Jump to content
xt:Commerce Community Forum
Sign in to follow this  
amelie

"Inline editing" von Listen im Shop Backend?

Recommended Posts

Hallo,

wir tun uns hier richtig schwer wenn wir mehrere Preise oder Namen oder Sonstiges auf Produktebene ändern müssen da wir jedesmal in das Produkt klicken müssen die entsprechende Sache dort bearbeiten und dann abspeichern müssen.

Von Bui / Hinsche gibt es ja Plugins die (z.B. Das Freitextplugin) wo man z.B. Namen und andere Daten direkt in den Listen ändern kann - sprich man klickt einfach in den Wert der in der Liste angezeigt wird, kann diesen einfach ändern ohne in den Artikel klicken zu müssen, macht dies bei mehreren Artikeln und klickt oben einmal auf speichern.

Unterstütz das das Shopsystem denn nicht? Das wäre eine enorme Erleichterung ich denke für viele User?

Auch fehlt mir definitiv ein Häckchen oben bei den Listen womit ich alle/mehrere Produkte auswählen kann. Bei langen Produktlisten ist es immer ein immenser Zeitaufwand jeden Artikel z.B. einzeln zu löschen.

Viele Grüße,

Amelie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Oldbear,

ja das stimmt. Wobei es uns mehr um Preisänderungen und Artikelüberschriften geht. Wenn man viele Preise oder auch Überschriften ändern will muss man in jeden Artikel gehen und diesen wieder abspeichern.

Wäre eine nette Sache wenn man das alles "Inline" machen könnte. Ist jetzt auch keine "Muss" dieses Feature, ich denke nur je mehr Input die Entwickler bekommen desto besser...

Viele Grüße,

Amelie

PS: Hast gerade eine Nachricht von uns wegen 2 anderen Sachen von uns :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

es wäre auch gut, wenn die Artikelreihenfolge ebenfalls angezeigt werden könnte, so muß nicht immer nachgezählt oder z.B. der letzte Artikel geöffnet werden, sofern er nicht kopiert wurde... :D

Herzliche Grüße

Nils

Share this post


Link to post
Share on other sites

hi,

das mit dem Editieren wenn so einfach wäre ....

aber zusätzliche Spalten sind kein Problem, in der class.product.php in die Zeile mit "include" ( ca. ab Zeile 760 ) das gewünschte Feld wie z.B. hier ein eigenes Feld products_zulauf an der gewünschten Stelle mit reinschreiben:

if($this->url_data['pg']=='overview' && !$this->url_data['edit_id'] && $this->url_data['new'] != true){

$params['include'] = array ('products_id','products_type', 'products_name_'.$language->code, 'products_model', 'products_quantity', 'products_zulauf', 'products_price', 'products_status');

}else{

$params['exclude'] = array ('date_added', 'last_modified', 'products_average_rating', 'products_rating_count', 'products_ordered', 'language_code', 'external_id');

}

Grüsse

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo oldbear,

das mit der artikelreihenfolge wäre für uns auch sehr wichtig, da ich aber leider nicht genug php kenntnisse habe wäre ich dir für eine genauere anleitung sehr dankbar.

thx

geri

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab gerade gemerkt das bei den Admingruppen ja die Texte und auch der Status per Inline editiert werden kann???

Verstehe das nicht das so etwas nicht dann im kompletten Shop gleich implementiert wird wenn es technisch wohl kein Problem ist?

Ich kann mir hier hald gut vorstellen das das XTC Team hier denkt das so etwas über die WAWI geschehen sollte - aber bitte lasst doch die Leute die keine WAWI nutzen nicht mit solchen nicht implementierten Funktionen zurück...

Sinnvoll ist es bei den Admingruppen ja überhaupt nicht mal da man diese wenn überhaupt alle paar Monate ändert... die Produktpreise, Produktstatus, Produktreihenfolge, Produktnamen etc hingegen laufend geändert werden...

Darf man Fragen warum dies bei den Admingruppen implementiert ist und sonst nirgends? Vielleicht hat das XTC Team hier ja eine Erklärung?

Sonst würde ich mich über ein Feedback sehr freuen warum das nicht im ganzen Shop so funktioniert.

Herzlichen Dank,

Amelie

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach ja heute musste dich mal wieder ein Editor mit der Fehlerhaften Sortierung auseinandersetzen - seine ganze Meinung dazu möchte ich hier lieber nicht äußern... nur soweit: "Simpelster Mist - nicht zu gebrauchen". Waren u.a. seine Worte. ich hoffe hier ändert sich bald etwas.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo allerseits,

ich schließe mich der Diskusion hier absolut an und würde mir im Moment nichts mehr wünschen als eine brauchbar schnelle Möglichkeit mehrere Artikel auf einmal zu ändern, Stichwort "inline editing".

Z.B. schon allein den Preis eines Masterartikels mit seinen 5-6 Slaveartikeln zu ändern ist so wie es ist abolut unbrauchbar.......

