Jump to content
xt:Commerce Community Forum
Sign in to follow this  
petschrader

Erfahrungen mit Shopsystem (xtcommerce) auf Joomla

Recommended Posts

Hallo,

ich verwende z.Zt. das xtcommerce Shopsystem f?r meinen Shop. Aufgrund der erweitereten M?glichkeiten, w?rde ich gerne auf Joomla umsteigen. F?r Joomla gibt es ja auch Shopsysteme, sind diese Vergleichbar mit xtcommerce

- gibt es hierzu schon Erfahrungen (m?glichst in deutsch)

- bzw welches w?rdet Ihr empfehlen

- oder sollte ich besser bei xtcommerce bleiben

MFG

Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

zu xt-commerce gibt es keine Alternative. Ist doch klar.

f?r Joomla gibt es drei Shopsysteme ( kannst Du im joomla-Forum nachlesen bzw. runterladen), die aber von der M?chtigkeit des xt-commerce nur tr?umen k?nnen. Wir haben auf einer Seite www.best-seo.com einen kleinen Shop unter joomla integriert und sind gerade dabei die Artikeldarstellung zu verbessern. Diesen Shop w?rde ich aber nur bis max. 50 Artikel empfehlen, da sonst das Handling zu kompliziert ist.

Was aber super w?re, ist die Integration von xt in joomla, von os-commerce gibt es dies bereits.

Wir wollten zuerst von der Seite best-seo.com eine Weiterleitung auf einen XT Commerce Shop machen, das haben aber nicht gemacht, da dann der Kunde wieder auf eine neue Domaine geleitet wird. Und dies f?hrt unseres Achtens nur zur Verwirrung.

Wenn nicht zu Content erforderlich ist, dann w?rde ich nur xt einsetzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe im Forum die L?sung f?r die "Zusammenf?hrung" von xt und joomla gefunden.

http://www.xt-commerce.com/forums/index.ph...=16021&hl=mambo

Mario:

. login bridge schreiben (erfahrener programmierer ben?tigt paar stunden).

2. mambo template kopieren und in xtc einbauen (30 min), der user wird keinen unterschied erkennen.

Frage an Mario: gibt es diese loginbride schon, der Einbau des Templates ist wohl f?r die meisten kein Problem.

Die Hauptfrage ist ja wirklich, da? der Kunde nicht merken soll, da? er auf einer anderen Domaine ist, sich zweimal anmelden muss und dann noch ein anders Design vorfindet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

jo, meinte contenido ist wesentlich besser und flexibler als mambo/joomla, und auch wirklich im gegensatz zu joomla/mambo f?r contentseiten geeignet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

Ich m?chte doch hier an dieser Stelle an das schnell wachsende Postnuke erinnern, was erweiterungen und anpassbarkeit betrifft, ebenfalls templatesystem usw usw k?nnen manch andere nur von tr?umen

gruss

joe

Share this post


Link to post
Share on other sites

f?r reine contentseiten aber nicht brauchbar, da eignen sich l?sungen wie contenido und typo3 wesentlich besser.

andere kooperationen neben contenido sind nicht geplant.

Share this post


Link to post
Share on other sites

>> andere kooperationen neben contenido sind nicht geplant.

Das ist schade. Ich w?re besonders an L?sungen f?r/mit joomla/mambo interessiert. Schon die reinen Installationszahlen und das hier schon erw?hnte Fehlen eines umfassenden/stabilen Shop-Systems sollte das doch interessant machen, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo

da moechte doch die aussage von mzanier :

"jo, meinte contenido ist wesentlich besser und flexibler als mambo/joomla, und auch wirklich im gegensatz zu joomla/mambo f?r contentseiten geeignet."

in Frage stellen. Wir haben beide Joomla und Contenido getestet, und fanden letzteres weniger flexibel. Einige Kollegen von anderen Firmen kamen zum gleichen Ergebnis. Tut auch nicht zur Sache, weil eine Entscheidung welches CMS am geeignetesten ist, an anderen Dinge aufgehangen wird. Ich wollte nur nicht stehen lassen, dass Joomla gegenueber Contenido schlecht gemacht wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich setze joomla als CMS ein. Man kann xt-commerce ?ber den sogenannten wrapper in joomla einbinden. habs allerdings noch nicht probiert, nur gelesen...

musst mal auf www.joomlaportal.de vorbeisurfen, da finden sich sicherlich noch mehr infos.

