Jump to content
xt:Commerce Community Forum
chrispeg

DSGVO freiwillige Akzeptanz

Recommended Posts

Hallo liebe Forumisten!

Habe mir das DSGVO Plugin heruntergeladen und installiert. Funktioniert einwandfrei. Nun habe ich bei Trusted Shops gelesen, dass die Zustimmung zur Weitergabe der Daten an den Versanddienstleister freiwillig sein muss. Leider ist dies nicht der Fall. Der Kunde muss zustimmen - ist doch gar nicht nötig, da man ja aus dem BE den Kunden benachrichtigen kann. ... Und dass ein Versanddienstleister beim Empfänger anruft, habe ich zumindest in meinem Shop noch nicht erlebt.

Fazit: Die Zustimmung muss freiwillig werden.

Wann kann man denn mit einem Patch rechnen? Oder wo muss was ausgeschaltet werden?

Liebe Grüße

chrispeg

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

... anders herum gefragt:

Wie setze ich eine einfaches Kästchen, das angekreuzt werden kann ohne dass bei Nichtankreuzen das Abschicken der Bestellung blockiert wird? Wäre vorerst einemal eine Hilfe.

Für Eure Bemühungen herzlichen Dank im Voraus.

LG

chrispeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Alex,

vielen Dank für Deinen Hinweis. Leider herrscht hier zur Zeit das "Sommerloch". Eine weitere Anschaffung nach den beiden 5.1er Lizenzen, die bereits ein großes Loch in die Finanzen gerissen haben, ist momentan nicht drin.

Soweit ich den Text von Trusted Shops verstanden habe, muss das Häkchensetzen in der Auswahlbox freiwillig sein. Also sollte doch auch an dem kostenlosen Plugin etwas "repariert" werden. Haben sich die Programmierer zuvor nicht über die rechtlichen Gegenbenheiten informiert? Ich weiß, die DSGVO hat einige Stolpersteine. Wenn aber etwas nicht korrekt ist, muss dies doch korrigiert werden oder sehe ich das falsch?

Ich habe bereits 2 Auswahlboxen, in die der Kunde sein Häkchen setzen muss. Noch mehr Boxen verärgern bzw. nerven den Kunden nur....

Liebe Grüße

chrispeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das hat doch nichts mit "freiwillig" zu tun - sondern ob du Daten weitergibst oder nicht - je nachdem welchen Versandienstleister du verwendest und welche Daten du an diesen übergibst richtet sich die Anforderung ob du eine Checkbox benötigst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es geht hier um die "nicht unbedingt für einer erfolgreiche Lieferung erforderlichen Daten", z.B. Telefon & E-Mail-Adresse. Wenn es ein Händler von Fall zu Fall weitergeben kann, dann macht es meiner Meinung nach auch Sinn die Checkbox optional zu machen.

Sicher nicht für jeden Händler zu empfehlen, aber möglich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo administrator,

Zum Verständnis:

Häkchen setzen = Einverständnis zur Weitergabe der Daten an das Versandunternehmen;

kein Häkchen = kein Einverständnis

ohne Häkchen jedoch keine Blockade zum Abschluß der Bestellung

... Danke Alex!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist durchaus klar, aber wie geschrieben ist die grundsätzliche Frage ob du überhaupt einen Versand-Dienstleister verwendest welcher eine Datenweitergabe vorschreibt.

Darum gibt es auch dieses Checkbox Plugin, denn einige Anbieter benötigen zusätzliche Daten zwingend per API - dann hilft auch keine freiwillige checkbox, denn die Ware kann in diesem Fall auch vom Händler nicht versendet werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich mich einmischen darf:

Ich versende mit DHL. Bei DHL ist die Übertragung von Email und Telefonnummer möglich, aber optional. Damit ist nach DSGVO die Einwilligung freiwillig.
Andere Artikel versende ich per Spedition, die Telefonnummer wird zwingend benötigt. Dort ist die Einwilligung des Kunden gar nicht nötig, die Checkbox kann also ausgeblendet werden.

Wenn es also komplett richtig sein soll müssten die Versandarten einen Merker bekommen, ob die Einwilligung zwingend erforderlich ist. Wenn nicht ist die Checkbox einzublenden, diese ist dann aber optional zu gestalten und das Ergebnis im Auftrag zu vermerken (Checkbox erforderlich, Checkbox gesetzt).

Share this post


Link to post
Share on other sites

hallo jwinkel,

ich versende per DHL und Hermes.

Bei Hermes gibt es die Möglichkeit in den Einstellungen grundsätzlich die email-Adresse zu übernehmen, so dass der Kunden per Hermes über den genauen Zustelltermin informiert wird. Ist ein sehr guter Service, der eigentlich genutzt werden könnte, wenn sich der Kunde damit einverstanden erklärt. Erklärt er sich nicht damit einverstanden, so wird er lediglich aus meinem BE heraus über den Versand informiert, jedoch nicht über den genauen Zustelltermin, der ja nur per email von Hermes bekannt gegeben wird.