Bin schon sehr gespannt was die Community Edition an Schwung in die Bude bringt! Ansonsten muss gewechselt werden so lange sich der Aufwand noch in Grenzen hält. WAWI kommt noch nicht in Frage.

Gruß an alle Mitleidenden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo allerseits,

ich schließe mich der Diskusion hier absolut an und würde mir im Moment nichts mehr wünschen als eine brauchbar schnelle Möglichkeit mehrere Artikel auf einmal zu ändern, Stichwort "inline editing".

Z.B. schon allein den Preis eines Masterartikels mit seinen 5-6 Slaveartikeln zu ändern ist so wie es ist abolut unbrauchbar.......

Bin schon sehr gespannt was die Community Edition an Schwung in die Bude bringt! Ansonsten muss gewechselt werden so lange sich der Aufwand noch in Grenzen hält. WAWI kommt noch nicht in Frage.

Gruß an alle Mitleidenden.

Bei uns genau die gleiche Situation. So ist es einfach zu Aufwendig! Inline ist einfach en "Must" - andere machen es ja auch vor und das Framework unterstützt es ja auch. Bei einem anderen System das es auch in neuerdings als Community Version gibt geht man sogar so weit das die Sachen die man Inline eingibt gleich gespeichert werden! Man muss also nicht mehr auf "Speichern" klicken! Cache noch löschen (was ja bei Veyton auch nicht aus dem Backend geht :( und fertig ist die Geschichte)

Wir sehen das wie Ihr. Entweder da tut sich bald was das man da kunkurrenzfühig ist oder man muss auf Absehbare Zeit einfach einen Wechsel ins Auge fassen. Wir hoffen ehrlich gesagt ersteres - aber wenn nicht so kann man das System einfach nicht optimal bedienen (auch Master/Slave ist ja ein absoluter Graus!)

Herzliche Grüße!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Einträgen, die nur in der Artikeltabelle gemacht werden können:

Export über phpMyadmin --> bearbeiten in Excel --> reimport (vorher natürlich tabelle leeren (TRUNCATE))

z.B. für Artikelreihenfolge/Artikelnummern/ etc.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Denke Export/Importgeschichten ist nicht wirklich gut zu handeln. Inline wäre das einfach super. Aber danke für den Hinweis.

Ich hoffe der Hersteller hört hier mal auf seine User uns integriert das in der neuen CE-Version. Es ist ja wie gesagt auch kein großes Ding denn das Ext Framework kann das ja und andere Shopsoftwareanbieter die Ext nutzen haben das schon lange im Programm (geht sogar so weit das die Sachen nach Eingabe automatisch gleich gespreichert werden und der Curser zum nächten Feld darunter springt.) So kann man z.B. 20 Daten mit der Tastatur in wenigen Sekunden durcharbeiten. Komfortabler gehts nicht.

Ich hoffe nur nicht das so was der Hersteller absichtlich NICHT berücksichtigt um die User zum Kauf der neuen Wawi zu verleiten.... Das wäre so ziemlich das K.O. Kriterium denke ich für VEyton wenn versucht wird hier alles über XT:Office abzudecken...

Ich hoffe mal meine Vorahnung täuscht mich nicht und der XTC belehrt mich eines Besseren ohne diesen Post hier zu löschen (ja Zensur im Forum durch XTC Mitarbeiter gitbs leider immer noch).

MfG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bzwgl. Inline Editing hat sich wohl in der neuen .14 Version leider auch nichts geändert. Weis jemand ob es nun zumindest die Möglichkeit gibt mehrere Artikel (Master + Slaves) auf einmal zu ändern sprich wie erwähnt z.b. den Preis?

Schade da läuft Veyton weiter anderen Shopsystem hinterher...

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo,

habe das mal ausprobiert - an sich geht das Inline-Editing mit ein paar Zeilen , z.B. in der Produkt-Übersicht. Beim Speichern vergisst er dann leider das Master-Flag und das Produkt-Konfigurator-Flag. Ausserdem ist das Verhalten z.B. bei Neuanlage in jeder Shopversion anders. Das liegt wohl am Framework; lt. Support soll sich da was tun, terminlich allerdings keine Aussage, da eben o.g. Framework geändert werden muss.

Grüsse

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo oldbear,

herzlichen Dank für die Info.

Ja, es wäre sehr gut wenn sich vielleicht in diesem Jahr noch bitte etwas tun würde - man könnte sehr viel Zeit sparen! Ich drücke mal die Daumen. :D

Vielleicht gibt es ja hierzu doch noch mal ein Lebenszeichen seitens der Entwickler... :D

Herzliche Grüße

Nils

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo stwinger,

darum geht es doch gar nicht. ;)

Daß die ganze Sache irgendwo Geld- und Arbeitszeit kostet ist wohl jedem hier klar (mich kostet es auch alles Zeit, Geld und Nerven - ohne jetzt einen Praktikanten einstellen zu wollen oder auf eine Alternative zurückzugreifen ;) ). XTC hätte ja weiterhin seine Shops verkaufen können...

