Jump to content
xt:Commerce Community Forum

Search the Community

Showing results for tags 'bug'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • xt:Commerce - Professionelle eCommerce Shopsoftware
    • Fragen zur Software
    • xt:Commerce Plugins
    • xt:Commerce 4 Sprachen
    • xt:Commerce Online Handbuch
    • Häufige Fragen (FAQ)
    • Fragen zur Software (Pre Sale)
    • Anleitungen - Patches - Downloads
  • xt:Commerce Office - Shop & Warenwirtschaft
    • Allgemeine Fragen
  • xt:Commerce Allgemein
  • xt:Commerce 3 Shopsoftware Community Area (nur Lesen)
    • Allgemeine Diskussionen
    • Installation und Konfiguration
    • Shopbereich
    • Admininterface
    • Modul Entwicklung
    • Template System
    • xt:Commerce Schnittstellen ERP Systeme
    • PHP & MysQL Forum
    • HTML & CSS

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


AIM


MSN


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Location


Interests


Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf

Found 124 results

  1. Hallo Roger hier, 1. Für die version 5 währe vieleicht ein eigenes Bug forum gut (eigener reiter ?). 2. BUG? Wenn ich im Shop (ver. 5.0.00) Artikel in den Warenkorb lege. z.b. zwei verschiedene. Und mich dann in den Checkout-Prosess begeben. Und auf der Login Seite einen neuen Kundenacount anlege. Ist nach dem Login nur noch ein Artikel im Warenkorb. Das gleiche verhalten passiert auch bei Login in ein Bestehendes kundenkonto nach login ist nur noch ein Artikel im Warenkorb. p.s respekt zur neuen version trotzalledem sehr shön
  2. Hallo Forum, sorry wenn ich hier ein Thema wiederhole, ich habe keine vernünftige Lösung gefunden... Wir verkaufen unter anderem Online-Gutscheine, z.B. als Geschenk oder für unsere Partner als Verlosungspreise einsetzbar etc. - im Prinzip also ein Zahlungsmittel Aktuell starten wir eine Rabattaktion (10% auf alles außer ... ) Manche von euch ahnen schon was jetzt kommt - wenn ich als Kunde meinen Warenkorb fülle, im Checkout den Rabattcode eingebe - funktioniert alles prima; 10% werden abgezogen und alle wollen kaufen bis die Finger qualmen, nur der eine Kunde, der zum Einzug einen Online-Gutschein von seiner Tante bekommen hat sucht nach der Eingabe des Rabattcodes verzweifelt eine Möglichkeit seinen Code einzulösen "Geht leider nicht, Sie müssen entweder Ihren Warenkorb und Cookies komplett leeren und beim Kauf auf die 10% verzichten - oder zahlen Sie doch dieses Mal mit PayPal und lösen Ihren Online-Gutschein später ein" <= ?!?! Ist das die Anwort die wir geben sollen oder bin ich zu blöd das Plugin richtig einzustellen? Bin ich allein mit diesem #bug oder hat jemand dieses Problem lösen können? Danke für eure Erfahrungen/Lösungen, Greg Nachtrag: Das setzt sich natürlich fort in allen denkbaren (nicht) möglichen Kombinationen von Codes... Rabatt auf bestimmte Produkte -><- Rabatt beim erreichen eines bestimmten Mindestbestellwertes etc
  3. Hallo zusammen, ich habe ine xt:commerce installtion der Version 4.2 am laufen. Leider kann ich keine neuen Artikel anlegen. Das Tab zeigt nur die Ladeuhr an. Mit Firebug sehe ich einen Internal Server Error 500: "NetworkError: 500 Internal Server Error - http://"LINK"/xtAdmin/adminHandler.php?load_section=product&pg=overview&parentNode=node_product&sec=03cd8bbbad35bf9571a6f82d96f4882f&new=true&sec=03cd8bbbad35bf9571a6f82d96f4882f" Zusätzlich ist mir aufgefallen, dass neue leere Artikel in der Datenbank angelegt werden und auch in der Artikellist erscheinen nach neuladen leere Artikel. Diese Artikel können dann bearbeitet werden. Dies ist jedoch keine Methode nach der man gerne Arbeiten möchte. Was muss ich tun um den Fehler zu beheben? Danke!
