Jump to content
xt:Commerce Community Forum
Sign in to follow this  
mmx

Veyton iPhone/Android App?

Recommended Posts

Wir arbeiten gerade an einem jQuery Mobile Template fürs Frontend. Sollte generelles Interesse bestehen, könnten wir die vollständige Umsetzung sicher beschleunigen.

Ich sehe auch nicht allzuviel Sinn in einer App fürs Backend. Wer soll denn das bedienen? Einzelne Elemente (z.B. Bestellungsübersicht o.ä.) könnte man sicher einfach in eine App bringen, aber die gibts ja schon für einige Shopsysteme.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zur Version .14 gibts leider keinerlei Infos hier - was mich sehr wundert da man doch eigenltich seinen Kunden sowas mitteilen könnte was kommt?
Veyton 4.0.14 ist die Veyton CE

Tatsächlich gibt es im Netz etliche Zusatz-Infos - nur nicht in diesem Thread.

Zum Beispiel gibt es die Webseite zum Thema CE/Office + ferner sind zusaetzliche externe Kompetenzpartner (softengine,compass,e.m.s Datensysteme,dixeno) involviert.

xt:Commerce wird vermutlich sehr aktiv CE + Office promoten.

Edited by 2Break

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

wir arbeiten gerade an einem App für die xt commerce Shops ein eigenes App für den Adminbereich wird es auch geben.

Info hier im Forum unter: http://www.xt-commerce.com/forum/modul-entwicklung/82712-shop-app-tester-gesucht.html

Wir suchen noch ein paar Tester die gerne Ihr eigenes App haben möchten. Eventuell hat ja einer von euch auch Interesse!?

MFG

Share this post


Link to post
Share on other sites

....kann mir mal jemand erklären warum ich mir eine APP installieren soll um in einem Shop via IPAD oder Iphone einkaufen zu können ? Finde ich eigentlich zu umständlich, was ist mit den ganzen anderen User die z.B Android nutzen, gucken die dann in die Röhre ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

....kann mir mal jemand erklären warum ich mir eine APP installieren soll um in einem Shop via IPAD oder Iphone einkaufen zu können ? Finde ich eigentlich zu umständlich, was ist mit den ganzen anderen User die z.B Android nutzen, gucken die dann in die Röhre ?

Das mache ich doch gerne :)

Unser Ansporn ist der Umsatz den eBay und Amazon schon heute mit ihren Apps machen. Es werden dort schon Umsätze in Millionen Höhe generiert.

Meiner Meinung nach wird sich das Einkaufsverhalten in der Zukunft verändern!

Mal eben von unterwegs das vergessene Futter für seine lieben bestellen oder von der Terrasse aus im Shop stöbern....

Ich kann dir für uns aber zusichern das wir unser App auch für Andriod anbieten werden.

MFG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich verstehe aber immer noch nicht warum ich mir dann so ne App installieren soll ? Ich kann doch auch ohne App in einem Shop einkaufen, via IPAD, HTC Handy etc.

Ich verstehe halt nicht warum man dafür eine App braucht !

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Geschäftsmodell scheint ähnlich dem von Shopgate zu sein.

Shopgate bietet jedoch als vertrauensbildende Maßnahme ein quelloffenes Plugin zum Download an und gibt eine Datenschutzerklärung ab.

Welche vertrauensbildende Maßnahmen gibt es hier ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich verstehe aber immer noch nicht warum ich mir dann so ne App installieren soll ? Ich kann doch auch ohne App in einem Shop einkaufen, via IPAD, HTC Handy etc.

Ich verstehe halt nicht warum man dafür eine App braucht !

Hallo,

es geht um das Gleiche warum mzanier ein eigenes Template erstellen möchte. Das einkaufen über das Smartphone so einfach und vor allem übersichtlich wie möglich zu gestalten. Ob jemand ein App nutzt oder die Seite lieber so an surft ist ja Ansichtssache.

MFG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Geschäftsmodell scheint ähnlich dem von Shopgate zu sein.

Shopgate bietet jedoch als vertrauensbildende Maßnahme ein quelloffenes Plugin zum Download an und gibt eine Datenschutzerklärung ab.