Mein Fazit: Joomla als CMS, xt-commerce f?r Shops einsetzen. Bin damit immer gut gefahren, auch wenn ich wie gesagt noch nicht die Kombination aus beidem ausprobert habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Originally posted by InsideXtreme@May 13 2006, 11:55 AM

@[email protected]

hast du mittlerweile mal die kombination von xt:c und joomla getestet?

Quoted post

NEIN. Wollte es erst, aber da mein derzeitiges Projekt ein reiner Online-Shop ohne viel Content ist, nutze ich nur xt:Comemrce.

Mein n?chstes Projekt wird neben viel Content auch nen kleinen Shop haben, werde da mal das Shopsystem f?r Joomla (Virtue Mart) antesten. Soll aber nicht f?r viele Artikel ausgelegt sein, da dann die Verwaltung zu kompliziert und un?bersichtlich werden soll. Ma guckn.

Share this post


Link to post
Share on other sites

...wie w?re es, wenn Du / man die Funtkion von Joomla "Content-Wrapper" bentutzt um den XTC-Shop zu intergrieren?

Dieser Wrapper bindet "exterene" (nicht zum Joomla) geh?rende Seiten in einem iFrame ein.

Wenn Du / man das Template des XTC entsprechend anpasst (also keine ?berfl?ssige Punkte, nur das n?tigste: Kategorien, Produkte etc.) w?rde gar nicht besonders auffallen, dass es ...gemogelt ist! :-)

Ginny

PS. Viele w?rden sogar denken, dass Joomla jetzt voll auf AJAX basiert! ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Ginny

Eine Einbindung per Iframe macht ?berhaupt keinen Sinn, denn dann kann Google & Co die Seiten schlechter indexieren. Von sowas w?rde ich die Finger lassen, wenn man eine gute SEO erreichen will.

Da wir ?berlegen ein CMS irgendwann zu nutzen, um unseren Kunden Content anzubieten w?rde mir die L?sung reichen, dass ein kunde sich einmal anmeldet und das Passwort dann ?bernommen wird (soll laut Mario ja ?ber eine Bridge funktionieren). Das gleiche Layout f?r das CMS zu erstellen sollte ja nicht das Problem sein, einzig die linke Leiste sollte zum Teil gleichen Inhalt anzeigen wie der Shop.

Da k?nnte man doch aber sicher etwas programmieren, dass der Inhalt einiger Boxen ausgelesen wird?

Ich denke es bringt nicht viel, wie Mario schon sagte, den Shop komplett in ein CMS zu integrieren, da das 2 separate Systeme sind. Mit dem ersten Update fangen dann die Probleme an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Originally posted by mzanier@Dec 13 2005, 06:29 PM

abwarten, es gibt eine zusammenarbeit und bald auch demendsprechende module f?r Contentino.

Quoted post

Hi! Ok, Thread schonn ?lter aber da muss ich gerade nochmal nachhacken! Da ist sehr interressant!

Wir verbauen ma?geblich Contenido (auch Joomla!), aber Du hast recht - Contenido ist bei weitem flexibler. Gibts da schon was konkretes zu sehen oder zumindest zu h?ren in Bezug auf eine XT:C Integreation? Das w?re die absolute Killer-Applikation!

Hatte mal einen Kontakt mit Peter Ren? Beauvain von der Thilo Sommer GmbH, der auch schon was am Start hatte - gehts hier weiter?

Gru?,

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Originally posted by timdubi@May 24 2006, 06:58 AM

Wir verbauen ma?geblich Contenido (auch Joomla!), aber Du hast recht - Contenido ist bei weitem flexibler.

In wie fern flexibler?

Ein Vergleich im CMS-Matrix der beiden System zeigt eher, dass f?r Contenido die meisten Erweiterungen eher K?uflich zu erwerben sind. Gibt es bei Contenido auch eine so gro?e Community wie bei Joomla?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...