zuerst im Shop an wo ist das Problem? So ist es ja auch logisch richtig herum wenn es um einen OnlineShop geht oder? Der Kunde bestellt ja auch nicht telefonisch, damit man dann die dann in Lexware aufgenommene Bestellung manuell nach XT ?bertr?gt.

Kurzum, auch ein ?unprofessioneller? XML-Import ist eine Riesen Erleichterung und verringert Fehler bei einer Bestellung!

Aber unprofessionell? nur, weil der Import ?ber Umwege und nicht in einem Stream erfolgt? Das W?rtchen schmeckt mit in diesem Zusammenhang sowieso nicht!

Solange es keine komfortablere und vor allem preislich interessantere M?glichkeit gibt, w?rde ich es eher als ?Notl?sung? bezeichnen. Die Hauptsache ist doch, das ganze hat einen positiven Nutzen f?r den Anwender!

Das ben?tigte XML-Format ist bekannt. Also rann an die Tasten ;-)

LG D.

Share this post


Link to post
Share on other sites

F?r 2-3 Bestellungen ist die M?glichkeit des Imports ?ber den Shopmoderator OK. Aber wenn man 10 Bestellungen pro Tag hat, dann taugt das nicht mehr viel. Zudem k?nnen nicht alle Felder einer Rechnung ?bernommen werden, da die XML Schnittstelle nicht alles unterst?tzt.

In Oscware Pro werden die Daten direkt in die Lexware Datenbank geschrieben, und da? ohne Shopmoderator. Dabei werden nat?rlich alle m?glichen Felder in Lexware unterst?tzt (BestNr, Debitorenkonto, Bankdaten, ...)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun, Oscware Pro untesrt?tzt nat?rlich auch die gr??eren Programme wie financial office pro, bussiness office pro und Warenwirtschaft pro.

Wenn man aber Faktura + Auftrag verwendet, dann geht nur die Plus-Version und man ist nat?rlich f?r jede Erleichterung dankbar; ist ja auch eine Preisfrage.

F?r eines der gr??eren Programme wird man mit OSC-Ware locker mindestens 800,00 EUR los. Da stimmt das Verh?ltnis zum Nutzen nicht!

Aber bei 10 Bestellungen am Tag w?rde ich schon ?berlegen ob sich die Anschaffung lohnt.

Gr??e, D.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erst mal verstehen, wie das gehen soll.. Komme nicht ganz klar damit.

Ich hab Lexware Fakture Auftrag 2005

Die Rede ist von Oimp/Web

In Downloadbereich odbclx, dbblx ???

Hat das chon jemand zum Laufen gebracht?

:huh:

Share this post


Link to post
Share on other sites

das ist doch nur ne odbc schnittstelle, damit man nicht direkt auf die db von lexware zugreifen muss.

(statt den lizenzbeh?hren f?r den zugriff auf die sybase db, musst dort halt nen odbc treiber kaufen, also wieder bl?dsinn).

ein programm welches die odbc schnittstelle mit daten versorgt musst du trotzdem programmieren, der odbc treiber alleine hilft dir nichts.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...