Welche vertrauensbildende Maßnahmen gibt es hier ?

Hallo,

ein Datenschutzerklärung gibt es von uns auch es ist ja selbstverständlich das wir die Shopdaten vertrauensvoll behandeln. In der frühen Phase wollen wir allerdings noch nicht die Schnittstelle zu Verfügung stellen wir wollen erst sicher stellen das wir alles berücksichtigt haben. Dafür haben wir ja den Test ins Leben gerufen.

MFG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

es geht um das Gleiche warum mzanier ein eigenes Template erstellen möchte. Das einkaufen über das Smartphone so einfach und vor allem übersichtlich wie möglich zu gestalten. Ob jemand ein App nutzt oder die Seite lieber so an surft ist ja Ansichtssache.

MFG

jo, dann sehe ich das mal so das eine APP absolut überflüssig ist.

Mit einer APP würde man dem Kunden also eine Installations dieser aufzwingen damit er überhaubt vernünftig im Shop einkaufen kann.

Finde ich eher abschreckend, ist aber nur meine persönliche Meinung.

Warum eine APP wenn man das auch mit CSS lösen kann ?.... meistens sind die einfachsten Wege auch die besten :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

jo, dann sehe ich das mal so das eine APP absolut überflüssig ist.

Mit einer APP würde man dem Kunden also eine Installations dieser aufzwingen damit er überhaubt vernünftig im Shop einkaufen kann.

Finde ich eher abschreckend, ist aber nur meine persönliche Meinung.

Warum eine APP wenn man das auch mit CSS lösen kann ?.... meistens sind die einfachsten Wege auch die besten :D

Hallo noch mal :) Danke für deine persönliche Meinung!

Ein App hat zu einer CSS Lösung schon einige Vorteile. Wir haben speziell für das App einen schnellen und schlanken Export programmiert. So sind wir in der Lage den Shop Inhalt wesentlich schneller und auch Handy Ressourcen schonender zu laden.

Wir sind mit dem App in der Lage auch offline Content zu Verfügung zu stellen und sind nicht immer auf eine online Verbindung angewiesen.

Aufgezwungen wird es ja keinem Kunden, es wird nur eine Alternative geboten die absolut im Trend ist.

Wie ja schon gesagt Ebay und Amazon machen es vor. Dort werden schon einstellige Millionenumsätze mit den Apps generiert! Das muss ja einen Grund haben ;)

Am Ende werden wir beide sehen was sich durchsetzen wird. :cool:

MFG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir haben speziell für das App einen schnellen und schlanken Export programmiert. So sind wir in der Lage den Shop Inhalt wesentlich schneller und auch Handy Ressourcen schonender zu laden.

Wir sind mit dem App in der Lage auch offline Content zu Verfügung zu stellen und sind nicht immer auf eine online Verbindung angewiesen.

Die App ist ein Präsentations-/Verkaufstool für mobile Geräte und zugleich ein Datenmigrationstool für Daten-Exporte/-Importe ?

Der erforderlichen Daten-Importe/-Exporte (Shopdaten zur App + Bestell-/Zahlungsdaten zum Shop) und die Abrechnungen der App-Leistungen sind vermutlich extrem komplex.

Es stellt sich daher die Frage, ob sich der hohe Aufwand für den Shopbetreiber rechnet ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo noch mal :) Danke für deine persönliche Meinung!

Wir sind mit dem App in der Lage auch offline Content zu Verfügung zu stellen und sind nicht immer auf eine online Verbindung angewiesen.

MFG

...die Bereitstellung einer offline Lösung macht mich dann schon wieder neugirieg, das ist gerade bei grossen Shops ein durchaus interessantes Argument. Ich werde mir eine Lösunge mittels App auch mal ansehen wenn es soweit ist, aber erstmal abwarten wie du schon sagtest... ungelegte Eier kann man schlecht essen :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zitat von mzanier

... xt:Commerce Mobile ist bereits in den letzten Tests und ab 4.0.14 als modul verfügbar...

Bin immer noch etwas blind, sehe :confused: Plugin xt:Commerce Mobile immer noch nicht ?

Edited by 9Gleis1/2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da Shopgate verschiedentlich erwähnt worden ist hier - danke dafür! :D - erlaube ich mir, mich ebenfalls an diesem Beitrag zu beteiligen.

