Jump to content
xt:Commerce Community Forum
Sign in to follow this  
morse_satriani

umstieg von gambio gx2 auf xt commerce

Recommended Posts

hallo,

ich würde gerne wissen wie kompliziert der umstieg (eines bestehenden shops) auf xt commerce ist. verwende gambio gx2 und stosse immer wieder auf probleme in bezug auf erweiterungen, etc.

ist es möglich einen bestehenden gambio gx2 auf xt commerce4 zu portieren? ein grosses problem von gambio ist die abhängigkeit dieser firma. kein xt programmierer wagt sich an den gambio (verständlicherweise). das ding ist immens aufgeblasen, man schleppt also viel balast mit.

ich freue mich auf antwort.

lg

c.p.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hy

ich denke daran von xtc auf Gambio umzusteigen.

weil:

jedes mickrige plugin kostet ein Vermögen ( bei gambio ist alles notwendige drin, Slider, Artikeltabs, Artikelvarianten.... ),

vor den updates habe ich richtig Schiss,

oder denke ich da was falsches?

mfg

Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich muss xt:Commerce nen Pluspunkt geben, es kommen regelmäßig Updates und diverse Plugins gibts halt auch.

Die Programmierung ist in meinen Augen sauber und recht verständlich, klar sind einige Bereiche durch ionCube geschützt, aber das ist vertretbar, jeder muss sein geistiges Eigentum in der heutigen Zeit schützen.

Wenn man Probleme hat kann man den Service zu Rate ziehen, von dem ich bislang auch schnell Hilfe erhalten habe, klar sind dem Service auch Grenzen gesetzt, eine Anpassung ans eigene System oder neue Plugins gibts nicht für lau, aber trotzdem bleib ich dabei, Service top! :)

Zudem das Forum hier, da findet man soviel, was einen weiter bringt, top!

Nachteil den ich sehe, dass einige "Core" Funktionen fehlen, die Standard sein sollten, aber eben nicht oder nur mit Plugins umsetzbar sind.

z.B. Rechnungen aus dem Backend drucken

Man darf halt nicht vergessen, du willst nen Shop System, keine Endverbrauchersoftware, du willst damit Geld verdienen, genau wie xt:Commerce, sodass Updates verlängert werden müssen und Plugins Geld kosten, aber mal ehrlich 200 oder 300€ für ein Plugin? - Wem das zu teuer ist, der sollte mit einem Einstiegsbaukasten Shop anfangen, wer aber schon ein laufendes Geschäft betreibt für den sind solche Aufwendungen kleinere Investitionen. - Investitionen, denn sie bringen mehr Kunden oder vereinfachen den Ablauf.

Ich hatte auch eine Zeit überlegt, ob es Sinn macht zu wechseln und nein, ich bleib hier dabei, Updates, saubere Programmierung, jahrelange Erfahrung und der Support hat mich überzeugt. :-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...