  4. ...Im 404-Monitor werden alle 404-Seiten die der Shop im Frontend Ausliefert festgehalten, auch für diese Seiten können Sie entsprechend Umleitungen definieren.... Die Weiterleitungen funktionieren für die geänderten SEO URLs tadellos. Nun haben wir viele 404 Urls wie folgt: de/product?info=7408 wenn hier eine eine Umleitungs URL eingetragen wird, passiert nichts. Es erscheint weiterhin die 404 Meldung und der Besucher wird nicht weitergeleitet. Ist dies ein Fehler der nur bei uns auftritt oder bei euch auch? Wie können diese URLs weitergeleitet werden? Freundliche Grüße! Marcel.
  5. hallo, nachdem sich ein kunde beschwert hat dass seine bewertung im shop nicht angezeigt wird, ist mir aufgefallen dass bewertungen mit anderem language-code als "DE" nicht angezeigt werden! nachdem ich dass in der DB geaendert habe funktioniert es! kann man das irgendwo einstellen? ist das ein bug? ich verwende xtc 4.11 xt_reviews 1.1.6 danke fuer eure antworten ringo
  6. Die Lagerverwaltung der xt:Commerce Shop-Version 4.1.10 enthält in meiner Installation folgenden Fehler: Wird das letzte verfügbare Produkt in den Warenkorb gelegt (oder auch die Restmenge aller verfügbaren, z.B.: 4 verfügbar, 4 im Warenkorb), dann wird der Warenkorb gelöscht, sobald man beim Checkout folgendes macht: A) eine Zahlungsart auswählt, die nach dem 'zahlungspflichtig bestellen' den Payframe benutzt (z.B. Kreditkartenzahlung o. Lastschrift meines Zahlungsproviders). Die Bezahlung schlägt damit fehl. die Zahlungsart Paypal (xt_paypal Plugin) verwendet, diesen Vorgang aber auf der PayPal-Seite wieder abbricht. Ergebnis: Der Warenkorb ist dann in beiden Fällen leer, die Bestellung kann nicht abgeschlossen werden. Die Produkte sind im Shop nicht mehr verfügbar, da sich der Onliner-Lagerbestand bereits vor Abschluss der Zahlung auf 0 reduziert hat. Das hat Auswirkungen: 1) Lagerdifferenz -> es entstehen Abweichungen zwischen dem Lagerbestand des Shops und dem tatsächlichen Lager 2) Umsatzverlust -> die Produkte werden beim Checkout-Vorgang gelöscht, unmittelbar vor Generierung einer Zahlung 3) Manipulationsmöglichkeit -> theoretisch lässt sich die online verfügbare Artikelmenge durch Dritte löschen Dieser Fehler tritt bei Shop-Version 4.1.10 mit folgenden Einstellungen auf: Einstellungen > Konfiguration > Lager > Lagerverwaltung: true Einstellungen > Konfiguration > Lager > Lieferzeit anzeigen: true Einstellungen > Konfiguration > Lager > Lagerampel anzeigen: true Shop-Einstellungen > Lagerverwaltung > Nicht verfügbare anzeigen: true Shop-Einstellungen > Lagerverwaltung > Einkauf nicht vorrätiger Ware: false Um den Fehler einzugrenzen, habe ich 4 Einstellungsmöglichkeiten getestet: (1) TRUE / FALSE Shop-Einstellungen > Lagerverwaltung > Nicht verfügbare anzeigen: true Shop-Einstellungen > Lagerverwaltung > Einkauf nicht vorrätiger Ware: false => hierbei entsteht der erwähnte Bug (2) FALSE / FALSE Shop-Einstellungen > Lagerverwaltung > Nicht verfügbare anzeigen: false Shop-Einstellungen > Lagerverwaltung > Einkauf nicht vorrätiger Ware: false => dabei entsteht der gleiche Fehler (Unterschied: das Produkt wird danach im Shop nicht mehr angezeigt) (3) TRUE / TRUE Shop-Einstellungen > Lagerverwaltung > Nicht verfügbare anzeigen: true Shop-Einstellungen > Lagerverwaltung > Einkauf nicht vorrätiger Ware: true => keine Lösung, da ein Artikel unabhängig vom Warenbestand in beliebiger Menge bestellt werden kann, auch wenn er nicht oder nur teilweise vorrätig ist. Der Lagerbestand verändert