Kosten für eine App

Was das Preis-Leistungsverhältnis anbelangt, halten wir uns bei Shopgate, wie ich finde, durchaus im Rahmen des Machbaren. Mehr Infos dazu hier.

Native App versus Webapp (optimierte Webseite)

Eine Native App basierend auf dem mobilen Betriebsystem hat gegenüber einer Webapp, d.h. eine per CSS etc. optimierten Webseite einige wesentlichen Vorteile:

  • Benutzerfreundlichkeit: eine Native App ist meist schneller und intuitiver als eine Webapp. Der Kunde muss bei einer Native App ausserdem nicht jedesmal seine Zugangsdaten eingeben, wenn er sich über den Status seiner Bestellung etc. informieren will.
  • Kundenbindung: Wenn die App einmal installiert ist, ist sie ein sehr starkes Kundenbindungsinstrument. Denn der Kunde sieht den Shop dann nicht mehr nur "per Zufall", wenn er surft, sondern jedesmal wenn er sein Smartphone startet. Webapps werden dagegen eher selten installiert.
  • Zugriff auf Kamera: Im Gegensatz zu einer Webapp ist der Zugriff auf die Kamera bei einer Native App möglich. Für Händler bedeutet das, dass nur eine Native App einen integrierten Barcode- oder QR-Code-Scanner anbieten kann. Unser cooler Katalogscanner hier, funktioniert ohne Kamera natürlich auch nicht.... :)
  • Auffindbarkeit im App Store / Marketplace: Viele iPhone User suchen im App Store nach ihren Shops. Dort auffindbar zu sein, geht natürlich nur mit einer Native App.
  • Push-Benachrichtigungen: eine Native App erlaubt es, den Kunden per Push-Benachrichtigungen anzupingen, auch wenn er die App gerade nicht geöffnet hat...

Letztlich empfehlen wir beide Wege: der Kunde soll entscheiden.

Erfahrungswerte

Ebay und Amazon wurden bereits erwähnt. Wobei - kleine Korrektur - die machen nicht Millionen, sondern bereits Milliarden über die eigenen Apps. Mehr dazu hier.

Wir haben inzwischen rund 170 Händler und rund 150 Apps (iPhone Apps und iPad Apps) im App Store. Darunter auch grosse Multichannel-Anbieter wie BabyWalz, Fritz Berger, Hessnatur, Libri, Cyberport etc.

Die Resonanz auf Mobile-Shopping und der Erfolg einer eigenen App ist extrem unterschiedlich und hängt stark davon ab, was Du als Händler unternimmst, um:

(a) den mobilen Auftritt bekannt zu machen und

(B) bei den Kunden Anreizen zu schaffen, um die App zu installieren.

Wir haben unsere Erfahrungswerte dazu hier zusammengefasst.

Wir bieten bereits eine Version für Windows Phone 7 an und in Kürze (4 Wochen) launchen wir die Android Version. Eine Webapp läuft auch bereits auf der Domain m.shopgate.com. Die relevanten Plattformen werden auch wir alle abdecken.

Übrigens gehören wir neu zu den Partnern von xt:Commerce, was für uns natürlich eine grosse Ehre ist! Man kann sagen, was man will: xt:Commerce ist das am häufigsten genutzte Shopsystem in Deutschland... :)

Es würde mich sehr freuen, Eure Meinung zu Mobile Shopping oder zu Mobile Apps generell zu lesen und mich darüber auszutauschen.

Viele Grüsse,

Andrea

Edited by aa_mobile

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine Mobile Version wie es die anderen Shopanbieter (Shopware, Magento etc.) auch schon lange anbieten wäre wünschenswert. Kosten tun diese Plugins bei den anderen anbietern übrigens nichts...

Ich bin mal gespannt ob XTC hier mal irgendwas bringt um mit den anderen mit zu halten ... oder ob man sich eher wieder mal externe Lösungen verlässt wo man noch kräftig mitverdient (wies ja leider bei vielen Basisfunktionen im Shops ist die als Plugins gelöst sind).