Die verdienen ja auch noch genug mit dem kostenpflichtigen Support, Plugins, ...

Es geht doch nur darum, daß mit Veyton etwas angeboten wird, was noch nicht ganz einwandfrei funktioniert (einen großen Dank auch an die Stammprogrammierer hier, die sich dann auf Fehlersuche begeben und Lösungsvorschläge kostenlos bereitstellen) und wenn XTC etwas offener hier im Forum mit uns Kunden sprechen würde, warum wieso weshalb das nicht sofort machbar ist - dann hätten einige auch mehr Verständnis dafür.

Letztendlich werden wir Kunden ja auch nach Wünschen gefragt und Inline Editing ist nun mal ein Wunsch vieler.

Macht Veyton ja auch wesentlich interessanter = mehr Installationen = Supportanfragen/-aufträge = mehr Umsatz. Es steckt halt noch viel Potential in Veyton!

Ist aber nur meine Meinung und die kann auch mal übers Ziel fliegen, XTC kann ja sagen: Gut, kostet dann aber etwas oder gibt wieder eine kostenpflichtige/s Version/Update raus... - wünsche mir manchmal nur mehr Feedback, der ist für alle interessant, da muß ja nicht für jede Kleinigkeit/Frage ein Ticket geschickt werden, die sind bestimmt mal froh, eine Mail weniger zu beantworten und dafür ist ein Forum gut geeignet. :D

Natürlich freut man sich über jede kostenlose Sache und wenn nicht, auch nicht schlimm - muß dann jeder für sich entscheiden... :D

Herzliche Grüße

Nils

Share this post


Link to post
Share on other sites

@NilsK

Ich stimme Dir da in vielen Fällen zu aber nicht in allen.

Das nicht vorhandensein einer öffentlichen Roadmap ist dabei für mich das grösste Manko, ich muss aber auch sagen das es Sachen gibt die mir richtig gut gefallen und da spricht in der Regel keiner laut.

Es wurden im CE Release einige Punkte von hier: xt:Commerce 4.0 - Feature Request - xt:Commerce Webshop Shop Support berücksichtigt und das freut mich. Man sieht also das hier doch zugehört wird und zum Thema Inline editing fände ich es auch gut wenn VEYTON jetzt schon darüber verfügen würde. Momentan aber noch nicht und auch das wird bestimmt einen Grund haben. (z.B. Prioritätenverteilung).

Ich gehe aber einfach mal davon aus das in den kommenden Versionen noch einiges passiert.

....aber gut das Du meine Anspielung richtig verstanden hast (thumbsUp), ich könnte nämlich manchmal schon stinkig werden wenn man immer wieder die selbe Sprüche zu bestimmten Themen lesen muss wenn man hier im Forum nach bestimmten Dingen sucht. Besonders die Lautschreier die jeden Mangel mit einer Drohung die Software zu wechseln untermauern sind nämlich auch genau die die immer alles für Lau haben wollen und beim abholen kostenloser Süssigkeiten nichtmal Dankeschön sagen.

Gruss aus Aachen

Edited by stwinger

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde mal gerne wissen wer von den Leuten hier im Topic bereit ist Geld für die Bereitsstellung zu zahlen. ???

Das würde ich ganz ehrlich gesagt nicht. Hat auch einen sehr sehr simplen Grund. Es sind sehr sehr viele Sachen die einfach von Haus aus Fehlen (Das ist natürlich nur meine Meinung). Würden wir für für jede Sache Geld ausgeben (egal wie viel) würden wir uns eine größere Shoplösung wie Magento, Oxid, Shopware etc. holen.

Es sind hald die vielen Kleinigkeiten die es einfach ausmachen die Veyton, so gerne wir damit arbeiten manchmal schwierig machen. Geht los bei Bestellungen Drucken = 100 Euro, über Freitextmodul 150 Euro, Versandkosten im Warenkorb anzeigen, Tooltip im Warenkorb bis hin zu Sachen die man von einem ausgereiften Shop eigentlich erwarten darf (u.a. Merkliste, Tell a friend Funktion, Google Sitemap Export etc.)

Ich bin ja auf der einen Seite froh das es Programmierer gibt die solche Sachen für kleineres Geld anbieten. Auf der anderen Seite steht Veyton in Konkurrenz zu größeren Systemen die das von Haus aus schon alles bieten.

Da ist hald dann die Frage wenn ich 2.000 bis 3.000 Euro für Plugins ausgeben kann ich mir eigentlich ein größeres System holen das diese Sachen schon hat.

Wir wollen erst mal schon bei Veyton bleiben nur für eine Funktionalität wir Inline Editing bin ich ehrlich gesagt dann auch nicht bereit noch Geld auszugeben sondern erwarte vom Hersteller das er hier mal mit den anderen Shopsystem gleich zieht - ohne Kosten für die Nutzer.

MfG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...