--

hallo df:bug,

Ich bin weiterhin der Meinung, dass ein kostenloses Plugin diese rechtlichen Anforderungen erfüllen muss und ich nicht ein Plugin zu einem horrenden Preis kaufen muss, von dem ich nur ein einziges Modul nutze.

Liebe Grüße alle zusammen

chrispeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier mal ein Auszug aus "onlinehändler-news/recht":

https://www.onlinehaendler-news.de/recht/rechtsfragen/31626-dsgvo-einwilligung-fuer-e-mail-versandbestaetigung-durch-paketzusteller-notwendig.html

...

Datenschutzkonferenz sieht das anders

Doch leider werden Händler die Weitergabe der E-Mail-Adressen nicht auf den Art. 6 DSGVO und damit das berechtigte Interesse stützen können, wenn es nach dem Willen der Datenschutzkonferenz (DSK) geht. Diese sieht es ganz anders:

„Die Übermittlung von E-Mail-Adressen durch Onlinehändler an Postdienstleister ist nur bei Vorliegen einer Einwilligung der Kunden in eben diese Übermittlung rechtmäßig. “

Begründet wird das mit der Möglichkeit, dass Händler Zustellinformationen selbst an den Kunden weitergeben bzw. einen Link zur Sendungsverfolgung in die eigene Bestellbestätigung einzubinden können. Daher darf die E-Mail-Adresse nur mit einer Einwilligung an den Paketzusteller erfolgen.

Was können den Händler nun überhaupt tun?

Durch die Einwilligungserfordernis wären folgende Möglichkeiten rechtlich noch möglich:

  • ...
  • Eine zusätzliche Checkbox einfügen. So könnte die notwendige Einwilligung eingeholt werden. Doch muss der Händler an dieser Stelle den Nachweis der Einwilligung protokollieren.

...

 

Also muss die Möglichkeit bestehen, einer Weitergabe nicht zuzustimmen.

Zur Zeit kann man das DSGVO - Plugin vergessen, da nicht protokolliert wird, ob der Kunde seine Zustimmung gegeben hat oder nicht.  SCHADE...

LG

chrispeg

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn es nicht mehr sein soll als eine Checkbox deren Ergebnis im Auftrag gespeichert wird, dann sollte doch Folgendes gehen (habe ich noch nicht getestet!):

  • Eine neue Sprachvariable anlegen und den gewünschten Text einfügen
  • In der Tabelle xt_orders ein neues Feld einfügen
  • In /templates/meintemplate/xtCore/pages/checkout/subpage_confirmation.html an geeigneter Stelle einfügen:
    <p class="checkbox">
       <label>
          {form type=checkbox name=mein_neues_feld}
          {txt key=MEIN_NEUER_TEXT}
       </label>
    </p>

Oder habe ich da was übersehen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo jwinkel,

Dein Vorschlag hört sich sehr gut an; habe gerade versucht ein Feld in xt_orders einzufügen; musste diese Tabelle wieder herstellen, war völlig verbogen.

Wie füge ich ein Feld in diese Tabelle ein?

Habe mit den Tabellen der Datenbank noch nie gearbeitet.

Liebe Grüße

chrispeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe ne andere Frage,

wenn der Kunde das Häckchen gesetzt hat und den Trackinglink bekommen will

wir bekomme ich diese info in die Bestätigungsmail?

 

Grüße

Manfred

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Amrit,

ich weiß nicht, ob die Bestätigungsmail die Info über die Zustimmung enthalten muss. Wichtig ist, dass du nachweisen kannst, dass der Kunde sein Einverständnis zur Weitergabe gegeben hat. Das sollte dann in der Datenbank bzw. im BE festgehalten werden, damit man die Zustimmung nachweisen kann und somit eine evtle.  Datenabfrage des Kunden gesichert ist. Da sind wir dran....

Liebe Grüße

chrispeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

leider konnte ich den Tipp, der sich wirklich gut anhört, noch nicht ausprobieren.

Weiß jemand wie ein Feld in die Datenbank eingefügt werden kann oder handelt es sich um eine neue Spalte, die viele Informationen haben will.... Leider hab' ich keine Ahnung, was hier eingetragen werden muss.

siehe Anhang

LGneue_spalte.thumb.gif.9df23bb3c479f59c703357d0a48395c2.gif

chrispeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kannst Du vllt. auf dem RatingChamp Plugin aufbauen? #RatingChamp gibt's offensichtlich nicht mehr. Hier wurde die Zustimmung beim Kunden (Kunden bearbeiten) festgehalten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×