MfG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach ja: Die Lösungen der anderen Anbieter können teilweise schon heute als EIGENE App im Appstore von Apple und Android angemeldet werde. Das ist natürlich super - hier warten wir wieder drauf und das wohl noch ... ich sags lieber nicht... :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nur dass es hier kein Missverständnis gibt:

Ich arbeite nicht für XT:Commerce, mit "wir" meinte ich Firma, für die ich arbeite. Und wenn ich da etwas Zeit habe, spiele ich mit jQuery Mobile rum und hoffe, dass ich da irgendwann mal ein komplettes Template Set fertig habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Lösungen der anderen Anbieter können teilweise schon heute als EIGENE App im Appstore von Apple und Android angemeldet werde.
Zur Info:

Soweit mir bekannt basiert die mobile Version von Shopware auf einer ExtJS-verwandten Progrmmierung (ähnlich wie Backend von Veyton) und kann mit Hilfe eines Komplierungstools in eine native App umgewandelt werden.

Das ist sicher exclusiv, denn selbstverständlich kann nicht Jeder mit ExtJS programmieren. Auch wenn die mobile Version kostenlos ist werden etliche Interessenten etwas Programmierleistung zukaufen müssen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich möchte die Thematik hier nochmal ausgraben.

Inzwischen habe ich ein Template auf Basis von jQuery Mobile entwickelt. Dieses kann im Link: xt:Commerce Marketplace bezogen werden. Ein voll funktionsfähiger Testshop befindet sich unter mobishop.eintest.ch

Zusätzlich dazu haben wir ein Plugin entwickelt, welches es dem Shop ermöglicht, zu erkennen, ob ein Kunde mit einem Mobilgerät kommt, oder nicht. Wird ein Mobildevice erkannt, kann ein alternatives Template geladen werden, d.h. der Shopbetreiber kann nun zwei Templates vergeben.

Wenn Kunde mit Desktopbrowser kommt -> Standardtemplate

Wenn Kunde mit Mobilbrowser kommt -> Mobiltemplate

Das Plugin kann ebenfalls im Link: xt:Commerce Marketplace bezogen werden.

Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi,

da fallen mir 2 Fragen ein: macht das Template ohne die automatische Erkennung überhaupt Sinn? Wie kann das denn sonst direkt aufgerufen werden, über eine URL à la www.shop.de/mobile o.ä.?

Heißt die Aussage "Alle standardmäßig installierten Plugin sind berücksichtigt" in der Plugin-Beschreibung, dass Produktoptionen welche mit dem "Options- und Freitextmodul" erstellt wurden, erst einmal nicht zur Verfügung stehen?

Gruß, Uwe

Share this post


Link to post
Share on other sites

macht das Template ohne die automatische Erkennung überhaupt Sinn? Wie kann das denn sonst direkt aufgerufen werden, über eine URL à la www.shop.de/mobile o.ä.?

Die Erkennung gibt es in Form des Plugins Link: -> Alternativtemplate für Mobilgeräte. Ich bin aber gerade dabei, das Erkennungsmuster zu verbessern und werde im Laufe der Woche eine neue Version in den Marketplace einstellen.

Heißt die Aussage "Alle standardmäßig installierten Plugin sind berücksichtigt" in der Plugin-Beschreibung, dass Produktoptionen welche mit dem "Options- und Freitextmodul" erstellt wurden, erst einmal nicht zur Verfügung stehen?

Die Aussage bedeutet, dass ich nicht in die Plugins fremder Hersteller reinschauen kann. Viele Plugins haben ja ein eigenes HTML-Template, welches ich überschreiben könnte. Das HTML für Mobilwebseiten sieht aber etwas speziell aus.

Grundsätzlich würde ich sagen: Inhalte von Fremdplugins *sollten* angezeigt werden. Es kann nur durchaus sein, dass sie nicht gut wirken. Es ist leider halt nicht so, dass man nur etwas an der CSS-Datei rumspielen muss, und alles kommt gut. Man muss grösstenteils auch die HTML-Struktur gehörig umbauen. Ein Indikator z.B. das etwas sicher nicht gut aussehen wird, sind Tabellen.

Falls das Options- und Freitextmodul ein Muss für dich ist, kann ich dir gerne eine Offerte per PN zukommen lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...