Jump to content
xt:Commerce Community Forum
Sign in to follow this  
etroniks

Nachname Bestellung ? Preisabh?ngig

Recommended Posts

Hallo,

da ich bisher viele Fragen bez?glich einer Nachname Bestellung bekommen habe, w?rde ich gerne wissen ob Ich einstellen kann:

- Nachname Bestellungen bis max 100 Euro

- Nachname Bestellungen bis max 10 Kg

Denn es macht wenig sinn f?r mich Artikel per Nachname zu versenden die einen Wert ?ber 100 Euro ?bersteigen.. Ausserdem ungerne Artikel per Spedition etc.. versende gegen Nachname ( gewichtabh?ngig )

Also am wichtigsten ist mir wirklich "einstellung der Nachname Preisabh?ngig "

Danke f?r die Hilfe.

:rock:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Halllllooooooooo ???

schau sich mal einer diesen Thread an hier *fg*

denn hier wurde eine wichtige Frage gestellt...

Ich kann mir nicht vorstellen, das ich der einzige bin den dieses Interessiert...

Bitte dringendst um Hilfe, wenigstens einen Kommentar ;)

Habt 1000 Dank.

Mfg

eTroniks

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, damit du wenigstens mal nen Kommentar hast:

Warum m?chtest du denn Artikel ?ber 10Kg und ?ber 100 Euro nicht per Nachnahme verschicken?

Mit den ?ber 10 Kg kann ich mir ja noch vorstellen, dass man das relativ leicht l?sen kann, aber das mit den 100 Euro wird dann schon etwas schwieriger (zumindest beides parallel).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also Gewichtsabh?ngig mus es nicht umbedingt sein, besser dann Preisabh?ngig...

Ein Nachname Versand stellt immer ein gro?es Riesiko dar, wie man wei? ;) deshalb w?rde ich gerne die Nachnamebestellung nur bis maximal 100 Euro erm?glichen, wenn dies geht.

Also am besten, das die Auswahl am Bestellende gar nicht erst auftaucht ab 100 Euro... unter 100 Euro besteht die Auswahlm?glichkeit.

Hab Dank

eTroniks

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi

Hm... verstehe den Grund jetzt immer noch nicht ganz!

Wieso m?chtest du den Betrag (100?) begrenzen?

Denkst du, dass der b?se K?ufer den Postboten ?berf?llt?

Weil... ob jemand jetzt Ware im Wert von 5,- kauft oder Ware im Wert von 500,- ... Die Kosten, die durch eine Nichtannahme entstehen sind jeweils gleich hoch / niedrig!

Oder sehe ich jetzt etwas falsch (ja es ist schon sp?t :grml: :) )

Gr??e

s04-freak

Share this post


Link to post
Share on other sites

Originally posted by s04-freak@Jun 2 2005, 02:47 AM

Hi

Hm... verstehe den Grund jetzt immer noch nicht ganz!

Wieso m?chtest du den Betrag (100?) begrenzen?

Denkst du, dass der b?se K?ufer den Postboten ?berf?llt?

Weil... ob jemand jetzt Ware im Wert von 5,- kauft oder Ware im Wert von 500,- ... Die Kosten, die durch eine Nichtannahme entstehen sind jeweils gleich hoch / niedrig!

Oder sehe ich jetzt etwas falsch (ja es ist schon sp?t :grml: :) )

Gr??e

s04-freak

Jo, vor allem ist ein normales Paket ja bis 500 Euro versichert und Rausgabe findet nur gegen Geld statt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

NEIN ... ist nicht ganz richtig.

Bei mir sind bisher schon 2 Pakete innerhalb eines Monats weggekommen durch die Post.. Das Paket sei nicht auffindbar war die Begr?ndung, dann sollte ich jeweils Rechnung und Paketscheinkopie zu DHL senden.. und zur?ck kahm nie was, nur die Begr?ndung es kann nicht nach voll zogen werden.

Klar bei einer Vorrauskasse Zahlung kan dies auch geschehen, doch wei? ich hier wenigstens, das ich nicht 2 mal aus meiner Tasche zahlen muss.. ich bin eine ein Mann Firma.

Wobei wir hier bei einem 2. Punkt w?ren...

Denn Bestellungen die mehrmals 100 Euro Zeitgleich ?berschreiten w?rden, k?nnte ich dies nicht immer gleich Vorstrecken, und warten bis die DHL die Nachname Zahlung auf meinem Konto gutschreibt..

Weil ich bin nur eine kleine 1 Mann Firma.. ( mach das nur f?r nen Paar Groschen nebenbei ;) )

Hoffe Ihr Versteht das nun...

Danke f?r eure Hilfe

Mfg

eTroniks

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ etroniks,

ich m?chte es auch so regeln, aber nur f?r die ersten z.B. drei Bestellungen, bis mir der Kunde bekannt ist.

Am besten in den AGB, sowie w?hrend des Bestellprozedere (Lieferbedingungen) und in der Bestellmail ausdr?cklich darauf hinweisen.

Sollte ein solcher Kunde nun doch Nachnahme ausgew?hlt haben, kann man den Kunden eigentlich nur nach einer Bestellung darauf hin Antworten, das es f?r die ersten drei Bestellungen ?ber z.B. 100 Euro nur per Vorkasse geht.

Das machen andere Anbieter auch so und der Kunde d?rfte es wohl akzeptieren.

Sofern es daf?r eine M?glichkeit zur Einstellung gibt w?rde mich diese nat?rlich auch sehr interessieren, denn ich m?chte es auch vermeiden das ein Kunde den ich nicht kenne einen Artikel im Wert von z.B. 2.000 Euro bestellt und ich das Geld solange vorstrecken mu?.

Das ist zwar keine Garantie, aber wohler ist einem schon dabei, ich glaube das ist es was Du meinst.

MFG

Astrostar

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...