sich in diesem Fall auf einen negativen Wert. Bei Bestellung nicht vorrätiger Ware mit direkt durchgeführter Bezahlung (Lastschrift, giropay, Kreditkarte und PayPal) entstehen Aufwand und Kosten für die manuelle Zahlungserstattung. Ist die Lagerampel aktiviert, werden Waren danach als nicht lieferbar gekennzeichnet, können jedoch trotzdem in beliebiger Menge bestellt werden. (4) FALSE / TRUE Shop-Einstellungen > Lagerverwaltung > Nicht verfügbare anzeigen: false Shop-Einstellungen > Lagerverwaltung > Einkauf nicht vorrätiger Ware: true => keine Lösung, da ein Artikel unabhängig vom Warenbestand in beliebiger Menge in den Warenkorb gelegt werden kann, auch wenn er nicht oder nur teilweise vorrätig ist. Hier tritt zusätzlich folgendes Phänomen auf: Checkt man über einen externen Zahlungsframe aus oder bricht eine Paypal-Zahlung ab, dann: - reduziert sich der Warenkorb auf den Wert 0 EUR - die Anzahl der darin liegenden Produkte bleibt erhalten (z.B. 10 Stk.) - die Produktabbildung im Warenkorb verschwindet - der Artikel ist im Shop nicht mehr verfügbar Fazit: Methode (1) oder Methode (2) sind erforderlich, um im Online Shop den Lagerbestand abzubilden und nicht vorrätige Produkte nicht bestellbar zu machen. Durch die Fehlfunktionen ist die Lagerverwaltung in der Praxis in meinem Fall nicht einsetzbar, da sich sehr viele Artikel mit geringem Lagerbestand im Angebot befinden. Der xt:Commerce Support äußert sich dazu leider etwas unklar ("…wir planen mit dem nächsten Update weitreichende Anpassungen, die uns erlauben auch dieses Problem zu beheben…"). Version 4.2.00 war zu diesem Zeitpunkt schon erhältlich. Zu kritisieren ist, dass die Lager-Verwaltung von xt:Commerce als Shop Feature angeboten wird. Ich benötige dringend eine Lösung, deshalb hier die ausführliche Dokumentation und Nachfrage, ob jemand von euch dieses Problem selbst oder durch externe Dienstleister beheben konnte. Danke vorab!
  7. die xt_minified Classes is ja eine gute Idee um Ladezeit zu kombinieren jedoch leider völlig unbrauchbar wenn man die combine Funktion (Einstellungen->Suchmaschinen) nutzt. Für XTc und alle anderen hier der Fix . P.s. wenn ihr schon eine neue Class aufnehmt warum fügt ihr nicht gleich auch ein paar Hooks hinzu dann könnte man ein Plugin schreiben und müsste nicht ständig Bugs im Quellcode beheben. die datei class.xt_minify.php ist zu ändern wie folgt. public function serveFile() { $groups = ''; // TODO sorting! $this->SortingFunction($this->resources['css'],"sort_order"); $this->SortingFunction($this->resources['js'],"sort_order"); $this->serveCSS(); $this->serveJS(); } private function SortingFunction (&$array, $key) { $sorter=array(); $ret=array(); reset($array); foreach ($array as $ii => $va) { $sorter[$ii]=$va[$key]; } asort($sorter); foreach ($sorter as $ii => $va) { $ret[$ii]=$array[$ii]; } $array=$ret; }[/PHP]
  8. Hallo, mich ereilt folgender Fehler bei allen 4.1.1 Shops wegen dem neuen Mailtemplate, dass ins Template ausgelagert wurde: [Wed Jun 25 15:02:35 2014] [warn] [client 91.66.251.xx] mod_fcgid: stderr: PHP Warning: Smarty error: unable to read resource: "file:aktives_template/email/email_top.html" in /var/www/vhosts/xxx/httpdocs/xxx/xtFramework/library/smarty/Smarty.class.php on line 1095 und wird verursacht durch die neue Zeile in dem E-Mailmanager für update_order-admin (Status Deiner Bestellung wurde geändert): {include file="file:$_system_template/email/email_top.html"}[/code] Somit fehlt bei dieser Mail auch das ganze Template.
