Jump to content
xt:Commerce Community Forum
Sign in to follow this  
Allstar

Geht Es Euch Auch So Schlecht?

Recommended Posts

Wie nun????

Von einem Medizinstudenten gegr?ndet, entwickelt sich das Institut slimMed ist ein Unternehmen mit steigender Kundenakzeptanz.

Dann kann es Dir doch nicht schlecht gehen.

Alle sind am Jammern. Klappern geh?rt halt zum Handwerk.

La? Dir was einfallen wie es besser gehen k?nnte.

Gru? Scubi

Share this post


Link to post
Share on other sites

huuu, eigentlich wollte ich nicht gleich beim ersten eintrag jammern, aber bei mir ist es ?hnlich. bei ebay ging die letzten wochen auch nich soooo viel. betreibe erst seit letztem oktober einen onlineshop, deswegn eigentlich nix sommerlocherfahrung, aber ich schieb das einfach aufs sommerloch...

btw: ich betreibe eine halbwegs grosse community, da waren die besucherzahlen und die beitr?ge im forum die letzten 4 - 5 wochen auch nich so zahlreich wie sonst. dat wir schon wieder... :rock: is seit diesem montag auch schon ein wenig besser.

....wer hockt (ausser uns) bei sonem tollen wetter auch schon vorm rechner?...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Generell ist die Wirtschaftslage schlecht, durch die neuen Gesetze sind wohl auch die Leute vorsichtig geworden und legen gr??ere Betr?ge zur Sicherheit weg, anstatt sie auszugeben.

Die Politik redet von 'schwacher Konjunktur' dabei hatten wir letztes Jahr die gr??te Pleitewelle seit bestehen der BRD (etwa 30.000 Insolvenzen) Heuer wird es wohl noch Schlimmer man brauch nur durch die St?dte gehen und sehen wie viele L?den in Top Lage leer stehen.

Wenn sich da was ?ndern soll br?uchten wir schon einen Kanzler der Erwin Teufel oder Edmund Stoiber hei?t, mit Gerhard Schr?der oder gar Angela Merkel wird das mit der gro?en Konjunktur wohl Nix werden :(

Aber jedes Volk hat wohl die Politiker die es verdiehnt, Gottseidank blieb uns ein Bush bisher erspart!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest flevel

Ich jedenfalls kann mich nicht beklagen. Wenn das im Augenblick das "Sommerloch" ist, dann freu ich mich wie jeck auf den Winter :-)

Es gibt auch noch durchaus andere Aspekte, die wesentlichen Einfluss auf das Kaufverhalten haben - nicht nur die "b?se Politik". Gutes Marketing w?re so ein Aspekt.

Gru?

Malte

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist wohl etwas 'blau?ugig' gedacht, ich merke in den letzen Jahren wie das Interesse an guten Support zur?ckgeht zu gunsten "Hauptsache Billig" (Siehe Saturn Werbung), Beratung, Information und Service werden bei kleinen H?ndlern als selbstverst?ndliche kostenlose Dienstleistung angesehen, bei 'Kistenschiebern' w?rde Niemand auf die Idee kommen einen pers?nlichen Ansprechpartner zu verlangen, obwohl sich die Preise zwischen kleinem Ladengesch?ft und Discounter in der IT Branche garnicht mehr so arg unterscheiden.

Schon gibt es Hersteller und auch Discounter, die im Fall von Problemen und Anfragen auf Fachgesch?fte verweisen, aber den Verkauf selber wollen sie nat?rlich abwickeln.

Im Computer Spiele Bereich ist es Seitens etlicher Hersteller schon g?ngige Praxis, das sie Bugs in ihren Programmen den Kunden gegen?ber verleugnen und , so der Kunde hartn?ckig ist, mit der lapidaren Auskunft kontern "Dann gehen sie zu ihren H?ndler und lassen sich das Programm umtauschen, das kann nur an der CD liegen, der H?ndler wird ihnen eine Neue geben" :(

Die Inlands M?rkte brechen in Deutschland fast ?berall weg, und ich kenne das aus mehreren Branchen, es ist also kein branchenspezifisches Problem :(

Und wenn du mir das nicht glaubst, dann frag mal hier im Forum wer nach vern?ftiger kaufm?nnischer Kosten/Nutzen Rechnung (Zeit/Lern Aufwand mitgerechnet) seinen Shop als porfitabel ansieht.

Etliche etablierte Firmen haben doch ihr Online Shop Engagement schon aufgegeben und ?berlassen diesen Markt den 'Big Playern' und den Online-Shop betreibenden BWL Studenten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest flevel

Moin!

Ja, ich gebe Dir recht. Es findet eine eindeutige Verschiebung in Richtung Billigheimer statt. Support ist nicht mehr so wichtig wie der Preis. Dieser Wandel hat aber nicht von heute auf morgen stattgefunden, sondern war ein Proze? ?ber viele Jahre, seit das Internet als g?nstige Plattform f?r den Handel attraktiv wurde.

Es kommt auf den Unternehmer an, auf diese wohl wichtigste Ver?nderung im Handel der vergangenen Jahrzehnte zu reagieren. Flexibilit?t ist Trumpf. Wer bittesch?n von den "kleinen H?ndlern" w?rde heute nach einer realistischen Planung noch im Elektronik/EDV-Bereich anfangen? Niemand, der nicht ein mindestens sechsstelliges Finanzpolster f?r g?nstigen Einkauf und Lagerhaltung hat. Und selbst dann ist das Geld ohne gutes Marketing bald weg.

Man kann seine Profession auch durchaus verlagern. Man kann neues Wissen erwerben und sich neue Bereiche erschliessen. Das ist zwar auch kein AdHoc-Prozess, aber wenn man merkt, wie der eigene Markt ?ber einen bestimmten Zeitraum wegbricht, so kann man diesen Zeitraum auch nutzen, um andere M?rkte zu erschliessen. Das halte ich auf jeden Fall f?r sinnvoller, anstatt sich um eine Rettung zu bem?hen, wo nichts mehr zu retten ist.

Und wenn du mir das nicht glaubst, dann frag mal hier im Forum wer nach vern?ftiger kaufm?nnischer Kosten/Nutzen Rechnung (Zeit/Lern Aufwand mitgerechnet) seinen Shop als porfitabel ansieht.

Ich. :-)

Gru?

Malte

Share this post


Link to post
Share on other sites

Originally posted by Scubi@Aug 12 2004, 22:04 PM

Wie nun????

Von einem Medizinstudenten gegr?ndet, entwickelt sich das Institut slimMed ist ein Unternehmen mit steigender Kundenakzeptanz.

Dann kann es Dir doch nicht schlecht gehen.

Soll ich denn die Homepage an die aktuelle Gesch?ftslage anpassen? :grml:

Das s?h dann so aus:

Von einem Medizinstudent gegr?ndet, erwies sich das Institut slimMed im Sommer des Jahres 2004 als Zuschussgesch?ft mit refrakt?rer Kundenakzeptanz.

Da jammer ich doch lieber noch ein bisschen ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...