  9. mysql error: [1054: Unknown column 'sort_price' in 'order clause'] in EXECUTE("SELECT p.products_id FROM xt_products p INNER JOIN xt_products_to_categories p2c ON p2c.products_id = p.products_id LEFT JOIN xt_products_price_special pps ON p.products_id = pps.products_id and (pps.date_available <= '2014-06-11 20:52:28' or pps.date_available = 0) and (pps.date_expired >= '2014-06-11 20:52:28' or pps.date_expired = 0) and (pps.group_permission_1=1 or pps.group_permission_all=1) left JOIN xt_products_permission group_permission ON (group_permission.pid = p.products_id and group_permission.pgroup = 'group_permission_1' ) left JOIN xt_products_permission shop ON (shop.pid = p.products_id and shop.pgroup = 'shop_1' ) LEFT JOIN xt_seo_url su ON (p.products_id = su.link_id and su.link_type='1') WHERE p.products_id != '' and p2c.categories_id = 127 and group_permission.permission IS NULL and shop.permission IS NULL and p.products_fsk18!=1 and p.products_status = '1' and su.language_code = 'de' and p.products_quantity > 0 ORDER BY sort_price LIMIT 0,20") Hervorgerufen wird dieser Fehler wenn im Backend in den Kategorie-Einstellung die Sortierungs-Metohde auf Preis gestellt ist. Bin ich der einziege mit diesem Fehler nach dem Update auf 4.1.10??? Bitte um Rückmeldung
  10. Hallo, hat jemand auch Erfahrung mit folgendem Problem: Wenn ein Artikel z.B. 1x vorhanden ist und 1x gekauft (also der letzte mögliche) und direkt mit z.B. PayPal oder Sofortüberweisung bezahlt wird, dann erhält der Käufer im letzten Schritt (checkout/success -> Ihre Bestellung wurde erfolgreich ausgeführt) den System-Hinweis: "Der Artikel xxx ist leider nicht in der gewünschten Menge auf Lager. Ihre Menge wurde...." Das verunsichet die Kunden natürlich und ist ja auch falsch. Das tritt nicht auf, wenn man mit einer Zahlungsart wie Vorkasse zahlt! Bug?
  11. Guten Tag, leider haben wir seit der 4.1er Version, das Problem das UNGEWOLLT einfach bei Google im Index siehe hier: https://www.google.de/search?q=site%3Ar-tech24.de&oq=site%3Ar-tech24.de&aqs=chrome..69i57j69i58j69i60l2j69i65j69i59.1723j0&sourceid=chrome&espvd=210&es_sm=91&ie=UTF-8 Einträge bzw. alle Seiten für unseren Shop einfach eine Erweiterung mit /en/ angelegt wurde, wir haben aber noch nie etwas an den Lokalisierungs Einstellungen geändert, weil wir gar nicht wussten, dass es so etwas überhaupt gibt. Deshalb die Frage, wie kann ich dass denn wieder rückgängig machen bzw. wo genau sehe ich (also in welcher Übersicht oder MySQl DB) sehe ich welche Seiten genau angelegt worden sind, damit ich diese wieder löschen kann, DENN wenn ich unter Lokalisierung >> Länder >> Sprachen, habe ich bereits "Englisch" deaktiviert und dann werden einfach die en Seiten, die in Deutsch angelegt wordensind einfach auch in Eglisch angezeigt (sprich doppelt) Das ist natürlich fatal für unser Google Ranking (weil dann ja alles als double content gewertet wird), deshalb die Frage wieso wird nach dem Update auf die 4.1 Version einfach die Spracheinstellung verändert und wie kann ich das wieder rückgängig machen? bzw. welche DB ist verantwortlich dafür…. Für jegliche Vorschläge bin ich dankbar Danke vorab...
  12. Hallo, ich habe einen Bug zu berichten. Folgendes Szenario: Kunde legt ein Produkt in den Warenkorb, klickt weiter bis er die Zahlmethode auswählen kann und wählt zb PayPal. Danach klickt er auf der Bestellbestätigungsseite auf "Kostenpflichtig bestellen". Daraufhin wird er wie gewohnt zu Paypal weitergeleitet wo er die Zahlung durchführen kann. Klickt der Kunde nun auf Abbrechen oder schließt sogar den Browser, ist die Bestellung trotzdem aufgegeben und der Status ist im backend auf "In bearbeitung" geändert worden. (Klickt er auf Abbrechen, wird er zur Shopseite zurück geleitet, wo er eine alternative Methode auswählen kann. Trotzdem ist im Backend bereits eine Bestellung) Außerdem hat der Kunde keine Möglichkeit im nachhinein die Bestellung zu beazahlen, zb. indem er in der Bestellemail ein Bezahlbutton hat. Kennt ihr diesen Bug bereits? Ist das überhaupt ein Bug oder vll. gewollt?!?!(Ich hoffe nicht und kann mir dies auch nicht vorstellen). Beste Grüße Kev
  13. Ich habe folgendes Problem entdeckt: Wenn man in einem Shop als Gast unterwegs ist und legt Artikel in den Warenkorb und dann im Warenkorb einen Gutscheincode eingibt, wird man ja gebeten sich neu anzumelden oder einzuloggen. Nach diesem Schritt ist jedoch der Gutschein nicht mehr aktiv. Mir leuchtet es ein, da man vorher als "Gast" den Gutschein beansprucht hat, und nun ein eingeloggter User ist, der ja noch keinen Gutscheincode eingegeben hat. Das ist ungeschickt. Und ausserdem: Es gibt ja die Funktion in den Plugin Funktionen "Checkout-Seite Hier können Sie bestimmen ob die Gutschein-Code-Eingabe-Box auf der Checkout-Seite angezeigt werden soll." Wenn ich diese aktiviere, wird diese Box jedoch nirgends angezeigt. Kann mir jemand helfen?
  14. Hallo haben unseren Veyton Shop seit ein paar Tagen online, vor launch auch noch das moneybookers modul getestet.....da hatte eine eigene ec zahlung funktioniert und die Bestellung wurde auch nur nach erfolgreicher Zahlung im Shop gespeichert! seitdem habe ich jetzt schon 3 Bestellungen, die alle mit Zahlungsart Code: xt_moneybookers markiert sind aber zu keiner Transaktion kann ich im moneybookers Konto einen entsprechenden Hinweis/Buchung/Datensatz finden!? kennt jemand das PRoblem oder gibt*s evtl. ein update, bug fix zum moneybookers plugin? irgendwelche Tipps?
  15. In meinen unruhigen nächtlichen Stunden bin auch auf einen sehr modernen Lösungsweg gekommen wie xtc:Veyton zukünftig mit Bugs und zusätzlichen Funktionen könnte. An einer regen Umfragenbeteilungen würde ich mich freuen Phase 1) Es sollte eine Platzform geben wo alle ihre Probleme und Bugs berichten können und andere die gleichen Probleme haben sich anschließen können mit einer Art +1 Dadurch hätte man ein Liste aller bekannten Bugs und hat gleichzeitig eine Priorisierung welche Bugs dringen gefixt werden sollten. Phase 2) Die Community sollte die Möglichtkeit haben Lösungen zu schreiben (Kommentarfunktion). Die Beste (bestwerteteste) sollte dann im nächsten Shop Update einfließen, Pahse 3) Neben den freiwilligen Lösung könnte XTC auch "Auschreibungen" machen und eine Prämie (30-50€) für die Lösung eines Problems oder die Entwicklung einer Funktion vergeben. Somit könnten sich die vielen Programmierer etwas Taschengeld verdienen und man hätte bei einer Anfragsflaute mögliche Plugins zum entwickeln. Solch ein System bezeichnet man auch als Schwarmintelligenz wo das wissen vieler genutzt wird um die beste Lösung zu finden - was bei ein paar wenigen oft nicht möglich wäre.[/PHP]
  16. bei manuellem einfachem Bilderupload immer mit schließen-Button (unten) das Fensten schließen, nicht über das [x] rechtsoben, da sonst weiße seite mit "Upload erfolgreich"-Meldung nach 2tem Upload eines Artikels. getestet mit FF 10.0.2 viell. hilft es jemanden lg micketom
  17. Als 1. möchte ich sagen, daß ich den folgenden Fehler über 'BUGs melden' eingeben wollte. Jedoch wurde ich dort auf eine Seite mit chinesischer Schrift geleitet. So, nun zu meinem Fehler. In der Adminbearbeitung der Contents oder auch Categories gibt es oben rechts den den Button 'Bilder bearbeiten'. Damit kann ich Bild Dateien auf der lokalen HD suchen und dann uploaden. Mir werden auch die richtigen Bilder angezeigt, jedoch kommen die Bilddateien mit abgeschnittenem 1. Zeichen im Shop an. Ein Beispiel: Ich will die Datei worker.jpg hochladen, aber das richtige Image kommt als orker.jpg an. Bis jetzt bei mir immer. Ich habe Veyton 4.0.14
  18. Hallo, es ist effektiv nicht möglich, mehrere Artikel nebeneinander (gleichzeitig) zu bearbeiten. Bearbeiten klappt zwar extrem langsam (TinyMCE reagiert kaum), aber speichern wird dann zur reinen Glückssache! Von 6 Slave Artikeln wurden gerade einmal 2 (zwei) richtig abgespeichert (D/E) - wobei das erste von beiden eigentlich noch so bearbeitet wurde, also lediglich ein (1) Artikel wurde richtig gespeichert. Selbst zwei Artikel lassen sich nicht nebeneinader kopieren (z.B. einzelne Teile/Passagen)! Ich freue mich, daß wenigstens der Artikelname sowie die Meta-Einträge gespeichert wurden. Jeder Artikel muß einzeln bearbeitet werden, kopieren & speichern geht nur, wenn der aktive Artikel nicht geöffnet ist. Und wehe, man wagt es eine Tabelle in TinyMCE einzufügen, der haut dann mal eben den Quelltext durcheinander (2-3 Zeilen oberhalb der Tabelle werden vor dem End-tag eingefügt). Hier sollte dringendst mal eine aktuelle Version eingespielt werden (war bei .13 schon mehr als veraltet!!)! Herzlichen Glückwunsch XTC - darf ich mal eine Rechnung stellen, für die verloren gegangen Arbeitszeit? Es wäre wirklich mal langsam wünschenswert, daß die Kinderkrankheiten hier beseitigt werden - ein effektives Arbeiten ist "leider" nicht möglich. MFG Nils
  19. Hallo ! Möglicherweise bin ich an dieser Stelle des Forums ja falsch, es wäre aber trotzdem schön wenn ich bei meinem Problem Hilfe erhalten könnte . Ich betreibe meinen Shop schon 2 Jahre und bin erst jetzt auf diese Problem gestossen. Bei Änderung einer Bestellung im Admin-Bereich wird alles ausgeführt, bis auf die richtige Endsummen-Berechnung. Die Mwst. ist richtig, aber trotzdem ist bei dem Endbetrag die Bruttosumme gleich der Nettosumme. Da kann man machen was man will, es ändert sich nichts. Das macht wirklich grosse Probleme. Wäre schön wenn sich jemand findet der mir hilft diesen Fehler zu beseitigen. DANKE !
  20. Hallo ! Möglicherweise bin ich an dieser Stelle des Forums ja falsch, es wäre aber trotzdem schön wenn ich bei meinem Problem Hilfe erhalten könnte . Ich betreibe meinen Shop schon 2 Jahre und bin erst jetzt auf diese Problem gestossen. Bei Änderung einer Bestellung im Admin-Bereich wird alles ausgeführt, bis auf die richtige Endsummen-Berechnung. Die Mwst. ist richtig, aber trotzdem ist bei dem Endbetrag die Bruttosumme gleich der Nettosumme. Da kann man machen was man will, es ändert sich nichts. Das macht wirklich grosse Probleme. Wäre schön wenn sich jemand findet der mir hilft diesen Fehler zu beseitigen. DANKE !
  21. gerade eben endeckt wieder ein Rechtschreibfehler im Quellcode in der Datei class.email.php (auch in V.14) class xtMailer extends PHPMailer { var $Mailer = _SYSTEM_MAIL_TYPE; var $Host = _STORE_SMTP_HOST; //var $SMTPAuth = _STORE_SMTP_AUTH; #0000668 var $Username = _STORE_SMTP_USERNAME; var $Password = _STORE_SMTP_PASSWORD; var $Post = 25; var $WordWrap = 75; var $SMTPKeepAlive = true; var $Sendmail = _SYSTEM_SENDMAIL_PATH; var $CharSet = 'UTF-8'; [/PHP] [b]Port [/b]schreibt man mit r - xtc Jungs bitte macht einen Fix. Gruß Alois
  22. Kann es sein das es Probleme mit Billpay und der Einlösung von Gutscheinen gibt. Bei mir Bestellte heute ein Kunde und Löste dabei einen Festwert Gutschein. Für 5 EUR ein. Daraufhin wurde der Kunde bei Billpay abgelehnt. Dazu habe ich im Admin dann Folgende fehlermeldung. "Zeit: 2011-07-12 15:30:19 Transaktions ID: Status: Denied Status Detail: Fehler: Die übergebenen Bestelldaten sind ungültig" Und hier noch aus dem IPN Loog "HAENDLER: Fehler: Die übergebenen Bestelldaten sind ungültigKUNDE: Fehler: Bitte wählen Sie eine andere Zahlart oder versuchen es später erneut. Es ist ein interner Fehler aufgetreten. ERROR CODE: 53" Hat jemand die gleichen Probleme oder weis Herr Zainer was dazu?
  23. hi, in der Version 14 ist das Datenbankfeld manufacturers_sort etwas zu klein geraten: es wird mit int(1) statt mit int(4) angelegt => im phpMyAdmin ändern Grüsse
  24. Ich weis nicht ob es nur an unserem System liegt (.13) - aber wenn man auf einer Herstellerseite die Sortierung z.B. nach preis etc. auswählt springt er bei uns immer auf die domain/index also auf die Startseite zurück? Könnte das mal jemand testen? Auch finde ich es nicht gut das man die Sortierung auf der Herstellerseite im Backend nicht angeben kann - oder habe ich da was übersehen? Herzlichen Dank, Amelie
  25. Wenn ich 3 bilder zu einem Artikel hochlade. Werden diese korrekt angezeigt und sie bekommen die Reihenfolge 0, 1, 2 Lösche ich jetzt das bild mit der Reihenfolge 1, dann ist nur noch 0, 2 übrig. Für das fehlende bild wird die Nr. 2 nochmals angezeigt. Wo kann ich die Reihenfolge für die Bilder ändern??? kuckst du hier Shirt zum Ausmalen mit Clown Motiv-ausmalen-clown
×
×
  • Create New...